Fußball
Entwickler: EA Sports
Publisher: Electronic Arts
Release:
27.09.2012
27.09.2012
kein Termin
kein Termin
27.09.2012
27.09.2012
27.09.2012
27.09.2012
27.09.2012
27.09.2012
30.11.2012
Test: FIFA 13
88
Test: FIFA 13
40
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: FIFA 13
88
 
Keine Wertung vorhanden
Test: FIFA 13
88
 
Keine Wertung vorhanden
Test: FIFA 13
40
Test: FIFA 13
40
Test: FIFA 13
40
Jetzt kaufen ab 2,00€ bei

Leserwertung: 55% [12]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

FIFA 13
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

FIFA 13: Demo ist da

FIFA 13 (Sport) von Electronic Arts
FIFA 13 (Sport) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Wie Electronic Arts mitteilt, kann man ab sofort die Demo zu FIFA 13 über Xbox Live für 360 oder Origin für den PC laden; die Version für PlayStation 3 erscheint morgen.

Was ist drin im Probespiel? Dazu die Pressemitteilung:

"In der Demo wird man mit Manchester City, Arsenal London, Juventus Turin, AC Milan und Borussia Dortmund spielen und erstmals das neue EA SPORTS Football Club Match Day-Feature erleben können. Dieses Feature stellt eine der bisher tiefgreifendsten Verknüpfungen zwischen einem Videospiel und der realen Welt des Sports dar. EA SPORTS Football Club Match Day transportiert die realen Schlagzeilen aus aller Welt direkt in FIFA 13 und verbindet das Spiel mit dem Geschehen der weltweit wichtigsten Ligen. In der Demo werden so Ereignisse des realen Fußballs - wie Verletzungen, Sperren, Team-Form und Gerüchte in den Medien - die die Teams von Manchester City, Arsenal, Juventus, AC Milan und Borussia Dortmund betreffen, im Spielkommentar reflektiert und ins Spiel selbst übertragen.

FIFA 13 zeigt, wie unvorhersehbar Fußball sein kann und bietet überzeugende Neuerungen wie die First Touch Ball Control; die Player Impact Engine ermöglicht dynamische Zweikämpfe auf dem gesamten Spielfeld und Features wie Complete Dribbling und Attacking Intelligence sorgen in der Offensive für jede Menge Freiheit und Kreativität. Exklusiv und nur im deutschsprachigen Raum werden Fußballfans außerdem die Chance erhalten, mit FIFA 13 für PS 3 und Xbox 360 einen komplett neuen Online-Spielmodus zu erleben: Die Virtuelle Bundesliga. Die Virtuelle Bundesliga ist im Rahmen einer engen Zusammenarbeit zwischen der DFL und EA SPORTS entstanden und wird den Fans der Deutschen Bundesliga aus Deutschland, Österreich und der Schweiz die Möglichkeiten bieten, um die Meisterschaft zu spielen und die offizielle Virtuelle Bundesliga Trophäe für sich und den Lieblingsverein zu gewinnen.
"

FIFA 13
ab 2,00€ bei

Kommentare

greenelve schrieb am
Sun7dance hat geschrieben:In der Theorie weiß ich das auch. Wie gesagt, offline alles noch machbar. Online erlebe ich allerdings immer wieder Konter vom feinsten nach Ab- oder Freistößen.
Ein Beispiel:
Freistoß tief in der eigenen Hälfte. Ich kann nichtmal zum Torwart zurückpassen. Geht einfach nicht!
Direkt passen drücken ist sehr gefährlich, da online Gegner darauf schon spekulieren.
Will man den Ball nur leicht zu einem angeblich freien Mitspieler heben, kommt er oft total anders, ein Gegenspieler köpft in tief zu seinem Stürmer, kein Abseits, da ja mein Freistoßschütze selber tief gestanden hatte. Perfekte Konterchance.
Es muss in einem heutigen Fußballspiel einfach möglich sein, Ab- und Freistöße in aller Ruhe ausführen zu können. Zur Not sollte es auch immer OHNE Probleme möglich sein, zum Torwart zurückzupassen.
Ich wünsche mir auch ein freieres System. Allein schon das es immer nach wenigen Sekunden überblendet und alle Spieler in fester Position stehen. Das gibts im realen Fussball auch nicht. :Blauesauge:
Sun7dance schrieb am
In der Theorie weiß ich das auch. Wie gesagt, offline alles noch machbar. Online erlebe ich allerdings immer wieder Konter vom feinsten nach Ab- oder Freistößen.
Ein Beispiel:
Freistoß tief in der eigenen Hälfte. Ich kann nichtmal zum Torwart zurückpassen. Geht einfach nicht!
Direkt passen drücken ist sehr gefährlich, da online Gegner darauf schon spekulieren.
Will man den Ball nur leicht zu einem angeblich freien Mitspieler heben, kommt er oft total anders, ein Gegenspieler köpft in tief zu seinem Stürmer, kein Abseits, da ja mein Freistoßschütze selber tief gestanden hatte. Perfekte Konterchance.
Es muss in einem heutigen Fußballspiel einfach möglich sein, Ab- und Freistöße in aller Ruhe ausführen zu können. Zur Not sollte es auch immer OHNE Probleme möglich sein, zum Torwart zurückzupassen.
silverarrow schrieb am
Sun7dance hat geschrieben:Leider immernoch zwei dicke Negativpunkte:
1.)Eigener Torabstoß:
Ist es echt zuviel verlangt, dass man diesen kurz ausführen kann, ohne direkt von einem Gegenspieler überrollt zu werden? Offline geht es noch soooooo grade, aber online stellen sich die menschlichen Stürmer soweit nach vorne, dass ein kontrollierter Abstoß nicht möglich ist. Es bleibt online meist nur der lange Ball verbunden mit einem Stoßgebet zum Himmel, dass man das anschließende Kopfballduell irgendwie gewinnt. Oft ist der eigene Torabschlag aber die beste Kontervorlage für den jeweiligen Online Gegner.
Das geht so einfach nicht. Es muss einfach ein kontrollierter Abstoß her.
2.)Eigene Freistöße (vor allem in der eigenen Hälfte):
Was ein Witz, ehrlich! Ich kann nicht mal 2m zum Nebenmann passen. Entweder passt mein Spieler ganz woanders hin oder der Empfänger reagiert wie eine 80 jährige und der Gegenspieler sprint direkt dazwischen. Bedenkt man, dass ein Freistoß eigentlich ein Vorteil sein sollte, grenzt das schon an Lächerlichkeit. Sorry, aber muss man so klar sagen! So bleibt auch meistens hier nur die lange Variante und hoffen, dass man das anschließende 1vs1 Duell irgendwie gewinnt. Offline noch machbar, online ist wiederum der eigene Freistoß, weil ja meine Leute alle aufrücken, meistens wieder die perfekte Konterchance für den Gegenspieler.
zu 1.: Quatsch! Wenn man nach wenigen Partien nicht verstanden hat, dass man den Ball nicht immer einfach direkt zum vorderen Spieler passen kann, dann ist man selber Schuld, meine kurzen Abstöße kommen in 99,9% der Falle direkt zum geplanten Mann mit viel platz zum weiterlaufen/spielen etc. ziele mit dem Stick ganz nach aussen und drück kurz Viereck, dann wird der ball sehr sanft zum Spieler geschossen.
Zu 2. Auch hier, sofort drücken, dann kommt der Mann 2m vor dem spieler direkt an den Ball. Sichere Variante: Warten, auf den Radar...
Sun7dance schrieb am
Leider immernoch zwei dicke Negativpunkte:
1.)Eigener Torabstoß:
Ist es echt zuviel verlangt, dass man diesen kurz ausführen kann, ohne direkt von einem Gegenspieler überrollt zu werden? Offline geht es noch soooooo grade, aber online stellen sich die menschlichen Stürmer soweit nach vorne, dass ein kontrollierter Abstoß nicht möglich ist. Es bleibt online meist nur der lange Ball verbunden mit einem Stoßgebet zum Himmel, dass man das anschließende Kopfballduell irgendwie gewinnt. Oft ist der eigene Torabschlag aber die beste Kontervorlage für den jeweiligen Online Gegner.
Das geht so einfach nicht. Es muss einfach ein kontrollierter Abstoß her.
2.)Eigene Freistöße (vor allem in der eigenen Hälfte):
Was ein Witz, ehrlich! Ich kann nicht mal 2m zum Nebenmann passen. Entweder passt mein Spieler ganz woanders hin oder der Empfänger reagiert wie eine 80 jährige und der Gegenspieler sprint direkt dazwischen. Bedenkt man, dass ein Freistoß eigentlich ein Vorteil sein sollte, grenzt das schon an Lächerlichkeit. Sorry, aber muss man so klar sagen! So bleibt auch meistens hier nur die lange Variante und hoffen, dass man das anschließende 1vs1 Duell irgendwie gewinnt. Offline noch machbar, online ist wiederum der eigene Freistoß, weil ja meine Leute alle aufrücken, meistens wieder die perfekte Konterchance für den Gegenspieler.
Die zwei Punkte sind wirklich ätzend!
Ansonsten wirkt alles etwas dynamischer, vor allem die Torschüsse fliegen viel öfters auch wirklich aufs Tor. Zudem wurde der lächerlich übermenschliche Schlenzer endlich entschärft--->Klasse!
silverarrow schrieb am
Ok ok ok... also Ps3 Demo gerade gezockt.
Es macht mehr spaß als Fifa12, auf jeden Fall, viel weniger Aktionen und Momente wo man denkt " man du Vollpfosten was machst du da?!" (Fifa12 besteht ja fast nur daraus ;) ) Spielt sich dynamischer (erinnert mich an Pes6/Pes08 zeiten ). Wuchtige Schüsse ENDLICH gefährlicher als diese depperten Schlenzer. Grafik auch ok, englischer Kommentar eh immer deutlich besser, daher auch Atmo gut ;) Verteidiger spitzeln viiiiel häufiger den ball weg, bzw.kämpfen viel mehr um den Ball.
negativ: Verteidiger immernoch hier und da zu passiv
Menü: EA, kuckt euch bitte PES an, das schnelle positionen editieren ist doch jetzt nicht zuviel verlangt oder? bei Fifa gibts immernoch die standard Formationen und das doofe ewig dauernde editieren(geht in der demo ja noch nicht, aber es wird wohl gleich bleiben). Ansonsten gehts endlich fixer, bei Fifa12 ists ja fast schon lächerlich, diese verzögerungen des Cursors und der Befehlseingabe booah -.-
Spielerverhalten: Wieso gibt es einen Befehl(theoretisch) fürs in die Spitze laufen, aber keinen fürs verkackte entgegen kommen maaaan??! ey das ist mit Abstand das größte Problem, die Läufe, das anbieten, da ist einfach zu wenig bewegung drin. Auch da: PES, mit R3 den gewünschten spieler sonstwohin laufen lassen, System übernehmen EA ;)
ansonsten wirds zu anfang wohl Fifa, es spielt sich insgesamt gut und ich liebe einfach den UT Modus.
schrieb am

Facebook

Google+