Assassin's Creed 3: Vorbesteller-Boni vorgestellt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Ubisoft Montreal
Publisher: Ubisoft
Release:
31.10.2012
22.11.2012
31.10.2012
30.11.2012
Test: Assassin's Creed 3
80
Test: Assassin's Creed 3
80
Test: Assassin's Creed 3
80
Test: Assassin's Creed 3
78
Jetzt kaufen ab 9,79€ bei

Leserwertung: 68% [17]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Assassin's Creed 3
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Assassin's Creed III - Vorbesteller-Boni vorgestellt

Assassin's Creed 3 (Action) von Ubisoft
Assassin's Creed 3 (Action) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Publisher Ubisoft hat soeben die Boni vorgestellt, die Vorbesteller von Assassin's Creed III erhalten können. Insgesamt stehen drei verschiedene Vorbesteller-Pakete zur Auswahl:

Kolonialer Assassine
"Käufer der Vorbestellbox im Fachhandel erhalten das Singleplayer Bonus-Paket 'Kolonialer Assassine', bestehend aus einer schottischen Steinschlosspistole sowie einem Bonuskostüm: 'Die traditionelle Montur des kolonialen Assassinen'. Die Vorbestellbox ist deutschlandweit erhältlich bei Media Markt, Saturn, Müller, Medimax, ProMarkt und Karstadt."

Kapitän der Aquila
"Exklusiv bei Amazon.de erhältlich ist das Singleplayer Bonus-Paket 'Kapitän der Aquila', bestehend aus der Einzelspieler-Waffe 'Enterbeil' und dem Bonuskostüm 'Die Uniform des Kapitäns der Aquila'."

Rotrock
"Exklusiv bei GameStop ist das Multiplayer Bonus-Paket 'Rotrock' vorbestellbar. Dieses enthält neben der Multiplayer-Figur 'Der Rotrock' auch das Relikt 'Doktor-Puppe', das 'Emblem Schlange', das Bild 'Der Doktor' sowie den Titel 'Der Doktor'."

Assassin's Creed III wird am 31. Oktober 2012 für Xbox 360, PlayStation 3 und PC veröffentlicht.


Quelle: Ubisoft
Assassin's Creed 3
ab 9,79€ bei

Kommentare

FreshG schrieb am
Achso die haben schon 2 Jahre an dem Titel gearbeitet. Ich dachte die machen das genauso doof wie bei CoD das jedes Jahr ein Titel raus kommt. Das heißt ja wenn sie es erscheinen lassen sind da ungefähr 3 Jahre. Das ist knapp für ein Spiel dieser Größen-Ordnung aber ich denke es sollte nicht der totale Müll sein wie bei dem oben genannten Produkt.
ChriZd3luXe schrieb am
Oldholo hat geschrieben: Inhalte?
Ja, genau. Inhalte. Noch nen Ausrufezeichen gefällig? Also gut: Inhalte!
Fiddlejam hat geschrieben:Kostüme haben nichtmal Rüstungswerte, wie gesagt wird sie auch niemand im ersten Playthrough nutzen.
Es ist völlig egal, ob man Zusatzinhalte im ersten Playthrough nutzen wird/kann/will oder mit abgeänderten Werten direkten Einfluss auf das Gameplay erzielt. o.O Auch "Eyecandy" gehört zu den Spielinhalten, den man entweder direkt ins Spiel integriert - sozusagen als "Goodie" oder, weil solche Entwickler ja schon vor Jahren ausgestorben sind, eben als DLC anbieten. In diesem Szenario mit den unterschiedlichen Versionen zum Verkaufsstart habe ich als Käufer allerdings nicht mal die Möglichkeit alle Inhalte einzeln oder im Gesamtpaket zu beziehen. Ich müsste mir das Spiel sozusagen 2-3 Mal käuflich erwerben - und das ist nun wirklich mehr als von der Realität entfernt. Ich hoffe du verstehst auch, dass ich mich mit meinen Ausführungen allgemein fasse, da es mir jetzt weniger um das Schwert/Kostüm/Figur/Titel/whatever bei AC3 im Einzelnen geht, sondern viel mehr um die Auswirkungen, die die Unterstützung einer solchen Produktpolitik, zur Folge haben könnten - weitreichender als nur ein zusätzliches Schwert/Axt/Pistole/Kostüm/whatever.
Fiddlejam hat geschrieben:Und die mitgelieferten Waffen sind auch stets nur durchschnittlich, selbst Vlads Schwert in ACR war nur das zweitstärkste. Das stärkste war regulär ingame erhältlich.
Wäre ja noch schöner, wenn solche Extras dann auch noch gameplaytechnisch zu große Veränderungen bringen und im Multiplayer-Modus nicht anständig gebalanced sind bzw. zu hohe Vorteile bringen. Aber auch "DLC-Überschwerter" im Singleplayer - wo man sich stellenweise fragt, warum man sich die überhaupt zugelegt hat, weil es stellenweise kaum noch Sinn macht sich...
Fiddlejam schrieb am
Kostüme haben nichtmal Rüstungswerte, wie gesagt wird sie auch niemand im ersten Playthrough nutzen.
Und die mitgelieferten Waffen sind auch stets nur durchschnittlich, selbst Vlads Schwert in ACR war nur das zweitstärkste. Das stärkste war regulär ingame erhältlich.
Oldholo schrieb am
ChriZ_d3luXe hat geschrieben: Ganz, ganz schwacher Vergleich. Unterschiedliche Cover gegenüber fehlenden Inhalten? Dann lass doch gleich das Buch in deinem Beispiel weg und ersetze es mit... ähm... ach - warum denn nicht mit einem Videospiel? :mrgreen:
Inhalte? 'Ne Waffe und ein Kostüm, das man sicher nicht der Rüstungswerte wegen braucht, weil die Kämpfe unter Garantie einfach genug für alle sein werden?
Buchcover und Klappentext treffen es ganz gut, find' ich. Oder, etwas abstrakter: ein Buch mit verschieden-farbigem Papier.
Und Vorbestellerboni dieser Art gibt es doch mittlerweile wirklich überall. Das ist bei Bioware z.B. noch um einiges schlimmer, wo manche Sachen im Grunde richtige Goditems sind.
Dragon Age 2, anyone?
ChriZd3luXe schrieb am
Fiddlejam hat geschrieben: Würdest du ein Buch nicht kaufen, weil es zwei Versionen mit unterschiedlichen Covern gibt?
Ganz, ganz schwacher Vergleich. Unterschiedliche Cover gegenüber fehlenden Inhalten? Dann lass doch gleich das Buch in deinem Beispiel weg und ersetze es mit... ähm... ach - warum denn nicht mit einem Videospiel? :mrgreen:
schrieb am

Facebook

Google+