Crysis 3: Yerli über Raubkopien und Kopierschutz - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Science Fiction-Shooter
Entwickler: Crytek
Publisher: Electronic Arts
Release:
21.02.2013
21.02.2013
21.02.2013
21.02.2013
Test: Crysis 3
71

“Die Fassung für die Xbox 360 leidet unter starken Sound-Aussetzern.”

Test: Crysis 3
74

“Die wunderhübsch überwucherten Ruinen von Crysis 3 bieten viel Spielraum - die schwache KI dämpft den Spaß aber gewaltig.”

Test: Crysis 3
72

“Die PS3-Kulissen hinken der PC-Version weit hinterher und ruckeln noch etwas mehr als auf der Xbox 360.”

 
Keine Wertung vorhanden

Leserwertung: 62% [10]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Crysis 3
Ab 19.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Miete dir jetzt deinen eigenen Crysis3 Ranked Server von 4Netplayers!
Top-Ping, günstiger Preis und ein hervorragender und kostenloser Support runden den Gameserver ab.
Der Crysis 3 Server ist sofort verfügbar. Beste Hardware wartet auf dich!



Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Crysis 3: Yerli über Raubkopien und Kopierschutz

Crysis 3 (Shooter) von Electronic Arts
Crysis 3 (Shooter) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Crytek hatte schon immer Probleme mit Sicherheitslücken, z.B. als eine frühe Version von Crysis 2 einige Wochen vor der Veröffentlichung im Internet auftauchte (wir berichteten). Für Crysis 3 sollen daher die internen Sicherheitsmaßnahmen erhöht werden, sagte Cevat Yerli in einem Interview mit der PC Games, auch wenn sich Raubkopien seiner Ansicht nach nicht verhindern lassen.

"Wir haben natürlich die Sicherheitsmaßnahmen intern unheimlich verschärft. Das gilt natürlich auch für alle Knotenpunkte zwischen unseren Partnern. (...) Es gibt eben Messen, es gibt eben Produktvorführungen für den Handel. Da passieren immer wieder solche Sachen. Und hoffentlich passiert das nicht mit Crysis 3."

In dem Zusammenhang sagte Yerli außerdem, dass sie ebenfalls darüber nachgedacht hätten, gar keinen dritten Teil von Crysis zu entwickeln. "Raubkopierer an sich sind immer so eine Thematik. Ich habe mich dazu stets laut geäußert. Das Problem ist: willst du Raubkopierer vermeiden, bestraft man damit auch die ehrlichen Käufer. Es gibt heute keine gute technische Lösung. Und damit gibt es keine Lösung, die auch mich zufriedenstellt. Nicht, dass ihr mich falsch versteht. Ich mag Raubkopierer nicht. Aber es liegt nicht in meinem Interesse, die ehrlichen Käufer zu bestrafen. Im Gegenteil! Diese sollten eigentlich noch mehr Vorteile erhalten. (...) Aber wir unterwerfen uns natürlich auch den Publisher-Entscheidungen. Wenn der Publisher sagt, das muss so und so gemacht werden, dann machen wir das auch."

Quelle: PC Games

Kommentare

Sir Richfield schrieb am
FreshG hat geschrieben:Ich habe in meinem ganzen Leben noch nie etwas in der Richtung wie raubkopieren getan und mal ganz im ernst, ich habe es auch nie bereut oO versteh nicht warum man sowas macht.
Hmm, wo hast Du Deinen Avatar her?
Mareike sagt: Wenn Deine Informationen stimmen: Dein ganzes Leben lang ist eine arg euphemische Aussage unter dieser Voraussetzung. Wobei ich das jetzt nicht dringend werten will. Da können schon einige Jahre PC Nutzung bei rauskommen.
Es verhindert allerdings einen Autovergleich und da werd ich fuchsig, wenn ich nicht mit Autovergleichen kommen kann. ;)
FreshG schrieb am
Ich habe in meinem ganzen Leben noch nie etwas in der Richtung wie raubkopieren getan und mal ganz im ernst, ich habe es auch nie bereut oO versteh nicht warum man sowas macht.
sourcOr schrieb am
Vernon hat geschrieben:
mr archer hat geschrieben:
Und? Gog.com ist keine DRM-Plattform. Und die Retail-Fassung von Witcher 2 gibt es für den PC als Extended Version ebenfalls DRM-frei. Dafür, dass die angeblich ganz furchtbar unter Mordkopierern zu leiden haben, wirken sie da irgendwie ziemlich beratungsresistent auf mich.
Nun ja. Wahrscheinlich Kommunisten.
Da fehlt noch ein *Ätsch* in deinem Beitrag.^^
Ist CDProject nicht mittlerweile irgendwie in gog.com involviert? Dies wäre dann eine (weitere) nette Eigenwerbung.
Involviert, ja. Immerhin gehört Gog.com ihnen.
Vernon schrieb am
mr archer hat geschrieben:
Vernon hat geschrieben:
mr archer hat geschrieben: Tja. Da sind sie bei CDP offensichtlich schon weiter als Du. Die haben nämlich gerade bekanntlich als nächstes Zweitprojekt ein Cyberpunk-RPG angekündigt. Und nun rate mal. Richtig. Ohne DRM. Weil das mittlerweile zum Firmenprofil von CDP gehört.
Und nu?
Da sie es über gog.com vertreiben, nehme ich an.
Und? Gog.com ist keine DRM-Plattform. Und die Retail-Fassung von Witcher 2 gibt es für den PC als Extended Version ebenfalls DRM-frei. Dafür, dass die angeblich ganz furchtbar unter Mordkopierern zu leiden haben, wirken sie da irgendwie ziemlich beratungsresistent auf mich.
Nun ja. Wahrscheinlich Kommunisten.
Da fehlt noch ein *Ätsch* in deinem Beitrag.^^
Ist CDProject nicht mittlerweile irgendwie in gog.com involviert? Dies wäre dann eine (weitere) nette Eigenwerbung.
mr archer schrieb am
Vernon hat geschrieben:
mr archer hat geschrieben:
Vernon hat geschrieben:
Aber bei 5 Millionen Schwarzkopien wäre es für mich total verständlich, wenn sie beim nächsten Produkt Maßnahmen ergreifen, um auch nur annähernd die Hälfte der Kopien in Bares umzumünzen.
Du verhöhnst die Leute dort doch, wenn du sagst "Pfeift auf die 5mio Schmarotzer, freut euch lieber über 1mio verkaufter Einheiten."
Tja. Da sind sie bei CDP offensichtlich schon weiter als Du. Die haben nämlich gerade bekanntlich als nächstes Zweitprojekt ein Cyberpunk-RPG angekündigt. Und nun rate mal. Richtig. Ohne DRM. Weil das mittlerweile zum Firmenprofil von CDP gehört.
Und nu?
Da sie es über gog.com vertreiben, nehme ich an.
Und? Gog.com ist keine DRM-Plattform. Und die Retail-Fassung von Witcher 2 gibt es für den PC als Extended Version ebenfalls DRM-frei. Dafür, dass die angeblich ganz furchtbar unter Mordkopierern zu leiden haben, wirken sie da irgendwie ziemlich beratungsresistent auf mich.
Nun ja. Wahrscheinlich Kommunisten.
schrieb am

Facebook

Google+