Angry Birds Space
Puzzlegames
Entwickler: Rovio
Publisher: Rovio
Release:
22.03.2012
22.03.2012
22.03.2012
22.03.2012
Test: Angry Birds Space
82
Test: Angry Birds Space
82
Test: Angry Birds Space
82
 
Keine Wertung vorhanden

“Die stinkigen Vögel erobern den Weltraum: Das Spielprinzip setzt etwas Staub an, wird durch die clevere neue Gravitations-Mechanik aber frisch gehalten.”

Wie findest Du das Spiel?
Schreibe einen Test!

Spielinfo Bilder Videos

Angry Birds Space: Vögel erobern den Weltraum

Angry Birds Space (Geschicklichkeit) von Rovio
Bildquelle: Rovio
Ob man sie nun mag oder nicht: Die Angry Birds haben sich binnen kürzester Zeit zu einer der bekanntesten Marken aus dem Spielebereich entwickelt. Die wütenden Vögel kommen mittlerweile auf über 700 Mio. Downloads und waren schon seit einiger Zeit auch im Crome Web Store unterwegs. Seit ein paar Tagen machen sie schließlich auch Facebook unsicher. Laut Rovio wurden außerdem weltweit über zehn Mio. Mechandising-Produkte abgesetzt.

Mit Angry Birds Space hat der finnische Hersteller jetzt den nächsten Teil der Reihe angekündigt. Der Weltraumausflug soll das umfangreichste Spiel seit dem Original sein, dem Rovio in der Zwischenzeit die Season-, Rio- und Magic-Ableger spendiert hatte.

ABS wird folgendermaßen beschrieben:

"Angry Birds Space is a completely new game with innovative new gameplay, but with some of the familiar Angry Birds elements that fans already know and love -- plus some surprises!"

Bei VentureBeat ist zudem noch von neuen Funktionen wie Schwerelosigkeit, Zeitlupe und "lightspeed destruction" die Rede. Abschließend heißt es noch:

"We’re going to announce more information in early March, and on March 22nd we will launch simultaneously in mobile gaming, animation, retail, and publishing. Not only is this a first for us as an integrated entertainment company, but the first time this has ever been done for a mobile game!"


Quelle: Rovio

Kommentare

  • Mich würde mal interessieren wieviele Menschen das auf dem Iphone haben und wieviele dafür bezahlt haben. Ich kenne eigentlich niemanden der für seine Apps bezahlt... *meld* Angry Birds kostet doch fast nichts, also bitte! Ich kenne übrigens kaum Menschen, die noch jailbreaken. Vielleicht hat's was  [...] Mich würde mal interessieren wieviele Menschen das auf dem Iphone haben und wieviele dafür bezahlt haben. Ich kenne eigentlich niemanden der für seine Apps bezahlt... *meld* Angry Birds kostet doch fast nichts, also bitte! Ich kenne übrigens kaum Menschen, die noch jailbreaken. Vielleicht hat's was mit dem Alter zu tun bzw. mit dem damit verbundenen Einkommen. Natürlich kostet das nicht viel, die kleinen Beiträge sollte man eigentlich auch entrichten - meine Meinung. Zu deiner Theorie von wegen Alter und Einkommen: Also ich kenne eigentlich nur Leute die Jailbreaken. Die meisten sind Anfang 30 oder Ende 20 und stehen alle gut im Saft... Gerade emalige Informatikstudenten und co. Ich denke das ist eher eine Frage von technischen Interesse und "moralischer flexibilität". Wahrscheinlich wird bei der "Jugend" aber wirklich am meisten gejailbreakt, wobei es da sicher auch genug Leute gibt die nicht mal wissen das so etwas möglich ist. Ich persönlich habe gar kein Iphone und spiele auch so einen Kram für zwischendurch nicht wirklich (nicht abwertend gemeint). Aber wenn, würde ich ganz sicher dafür bezahlen.
  • für mich ist das spiel der kleine betrag wert immerhin hat es schon öfters wartezeiten oder längere fahrzeiten verkürzt.
  • Mich würde mal interessieren wieviele Menschen das auf dem Iphone haben und wieviele dafür bezahlt haben. Ich kenne eigentlich niemanden der für seine Apps bezahlt... *meld* Angry Birds kostet doch fast nichts, also bitte! Ich kenne übrigens kaum Menschen, die noch jailbreaken. Vielleicht hat's was  [...] Mich würde mal interessieren wieviele Menschen das auf dem Iphone haben und wieviele dafür bezahlt haben. Ich kenne eigentlich niemanden der für seine Apps bezahlt... *meld* Angry Birds kostet doch fast nichts, also bitte! Ich kenne übrigens kaum Menschen, die noch jailbreaken. Vielleicht hat's was mit dem Alter zu tun bzw. mit dem damit verbundenen Einkommen. Hmm, ich hab früher auch jede App über Installous geholt, ist mir aber auch zu stressig geworden, immer diese Captcha-Eingaben. Den Jailbreak brauchte ich eigentlich nur noch für SBSettings, aber selbst die fehlen mir inzwischen nicht mehr. Ist die Frage, ob das Gut ist ? Hatte ganz zu Anfang, mit meinem ersten iPod auch mit installous experimentiert. Aber das war nur ein mal-sehen-ob-es-funktioniert Ding. Hab alles was auf meinen mobilen Geräten läuft bezahlt, auch Angry Birds. Sind mittlerweile hunderte Spiele und Apps. Erstens tun die kleinen Beträge nicht weh, weitens ist der Support und Updatezyklus bei fast jeder App anstandslos und drittens ist es auch eine Frage der Ehre für gute Arbeit zu zahlen. Nichtsdestotrotz ist der Jailbreak genial. Ich nutze täglich RetinaPad, habe einen voll geilen animierten Hintergrund (kennt noch wer dieses endgeile Asteroidenfeld aus Dreamscene in Vista Ultimate? Das hab ich fürs Pad als Hintergrundanimation umgewandelt) Und auch der Folderenhancer ist quasi nicht wegzudenken... Ich bin schon immer begeisterter Jailbreaker gewesen, egal auf welchem Gerät/Hersteller, die dahinterstehende Community hat für fast jedes Problem, was den Hersteller selbst meist nen Scheiss interessiert, ne schicke Lösung parat und hebt den Nutzwert einer Hardware im Alltag beträchtlich nach oben...

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Facebook

Google+