Call of Duty: Black Ops 2: Analysten: "Wird keine Rekorde brechen" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Military-Shooter
Entwickler: Treyarch
Publisher: Activision
Release:
13.11.2012
kein Termin
13.11.2012
13.11.2012
30.11.2012
Test: Call of Duty: Black Ops 2
74
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Call of Duty: Black Ops 2
74
Test: Call of Duty: Black Ops 2
74
Test: Call of Duty: Black Ops 2
55

Leserwertung: 55% [17]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Call of Duty: Black Ops 2
Ab 28.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Call of Duty: Black Ops II - "Wird keine Rekorde brechen"

Call of Duty: Black Ops 2 (Shooter) von Activision
Call of Duty: Black Ops 2 (Shooter) von Activision - Bildquelle: Activision
Im Fahrwasser der Ankündigung von Black Ops II haben sich nun einige Analysten bei gamesindustry.biz zu Wort gemeldet und tief in ihre Kristallkugeln geschaut. Die meisten Analysten sehen starke Verkaufszahlen für Black Ops II, allerdings soll die Jagd nach neuen Verkaufsrekorden erstmal vorbei sein und der Erfolg von Black Ops (über 25 Mio. verkaufte Exemplare weltweit) dürfte nicht erreicht werden.

So geht Michael Pachter von Wedbush Securities davon aus, dass sich Modern Warfare 3 nicht besser verkaufen wird als Black Ops und Black Ops II diesen Rekord auch nicht brechen kann. Er denkt, dass die Serie mit über 20 Mio. Verkäufen pro Jahr ein Phänomen sei und es unrealistisch wäre, davon auszugehen, dass sich diese Verkaufszahlen bei jährlichen Veröffentlichungen stetig steigern würden.

Colin Sebastian von RW Baird stimmt den Ausführungen von Pachter zu und schätzt, dass Black Ops II ähnlich abschneiden wird wie Modern Warfare 2 (22 Mio. Verkäufe weltweit). Allerdings sieht er mit Halo 4 einen starken Konkurrenten im gleichen Release-Monat. GTA V könnte ebenso einen Einfluss haben, aber seiner Meinung nach wird das Spiel nicht vor März 2013 erscheinen. Weiterführend stellt Colin Sebastian klar, dass solche Großproduktionen wie Call of Duty (Triple-A-Spiele) neue Hardware brauchen, um wieder glänzen zu können: "Insgesamt denke ich: Spiele wie Call of Duty brauchen neue Konsolen-Hardware - die Entwickler arbeiten mit einer sieben Jahre alten Technologie in einem Umfeld, in dem Tablet-PCs und Smart-TVs in Kürze ebenfalls so leistungsstark sein werden."

Jesse Divnich von EEDAR denkt hingegen, dass sämtliche Prognosen momentan ziemlich konservativ seien, schließlich würde es von dem Interesse und dem Engagement der Käufer abhängen und man solle auf keinen Fall die Marketing-Macht von Activision und die Bedeutung der CoD-Reihe unterschätzen.

Deutlich positiver sieht es Billy Pidgeon von M2 Research. Er geht davon aus, dass sich die Call of Duty-Spiele weiterhin sehr gut verkaufen werden und Black Ops II auch neue Rekorde brechen könnte, weil die Hardware-Basis stetig größer wird. Erst wenn die nächste Konsolen-Generation auftauchen würde, könnte sich die Lage unter Umständen verändern.

Quelle: gamesindustry.biz

Kommentare

FreshG schrieb am
Ich würde gerne mal von der Community hören das all ihre Wünsche erhört wurden und gut in ein spielbares Game eingebaut wurden so wie z.B. bei Halo Reach. Aber solange diese ganzen Hostfehler und solch ein gedöns den Spielflow behindern werde ich mir kein CoD kaufen und den Entwicklern diese genugtuung geben. Als ob wir uns alle mit einem halb gutem Spiel zufrieden geben sollten ._.
brent schrieb am
D_Radical hat geschrieben:ist inwiefern CoD zu der allgemeinen Verdummung in Form solcher Titel wie SplinterCell:Conviction beigetragen hat.
Was las ich noch kürzlich? "Stealth kommt halt nicht so an". Machen wir also ein Ballerspiel draus. Gibt ja noch keine.
Xris schrieb am
Du meinst, CoD beeinflusse die Spielzeit anderer Shooter? Das halte ich doch für Unsinn. Es gibt genügend Shooter mit guter SP-Erfahrung, auch von der Länge her, nur eben nicht jedes Jahr gleich dutzende davon. Crysis, Bulletstorm (keine Ahnung, was die Spielzeit betrifft), Bioshock, Rage, Deus Ex: HR wenn man so will und viele mehr.
Crysis, Bioshock Ende 2007, Rage ende 2011. Und dann ist zumindest Rage auch nur so lala. Das es davon genug gibt halte ich für gewaltig übertrieben. Ach übrigens, rate mal wann CoD4 MW auf den Markt kam. Richtig, ende 2007. Ob die nun wirklich von CoD beeinflusst sind oder nicht - egal ob Halo, Gears, Killzone,Crysis 2 etc. sie haben alle den Schlauch und Skripts am laufenden Band gemeinsam.
D_Radical schrieb am
sourcOr hat geschrieben: Bulletstorm (keine Ahnung, was die Spielzeit betrifft)
Beinahe noch kürzer als CoD.
sourcOr hat geschrieben: Mir fallen spontan nur zwei Titel ein, die sich CoD leider als Vorbild genommen haben und das sind Battlefield 3 und Homefront.
Man kann noch MoH-2010 dazuzählen, aber das wars dann auch mit den offensichtlichen Nachahmern. Das sind zwar auch immerhin 3 Titel in 4 Jahren, aber abgesehen davon jedem Shooter der einen Schlauch hat, vorzuwerfen er sei von CoD beeinflusst, halte ich ebenfalls für überzogen.
Das einzige was man meiner Meinung nach noch Diskutieren könnte, ist inwiefern CoD zu der allgemeinen Verdummung in Form solcher Titel wie SplinterCell:Conviction beigetragen hat.
brent hat geschrieben: Da geht es hin, mein Weltbild.
:winkhi:
sourcOr schrieb am
Xris hat geschrieben:(...)Ich wünsche mir seit Jahren einen richtig umfangreichen SP Shooter. Aber den gibt es einfach nicht mehr dank CoD. Das läst sich schlecht wegreden.
Du meinst, CoD beeinflusse die Spielzeit anderer Shooter? Das halte ich doch für Unsinn. Es gibt genügend Shooter mit guter SP-Erfahrung, auch von der Länge her, nur eben nicht jedes Jahr gleich dutzende davon. Crysis, Bulletstorm (keine Ahnung, was die Spielzeit betrifft), Bioshock, Rage, Deus Ex: HR wenn man so will und viele mehr. Mir fallen spontan nur zwei Titel ein, die sich CoD leider als Vorbild genommen haben und das sind Battlefield 3 und Homefront.
Ich sehe allgemein einfach keinen nennenswerten Einfluss von Call of Duty, beim besten Willen nicht. Die guten Shooter von damals kannste auch an deinen Fingern abzählen, das ist meiner Meinung nach Fakt.
Was du konkret erwartest ist eine Fülle von Titeln, die es bisher noch nie gegeben hat. Und nur weil ein Shooter Schlauchlevel hat, macht ihn das noch längst nicht zu einem schlechten CoD-Abklatsch. Schläuche gibt es schon verdammt lange, es kommt nur darauf an, was man damit anstellt.
schrieb am

Facebook

Google+