THQ Nordic: Geschäftsbericht: Umsatz um 441% gesteigert; 77 Spiele in Entwicklung; weitere Übernahmen geplant - 4Players.de

 
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: THQ Nordic
Spielinfo Bilder  

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

THQ Nordic - Geschäftsbericht: Umsatz um 441% gesteigert; 77 Spiele in Entwicklung; weitere Übernahmen geplant

THQ Nordic (Unternehmen) von THQ Nordic
THQ Nordic (Unternehmen) von THQ Nordic - Bildquelle: THQ Nordic
THQ Nordic hat den Geschäftsbericht für das vergangene Quartal (Oktober bis Dezember 2018) vorgelegt. Im besagten Quartal wurden zwei eigene Spiele (eigene IPs) veröffentlicht und neun Titel vertrieben. Das Unternehmen verzeichnete ein stabiles Quartal mit anhaltendem Wachstum. Der Nettoumsatz stieg um 441 Prozent auf 1.380 Mio. SEK (ca. 131 Mio. Euro). Das EBITDA legte um 109 Prozent auf 326 Mio. SEK zu (ca. 31 Mio. Euro). Das EBIT stieg um 49 Prozent auf 152 Mio. SEK (ca. 11,9 Mio. Euro). Sämtliche Tochterunternehmen (THQ Nordic GmbH, Koch Media und Coffee Stain) trugen zum operativen EBIT der Gruppe bei. Betrachtet man den Zeitraum Januar bis Dezember 2018, dann stieg der Nettoumsatz um 713 Prozent auf 4.123,6 Mio. SEK (ca. 393 Mio. Euro).

Der Nettoumsatz von THQ Nordic GmbH (Wien) wuchs auf 352 Mio. SEK (ca. 33,6 Mio. Euro), was hauptsächlich auf Darksiders 3 zurückgeführt wurde. Das Spiel hat sich im Rahmen der Erwartungen des Managements entwickelt und alle Investitionen amortisiert (wir berichteten). Der Nettoumsatz von Deep Silver betrug 187 Mio. SEK (ca. 17,8 Mio. Euro). Im besagten Quartal gab es laut Geschäftsbericht keine wesentlichen Veröffentlichungen, stattdessen wurde der Verkaufsstart von Metro Exodus vorbereitet. Der Nettoumsatz im Verlagsgeschäft (Publishing von Partnertiteln) belief sich auf 828 Mio. SEK (ca. 79 Mio. Euro). Im laufenden (fünften) Quartal des erweiterten Geschäftsjahres wird es eine ähnliche Anzahl von Releases geben.

Lars Wingefors (Gründer und CEO) von THQ Nordic: "Ich betrachte den Spielemarkt als dynamischer denn je. Es gibt einen anhaltenden Wandel bei den Vertriebsplattformen und -technologien, an dem sowohl etablierte Unternehmen als auch große Neueinsteiger beteiligt sind. Ich nutze im Allgemeinen neue Möglichkeiten und technologische Fortschritte, die es uns ermöglichen, unsere Inhalte effizienter zu verbreiten und eine breitere Basis von Fans und Spielern zu erreichen. Dies wird etablierte Geschäftsmodelle in Frage stellen, Raum für neue Geschäftspartnerschaften schaffen und eine Vielzahl neuer Möglichkeiten eröffnen." Höchstwahrscheinlich spielt er auch auf die Partnerschaft mit Epic Games zur Veröffentlichung der PC-Version von Metro Exodus im dortigen Store an.

Für die Zukunft hat Wingefors große Pläne: "Wir freuen uns auf unser spannendstes Jahr überhaupt. Zum Ende des Quartals hatten wir eine Rekordanzahl von 77 Spielen in der Entwicklung. 48 davon sind noch in der Pipeline und warten darauf, angekündigt zu werden, darunter einige, die 2019 veröffentlicht werden sollen."

THQ Nordic möchte durch Unternehmenszukäufe (Mergers & Acquisitions, kurz M&A) weiter wachsen und verfügt über mehr beachtliche finanzielle Rücklagen. Zum 31. Dezember 2018 beliefen sich die liquiden Mittel auf 921,7 Mio. SEK (ca. 88 Mio. Euro). Die verfügbare Liquidität einschließlich Kreditlinien betrug 2.216,4 Mio. SEK (ca. 211 Mio. Euro). Die jüngsten Übernahmen waren die Warhorse Studios (Kingdom Come: Deliverance) sowie die Marken Outcast, Carmageddon und Expeditions.

Wingefors: "Wir setzen unsere M&A-Strategie weiterhin konsequent um, mit dem Ziel, weitere Unternehmen in die Unternehmensgruppe aufzunehmen. Unsere Strategie, lokale Managementteams unabhängig voneinander ihr eigenes Geschäft entwickeln zu lassen, ist eine Erfolgsformel, die mehr Unternehmen dazu bringt, sich unserer Familie anzuschließen. Wir teilen viel Wissen und Erfahrung zwischen unseren operativen Einheiten. Letztendlich bin ich jedoch fest davon überzeugt, dass es großartige Leute befähigt, ihre eigenen Entscheidungen zu treffen."

THQ Nordic verfügt über einen umfangreichen Franchise-Katalog, darunter Saints Row, Goat Simulator, Dead Island, Darksiders, Metro (exklusive Lizenz), Titan Quest, MX vs ATV, Delta Force, Alone in the Dark, Wreckfest, Red Faction, Delta Force, Destroy All Humans, ELEX, Biomutant, Jagged Alliance, SpellForce, The Guild, Timesplitters, Second Sight, Kingdoms of Amalur und andere Marken. Das Unternehmen verfügt über fünfzehn interne Spieleentwicklungsstudios in Deutschland, Großbritannien, Finnland, den USA und Schweden und beschäftigt fast 2.000 Mitarbeiter.


Quelle: THQ Nordic

Kommentare

muecke-the-lietz schrieb am
Kajetan hat geschrieben: ?
20.02.2019 15:40
muecke-the-lietz hat geschrieben: ?
20.02.2019 15:38
Aber mit dem von dannen gehen bitte noch etwas warten. So alt bist du noch nicht.
Ich darf heute keine Feierabend machen? Fuck!!
Nein
Kajetan schrieb am
muecke-the-lietz hat geschrieben: ?
20.02.2019 15:38
Aber mit dem von dannen gehen bitte noch etwas warten. So alt bist du noch nicht.
Ich darf heute keine Feierabend machen? Fuck!!
muecke-the-lietz schrieb am
Kajetan hat geschrieben: ?
20.02.2019 14:37
muecke-the-lietz hat geschrieben: ?
20.02.2019 14:17
Aber das Video hier soll das erklären. Vielleicht hilft dir das ja.
https://www.youtube.com/watch?time_cont ... 3awRnwFS3E
Ach Gottsche ... ein Reflex-Minigame. Ich habe das als vollkommen abstruses Logikrätsel mißverstanden, wo man diese Symbole in bestimmter Reihenfolge aktivieren muss. Ich darf bei diesen Spielen nicht so viel nachdenken, muss instinktiver auf den Controller-Button drücken.
Danke! Jetzt kann ich endlich in Frieden von dannen gehen :)
Bitteschön. :D
Aber mit dem von dannen gehen bitte noch etwas warten. So alt bist du noch nicht.
schrieb am