Destiny: Planeten erkunden im Stil von Google Street View - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Science Fiction-Shooter
Entwickler: Bungie
Publisher: Activision
Release:
09.09.2014
09.09.2014
09.09.2014
09.09.2014
Test: Destiny
67

“Technisch ist Bungie trotz kleiner Zwangs-Einbußen eine vorbildliche Umsetzung gelungen - inhaltlich hapert es aber auch auf der Xbox 360.”

Vorschau: Destiny
 
 
Test: Destiny
67

“Als Shooter zu gewöhnlich, als MMO zu flach: Destiny mangelt es abseits der beeindruckenden Technik vor allem an Identität, Kreativität und Abwechslung!”

Test: Destiny
67

“Technisch und inhaltlich befindet sich die One-Version auf Augenhöhe mit der PS4-Fassung.”

Leserwertung: 79% [10]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Destiny
Ab 13.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Destiny: Planeten erkunden im Stil von Google Street View

Destiny (Shooter) von Activision
Destiny (Shooter) von Activision - Bildquelle: Activision
Nach ausgiebigen Diskussionen um die Größe der Welt von Destiny laden Bungie und Activision zukünftige Spieler zu einer virtuellen Erkundungstour ein: Auf der "Destiny Planet View" genannten Website kann man im Stil von Google Earth und Street View über die Planetenoberflächen von Mars, Venus und dem Erdmond wandeln (im Hintergrund kommt die gleiche Technik wie beim Suchmaschinenkonzern zum Einsatz). Klickt man auf gekennzeichnete "Sehenswürdigkeiten", erklärt ein deutscher Sprecher Bedeutung und Hintergründe. Das Spiel erscheint am 9. September für PlayStation 3, PlayStation 4, Xbox 360 und Xbox One.


Quelle: Destiny Planet View

Kommentare

Balmung schrieb am
Tevur hat geschrieben:Ich hab keine Ahnung wie das ganze im Spiel aussieht, aber ist das, was da auf der Seite zu erkunden ist, wirklich alles was das Spiel an Spielwelt zu bieten hat?

Definitiv nicht, ich hab in der Beta etwas auf dem Mond spielen können und von den Gebieten in denen ich da war ist dort auf der Seite überhaupt nichts zu sehen. Sprich das sind lediglich winzige Ausschnitte davon. Schön, dass 4Players da direkt wieder für Verwirrung sorgt.
Außer ich hab da irgendwo übersehen wie man in die anderen Areale kommt.
OpiDeluxe schrieb am
Also der Sinn von PlanetView erschließt sich mir nicht. Es wirkt klein und beengt und bei gleichem Aufwand hätten ein paar Videos das Spiel besser eingefangen.
Feuerhirn schrieb am
Ich bleibe dabei: ich setze erstmal aus. Nichtmal wegen der Größe des Spiels primär, da gibts paar Sachen die mich einfach nicht so 'packen'.
Grmpfant schrieb am
Naja, wohl kaum. Das wird nur ein kleiner Werbegag sein, den ein paar Angestellte in ein paar Tagen zusammengeworfen haben.
Ich habe mich mal durch die Venus geklickt. Hübsch gemacht, auch wenn natürlich sehr eingeschränkt und etwas sehr werbesprech-lastig für meinen Geschmack. Bei einigem davon bekam ich schon wieder dieses mystische Space Opera-Gefühl und bedauere seitdem umso mehr, dass die ganzen coolen Geschichten in einen Grind Shooter verpackt wurden. Ich hätte das lieber gern als MassEffect-Teil für Einzelspieler mit ordentlich ausgearbeiteten Charakteren.
Tevur schrieb am
Ich hab keine Ahnung wie das ganze im Spiel aussieht, aber ist das, was da auf der Seite zu erkunden ist, wirklich alles was das Spiel an Spielwelt zu bieten hat?
schrieb am

Facebook

Google+