Destiny: Spieler beschweren sich über mangelhaften Kundenservice - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Science Fiction-Shooter
Entwickler: Bungie
Publisher: Activision
Release:
09.09.2014
09.09.2014
09.09.2014
09.09.2014
Test: Destiny
67

“Technisch ist Bungie trotz kleiner Zwangs-Einbußen eine vorbildliche Umsetzung gelungen - inhaltlich hapert es aber auch auf der Xbox 360.”

Vorschau: Destiny
 
 
Test: Destiny
67

“Als Shooter zu gewöhnlich, als MMO zu flach: Destiny mangelt es abseits der beeindruckenden Technik vor allem an Identität, Kreativität und Abwechslung!”

Test: Destiny
67

“Technisch und inhaltlich befindet sich die One-Version auf Augenhöhe mit der PS4-Fassung.”

Leserwertung: 79% [10]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Destiny
Ab 13.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Destiny: Spieler beschweren sich über mangelhaften Kundenservice

Destiny (Shooter) von Activision
Destiny (Shooter) von Activision - Bildquelle: Activision
Viele Spieler sind derzeit offenbar unzufrieden, wie träge man im Kundendienst von Bungie auf Probleme und Anfragen hinsichtlich Destiny reagiert. So berichten viele "Hüter" von häufigen Verbindungsabbrüchen und einer massiven Anzahl von Server-Fehlercodes, bekommen aber nur unzureichendes Feedback des Teams.

Zwar hat Bungie eine Support-Seite und ein auf Hilfe spezialisiertes Twitter-Konto eingerichtet, doch scheint man derzeit mit der Fülle an Anfragen überfordert zu sein. Zudem gibt es scheinbar keine dedizierte Telefonnummer oder eine Support-Abteilung, an die man sich wenden könnte.

Genau wie die Kollegen von Kotaku wurden auch wir im Rahmen unseres Tests nur sehr selten mit vereinzelten Verbindungsabbrüchen konfrontiert, die meist beim Besuch des Turms auftraten. Tatsächlich haben wir in unserem Test Bungie und Activision für die stabilen Server sogar gelobt, die beim Launch einer so großen neuen IP wie Destiny nicht selbstverständlich sind.

Auf Nachfrage der Webseite gab Bungie folgendes Statement ab, in dem die Entwickler unterstreichen, dass es lediglich eine kleine Anzahl von Problemen gibt, die vor allem im Zusammenhang mit bestimmten Institutionen wie Universitäten und Hardware-Providern auftreten:

"Since launch the Destiny datacenter has remained fully online and functional serving millions of users through the most successful launch of a new IP ever. We are aware of a small number of issues which are largely the result of internet filtering from institutions like universities. Bungie's networking team has been working actively with those institutions and hardware providers to make sure we're doing everything we can to keep people playing."

Letztes aktuelles Video: Der finale Boss Story-Mission


Quelle: Kotaku

Kommentare

bKb schrieb am
Phips7 hat geschrieben:oh wie toll das reine online spiel verkackt auch beim online service bereitstellen. wieviele millionen $ für PR?
Du hast keine Ahnung, oder?
Zehn Beiträge vor Dir loben den reibungslosen Release und dann kommst Du... willkommen auf der Party, da ist die Tür und sag niemand, dass Du hier warst!
zeppy1986 schrieb am
Ich spiele Destiny seit Release grob geschätzt 50 - 60 Stunden würde ich sagen und hatte genau 2 Verbindungsabbrüche. Die waren am Release-Tag, damit kann ich durchaus leben. Seitdem schnurrt es wie ein Kätzchen ^^
mosh_ schrieb am
Zinssm hat geschrieben:Wo Destiny steht darf Frustfever nicht fehlen :lol:
So langsam reichts aber auch... Scheint wirklich sein Schicksal zu sein das Spiel!
Der Bub führt halt gerne seine Kreuzzüge :mrgreen:
Erstarrung schrieb am
Eladamri hat geschrieben:Klar, ich möchte für mein Geld auch ein fertiges Produkt. Aber ich kann mich auch damit abfinden, wenn das Produkt auch erst 2-4 Wochen nach Release wirklich "weitestgehend Fehlerfrei" ist.
Ja, wenn Bungie/Activision sich im Gegenzug damit abfindet, dass ich das Produkt auch erst 2-4 Wochen nach dem Kauf "weitestgehend bezahlt" habe, dann kein Problem...
Phips7 schrieb am
oh wie toll das reine online spiel verkackt auch beim online service bereitstellen. wieviele millionen $ für PR?
Eladamri hat geschrieben:Also ehrlich, da kann ich die Spieler wieder mal nicht verstehen.
Dass es zu Release eines MMOs immer wieder zu technischen Problemen (ausgelasteten Servern usw..) kommt hat zuletzt Archeage bewiesen.
ja gell warum sollte das neu gekaufte spiel denn auch funktionieren? Voralem da Destiny ein MMO ist und nicht einfach nur ein 3 spieler coop modus ist es echt unbegreiflich. Schämen sollten sich die spieler das sie auf online konsolen erwarten das online spiele auch online funktionieren.
schrieb am

Facebook

Google+