Destiny: Durchschnittlich 3,2 Mio. Spieler pro Tag mit einer Spielzeit von drei Stunden - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Science Fiction-Shooter
Entwickler: Bungie
Publisher: Activision
Release:
09.09.2014
09.09.2014
09.09.2014
09.09.2014
Test: Destiny
67
Vorschau: Destiny
 
 
Test: Destiny
67
Test: Destiny
67
Jetzt kaufen ab 16,99€ bei

Leserwertung: 79% [10]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Destiny
Ab 34.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Destiny: Durchschnittlich 3,2 Mio. Spieler pro Tag mit einer Spielzeit von drei Stunden

Destiny (Shooter) von Activision
Destiny (Shooter) von Activision - Bildquelle: Activision
Ein Monat nach der Veröffentlichung von Destiny gibt Bungie bekannt, dass durchschnittlich 3,2 Mio. Personen pro Tag in dem Online-Actionspiel unterwegs sind. Die durchschnittliche Spielzeit würde bei drei Stunden pro Tag liegen (sogar an Wochentagen); dieser Wert soll auch ein Monat nach dem Verkaufsstart erreicht werden. Im Durchschnitt hat jeder Käufer 20,9 Mal das Spiel gestartet und würde es 1,8 Mal pro Tag spielen. Innerhalb der letzten drei Wochen waren in Destiny mehr Spieler online unterwegs als in Halo 3 und Halo: Reach zusammengenommen (in der gleichen Zeitspanne); wobei der Vergleich ein hinkt, da Halo 3 und Reach ausschließlich auf der Xbox verfügbar waren.

Darüber hinaus hat ein Spieler herausgefunden, wie man zu einem weiteren unfertigen Bereich des Spiels gelangen kann. Der Bereich wird zur Download-Erweiterung "The Dark Below" gehören, die für Dezember geplant ist.


Quelle: Activision Blizzard, Bungie
Destiny
ab 16,99€ bei

Kommentare

Baralin schrieb am
Bee_Maja hat geschrieben:
Baralin hat geschrieben:
Mr-Red-M hat geschrieben: Traue keiner Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast, wah?
Kinners, das ist wahrscheinlich ein Zitat, das von Nazis herrührt, das sollten wir lieber nicht mehr benutzen, nech?
http://www.zeit.de/2002/18/200218_stimmts_churchill.xml
Genau. Und vor lauter political correctness, vorrauseilenden Gehorsam und "unserer ewigen Schuld" überhaupt die Fresse halten. :roll:
Ach nee, soweit gehe ich nicht.
Sarkasmus schrieb am
otothegoglu hat geschrieben:
SethSteiner hat geschrieben:Stimmt, es geht natürlich nicht darum, dass mit fragwürdigen Versprechungen Millionenverkäufe erreicht werden und dann die Käufer es sich verbitten, wenn das Spiel und die Praktiken am Ende entsprechendes Feedback erfahren.
Um das mal zu untermauern:
https://www.youtube.com/watch?v=LKGT-CUheeM
Wenn das wirklich wahr ist, ist es nur noch mehr ein Grund auf eine der ersten Complete Edtion zu warten.
Ich dachte ja immer damals das was Ubisoft in Assasins Creed 2 gemacht hatten, wo sie mehrere Hauptmissionen rausgeschnitten haben und die dann als DLC verkauft haben wär dreist.
Aber das würde ja echt den Vogel abschießen.
otothegoglu schrieb am
SethSteiner hat geschrieben:Stimmt, es geht natürlich nicht darum, dass mit fragwürdigen Versprechungen Millionenverkäufe erreicht werden und dann die Käufer es sich verbitten, wenn das Spiel und die Praktiken am Ende entsprechendes Feedback erfahren.
Um das mal zu untermauern:
https://www.youtube.com/watch?v=LKGT-CUheeM
schrieb am

Facebook

Google+