THQ Nordic: Geschäftsführer erklärt die Namensänderung und deutet Fortsetzungen bekannter THQ-Marken an - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Nordic Games

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

THQ Nordic: Geschäftsführer erklärt die Namensänderung und deutet Fortsetzungen bekannter THQ-Marken an

THQ Nordic (Unternehmen) von Nordic Games
THQ Nordic (Unternehmen) von Nordic Games - Bildquelle: Nordic Games
In einem Interview mit dem britischen Branchenmagazin MCV geht Geschäftsführer Lars Wingefors auf die Gründe ein, aus denen Nordic Games vor einigen Wochen in Nordic THQ umbenannt wurde (wir berichteten). So habe man nach dem Kauf der Marke THQ im Zuge der Auflösung des ehemaligen Publishers erkannt, wie sehr die Veränderung die Auswahl kommender Spiele beeinflussen würde: "Unser Geschäft stützt sich so stark auf Marken, die wir von THQ erworben haben, dass bei mir das Gefühl aufkam, unser Unternehmen sei eine Mischung aus THQ und Nordic Games. Also haben wir den Namen THQ Nordic eingeführt." "Nordic" sei dabei deshalb noch immer Bestandteil des Namens, um die Tradition des Publishers sowohl in Schweden als auch in Österreich zu würdigen.

23 Spiele seien momentan bei THQ Nordic in Arbeit und wie Wingefors erklärt, hätten einige davon ihre Wurzeln im ursprünglichen THQ-Portfolio - in Kürze soll es Neuigkeiten dazu geben. THQ Nordic werde dabei nicht nur den Kern erfahrener Spieler ansprechen, sondern auch den so genannten Casual-Markt. Wingefors würde gerne Casual-Titel wie We Sing auf PlayStation 4 und Xbox One vertreiben, nutzt das Musikspiel aber zunächst als Testballon. "Wir werden weiterhin Hardcore-Spiele herausbringen, aber wir werden mit We Sing auch diesen Bereich austesten", so der CEO. "Wenn alles gut geht, dann mal sehen."

Quelle: MCV

Kommentare

Flojoe schrieb am
Naja unter den 23 Spielen sind wohl einige HD Neuauflagen, von daher sehe ich das nicht so kritisch.
Pioneer82 schrieb am
Hoffentlich übernehmen die sich da nicht. Bislang machen die Leute nen guten Eindruck auf mich. Aber mal schauen was sie abliefern.
Paranidis68 schrieb am
Jaja Jowood. Wer kennt die nicht. Man muss sich aber auch nicht unbedingt daran erinnern. So viel Gülle wie da abgelaufen ist.
arillo schrieb am
Also laut Peschke und Gebauer im aktuellen Podcast behaupten, die Namensänderung wurde vor allem deshalb beschlossen, weil die Websuche nach "Nordic Games" immer mal wieder skandinavischen Wintersport, statt den Publisher ausspuckt. Jedenfalls irgendwie so. Ich meine die haben das sogar aus erster Hand, allerdings wohl auch unter der Hand, müsste aber die Stelle nochmal suchen.
Könnt ihr aber auch selber machen. Der Podcast ist superb.
Paranidis68 schrieb am
Das denkt so ziemlich jeder Kommentar bei diesem Publisher und den grandiosen Marken die sie gekauft haben. Mir macht das Angst. Nicht das es eine Katastrophe wird und man in sein Taschentuch heult, ne. Meine Angst ist die, dass nach einer Gurke gar nix mehr erscheint und die Marken endgültig geplättet sind. Ich Zweifel am Erfolg von 23 Spielen in Entwicklung und der Qualität. Aber mein Bußgürtel liegt schon bereit. Ich warte...
schrieb am

Facebook

Google+