Call of Duty: Black Ops 2: Klage von Manuel Noriega vor Gericht abgewiesen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Military-Shooter
Entwickler: Treyarch
Publisher: Activision
Release:
13.11.2012
kein Termin
13.11.2012
13.11.2012
30.11.2012
Test: Call of Duty: Black Ops 2
74

“Der vorbildliche Mehrspielermodus ist wieder einmal Herz und Seele von Black Ops und rettet das Spiel. Denn die Kampagne bietet zwar einige frische Ideen, liefert aber sonst uninspirierte Ballerware von der Stange.”

 
Keine Wertung vorhanden
Test: Call of Duty: Black Ops 2
74

“Die PC-Version liefert minimal bessere Grafik, orientiert sich sonst aber in jeder Hinsicht an den Konsolenfassungen.”

Test: Call of Duty: Black Ops 2
74

“Der vorbildliche Mehrspielermodus ist wieder einmal Herz und Seele von Black Ops und rettet das Spiel. Denn die Kampagne bietet zwar einige frische Ideen, liefert aber sonst uninspirierte Ballerware von der Stange.”

Test: Call of Duty: Black Ops 2
55

“In der Kampagne ist die Welt noch in Ordnung - aber der Mehrspielermodus wurde auf WiiU komplett verhunzt! Schade um die netten Extra-Ideen.”

Leserwertung: 55% [17]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Call of Duty: Black Ops 2: Klage von Manuel Noriega vor Gericht abgewiesen

Call of Duty: Black Ops 2 (Shooter) von Activision
Call of Duty: Black Ops 2 (Shooter) von Activision - Bildquelle: Activision
Manuel Noriega, Ex-Diktator von Panama und derzeit u.a. damit beschäftigt, eine zwanzigjährige Haftstrafe in seinem Heimatland abzusitzen, hatte im Juli eine Klage gegen Activision angestrengt, da er seine Darstellung in Call of Duty: Black Ops 2 als rufschädigend angesehen hatte. Schließlich wurde der Autokrat in dem Shooter als Bösewicht porträtiert.

US-Richter William H. Fahey hat die Klage nun abgewiesen. "Das komplexe und facettenreiche Spiel ist ein Produkt von Activision's eigenem Ausdruck, mit minimaler Nutzung von Noriegas Abbild", so das Gericht. Zudem sei das Spiel als "transformative work" einzuordnen, würde also etwas Existierendes nehmen und ihm einen neuen Sinn geben. Somit gäbe es ohnehin keine monetären Ansprüche von Seiten des Ex-Diktators.

"Dies war von Anfang an ein absurdes Verfahren und wir sind froh, das am Ende der notorische Kriminelle keinen Sieg davontragen konnte", so Rudy Giuliani, Ex-Bürgermeister von New York und Berater von Activision bei dem Verfahren. "Dies ist nicht nur ein Sieg für die Macher von Call of Duty, sondern ein Sieg für Kunstschaffenden in der ganzen Industrie und auf der ganzen Welt."    

Letztes aktuelles Video: Apocalypse Origins-Trailer


Quelle: Pcgamer.com, Activision

Kommentare

geRtTheDevil schrieb am
Jetzt sollte nur noch die amerikanische Flagge als Zeichen des Sieges irgendwo im Wind wehen ...
schrieb am

Facebook

Google+