The Elder Scrolls Online: Mit Shop für "Spaß-Gegenstände" und Charakter-Dienste - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Entwickler: Zenimax Online
Release:
04.04.2014
09.06.2015
09.06.2015
Test: The Elder Scrolls Online
83
Test: The Elder Scrolls Online
82
Test: The Elder Scrolls Online
82
Jetzt kaufen ab 16,24€ bei

Leserwertung: 72% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

The Elder Scrolls Online
Ab 17.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote


Sichere dir jetzt deinen eigenen TeamSpeak 3 Server von 4Netplayers. Sei mit deinen Freunden jederzeit online und führe große Schlachten mit perfekter Kommunikation. Die TS3 Server sind sofort nach der Bestellung verfügbar. Neuste Hardware und ein kostenloses Support Team erwarten dich!

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

The Elder Scrolls Online - Mit Shop für "Spaß-Gegenstände" und Charakter-Dienste

The Elder Scrolls Online (Rollenspiel) von Bethesda Softworks
The Elder Scrolls Online (Rollenspiel) von Bethesda Softworks - Bildquelle: Bethesda Softworks
Nach der Ankündigung, dass für The Elder Scrolls Online eine monatliche Abogebühr fällig wird, hat Matt Firor (Director) bestätigt, dass es auch einen Shop geben wird. In diesem Shop soll man "Spaß-Gegenstände" und Charakter-Dienste kaufen können, wie z.B. die Änderung des Namens eines Charakters. Diese Dinge seien allerdings kein essentieller Teil des Online-Rollenspiels, denn sämtliche Inhalte werden über das Abonnement abgedeckt, meint Firor weiter. Konkrete Beispiele für diese "Spaß-Gegenstände" hat er allerdings nicht genannt. Es wäre denkbar, dass es sich um kosmetische Gegenstände (z.B. Rüstungen für Pferde) handeln könnte.

Letztes aktuelles Video: Flame Atronach


Quelle: buffed via esohub
The Elder Scrolls Online
ab 16,24€ bei

Kommentare

Balmung schrieb am
Mir ging es dabei auch mehr darum zu zeigen, dass es sehr auf das MMORPG ankommt und das etwas, was in dem einen MMORPG scheinbar harmlos scheint, in einem anderen MMORPG übelstes P2W wäre und man daher sehr vorsichtig mit dem Thema umgehen muss. ^^
Außerdem ist ja auch noch nicht absolut alles über TESO bekannt. Und für Server First Gilden könnten solche Tränke dann auch wieder negativ sein. ^^
Modern Day Cowboy schrieb am
Nun ja, erstmal: So ein MMO klingt (ohne EP Bursts) cool, ich hätte gern mal wieder bisschen Housing... aber auf der anderen Seite, TES:O wird ein "typisches" MMO also ein WOW-like MMO (ja natürlich auch eigene Mechaniken, aber das hat jeder sogar SW:TOR welches sich sonst schon sehr an WOW hält), mit anderen Worten, kein Housing, von daher sind EP Bursts ziemlich egal, aus den oben von mir erwähnten Gründen. und um TES:O gehts hier ja ^^
Aber wie erwähnt bin ich skeptisch as die Einführung von verpflichtenden Abonennt UND In-Game Shop betrifft, da werden nicht viele mitmachen... dann entweder gleich Hybrid oder es auf klassische Weise versuchen (Abo, kein Item Shop - würde aber scheitern und wie SW:TOR nach 10 Monaten Hybrid F2P werden).
Balmung schrieb am
Modern Day Cowboy hat geschrieben:
Wigggenz hat geschrieben:
Modern Day Cowboy hat geschrieben:Pay 2 Shortcut
Ist je nach Umsetzung gleich Pay2Win.
Schneller EP bekommen führt weder bei Instanzen zu einen Vorteil (ganz im Gegenteil, Leute die sich EP Schübe reinhauen sind häufig unterequippet - weil sie zu wenige Quests gemacht haben die Equip geben - und mussen aus einer Gruppe entfernt werden, bei TOR deutlich mehr als bei WOW) noch beim PVP (auch da gilt ein EP Schub nur fürs Level, nicht für die Marken die man im PVP als Belohnung bekommt).
EP Schübe sind einfach für faule Leute (wie auch +EP-Erbrüstung), aber man bekommt die Dinger ja auch als Questbelohnung, ich benutze die allerdings trotzdem selten.
In diesen Punkten mag das stimmen... um mal bei den EP Bursts zu bleiben ein rein fiktives aber mögliches Beispiel:
Stell dir ein MMORPG vor in dem es Baugebiete gibt in denen Spieler Häuser bauen können, nicht instanziert, direkt in der Spielwelt integriert, sprich steht da ein Haus ist der Platz weg. Nun stell dir weiter vor um ein Haus bauen zu können bräuchte man ein min. Level von 30. Und schon wären EP Bursts im Item Shop übelstes P2W, weil dem der Platz gehört der als Erstes dort bauen kann und das Wettrennen gewinnt der, der am meisten Geld im Itemshop ausgibt.
Reine Fiktion? Nein, ähnlich, aber da sind es keine EP Bursts sondern Arbeitskraft Tränke und wäre daher etwas komplexer zu erklären, läuft es bei ArcheAge in Korea. Dort gewinnt der das Rennen der am meisten Arbeitskraft Tränke einkauft.
Modern Day Cowboy schrieb am
Wigggenz hat geschrieben:
Modern Day Cowboy hat geschrieben:Pay 2 Shortcut
Ist je nach Umsetzung gleich Pay2Win.
Schneller EP bekommen führt weder bei Instanzen zu einen Vorteil (ganz im Gegenteil, Leute die sich EP Schübe reinhauen sind häufig unterequippet - weil sie zu wenige Quests gemacht haben die Equip geben - und mussen aus einer Gruppe entfernt werden, bei TOR deutlich mehr als bei WOW) noch beim PVP (auch da gilt ein EP Schub nur fürs Level, nicht für die Marken die man im PVP als Belohnung bekommt).
EP Schübe sind einfach für faule Leute (wie auch +EP-Erbrüstung), aber man bekommt die Dinger ja auch als Questbelohnung, ich benutze die allerdings trotzdem selten.
Balmung schrieb am
Wigggenz hat geschrieben:
Modern Day Cowboy hat geschrieben:Pay 2 Shortcut
Ist je nach Umsetzung gleich Pay2Win.
Da muss ich dir leider zustimmen. Das Wort Shortcut allein sagt schon klar aus, dass es sich um einen spielerischen Vorteil handelt, weil das sind Abkürzungen normal immer. Die Frage ist nur wie stark sich das auswirkt, wenn nur gering könnte man noch damit leben. Abkürzung heißt ja in dem Fall meist etwas schneller zu erreichen als Andere und sollte das Spiel irgendwas beinhalten, was nach dem wer zuerst kommt mahlt zuerst Prizip aufgebaut ist, dann wird daraus übelstes P2W. In einem Sandbox zum Beispiel, wäre das so übel P2W, übler ginge gar nicht mehr.
schrieb am

Facebook

Google+