Destiny: Zu schlechte Wertungen: Bungie verpasst wohl Bonuszahlung - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Science Fiction-Shooter
Entwickler: Bungie
Publisher: Activision
Release:
09.09.2014
09.09.2014
09.09.2014
09.09.2014
Test: Destiny
67
Vorschau: Destiny
 
 
Test: Destiny
67
Test: Destiny
67
Jetzt kaufen ab 22,78€ bei

Leserwertung: 79% [10]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Destiny
Ab 34.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Destiny - Zu schlechte Wertungen: Bungie verpasst wohl Bonuszahlung

Destiny (Shooter) von Activision
Destiny (Shooter) von Activision - Bildquelle: Activision
Mittlerweile tauchen immer mehr Bewertungen zu Destiny auf und es scheint so, als würde Bungie (Entwickler) eine versprochene Bonuszahlung in Höhe von 2,5 Mio. Dollar nicht einstreichen können, denn der dafür notwendige Wertungsdurchschnitt in den veröffentlichten Tests ist (bisher) zu niedrig.

Eine durchschnittliche Wertung von 90 von 100 Punkten war die Bedingung für die Bonuszahlung und diese ist weder auf gamerankings.com noch metacritic.com erreicht worden. Bei gamerankings.com liegen die Wertungen bisher bei 76,51 (PS4: 37 Wertungen) und 75,79 (Xbox One: 7 Wertungen). Bei metacritic.com sieht es nicht viel besser aus: Die PS4-Version hat eine Metascore von 76 basierend auf 61 Kritiken und eine User-Score von 6,6 bei 2746 Bewertungen, während die Xbox One mit einer Metascore von 79 basierend auf 6 Kritiken etwas besser abschneidet, wobei die User-Score auf der Microsoft-Konsole mit 5,7 bei 826 Bewertungen aber schlechter ausfällt.

Im Mai 2012 waren Vertragsdetails zum Bungie-Shooter aufgetaucht. Dort hieß es: Sollte Destiny (basierend auf gamerankings.com) eine Durchschnittswertung von mindestens 90 Punkten erreichen, winkt eine "Qualitätsprämie" in Höhe von 2,5 Mio. Dollar (wir berichteten).

Quelle: Kotaku
Destiny
ab 22,78€ bei

Kommentare

Sir Richfield schrieb am
Balmung hat geschrieben:Dennoch ist es ein Team Projekt.
Ich fürchte allerdings, die literarische Definition von "Team" weicht stark von der Lebenswirklichkeit ab. :|
Balmung schrieb am
Dennoch ist es ein Team Projekt.
bohni schrieb am
Balmung hat geschrieben:Und ja, in dem Fall hält sich mein Mitleid mit Bungie auch nur bedingt, aber zumindest trauen sie sich was, was man von nicht mehr so vielen Entwicklern behaupten kann.
Ich glaube kaum, dass irgendein Entwickler in irgendeinem "Studio" viel entscheiden darf.
In der Regel führen die Entwickler nur aus, was Projektleiter / Designer etc. ausgeheckt haben. Bei Details oder Kompromissen bzgl. Performance etc. ist das sicher anders, aber "das Spiel" implementieren die Entwickler "nur".
Anders funktioniert Softwareentwicklung mit größeren Teams auch nicht ...
Balmung schrieb am
Kajetan hat geschrieben:
Balmung hat geschrieben: Schlicht ein Bauchgefühl nach all dem Wissen das ich über Destiny habe + Erfahrungen. ;)
Du meinst ... Bungie wollte nicht wirklich mit Halo als Franchise aufhören, sondern ein Halo-MMO machen, MS wollte aber immer nur "normale" Halo-Shooter sehen, so dass Bungie und MS sich getrennt haben, Bungie bei Activision unterkam, dort ihr Shooter-MMO verwirklichen wollten und dann mit viel Geld und Versprechen auf noch mehr Boni dazu überredet wurden, das Spiel den Umsatzplänen von Activision anzupassen?
Wenn ja ... muss man jetzt nicht allzu viel Mitleid haben. Wer eine Firma mit 500 Angestellten hat, der sägt nicht leichtfertig am Finanzierungsast, auf dem man zwangsweise ruhen muss.
Stimmt, das hätte Bungie vielleicht auch direkt mit Halo vorgehabt haben können. Da hab ich selbst schon dran gedacht, nur bei meinem Beispiel nicht... weia. ^^
Wäre auch denkbar, es war ja schon mal ein Halo MMO lange Jahre in Entwicklung und wurde dann auch von MS abgesägt und vielleicht deshalb war das Thema gänzlich vom Tisch.
Und ja, in dem Fall hält sich mein Mitleid mit Bungie auch nur bedingt, aber zumindest trauen sie sich was, was man von nicht mehr so vielen Entwicklern behaupten kann.
Kajetan schrieb am
Balmung hat geschrieben: Schlicht ein Bauchgefühl nach all dem Wissen das ich über Destiny habe + Erfahrungen. ;)
Du meinst ... Bungie wollte nicht wirklich mit Halo als Franchise aufhören, sondern ein Halo-MMO machen, MS wollte aber immer nur "normale" Halo-Shooter sehen, so dass Bungie und MS sich getrennt haben, Bungie bei Activision unterkam, dort ihr Shooter-MMO verwirklichen wollten und dann mit viel Geld und Versprechen auf noch mehr Boni dazu überredet wurden, das Spiel den Umsatzplänen von Activision anzupassen?
Wenn ja ... muss man jetzt nicht allzu viel Mitleid haben. Wer eine Firma mit 500 Angestellten hat, der sägt nicht leichtfertig am Finanzierungsast, auf dem man zwangsweise ruhen muss.
schrieb am

Facebook

Google+