Destiny: Gerücht: Im September kommende Erweiterung The Taken King kostet 40 Dollar - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Science Fiction-Shooter
Entwickler: Bungie
Publisher: Activision
Release:
09.09.2014
09.09.2014
09.09.2014
09.09.2014
Test: Destiny
67

“Technisch ist Bungie trotz kleiner Zwangs-Einbußen eine vorbildliche Umsetzung gelungen - inhaltlich hapert es aber auch auf der Xbox 360.”

Vorschau: Destiny
 
 
Test: Destiny
67

“Als Shooter zu gewöhnlich, als MMO zu flach: Destiny mangelt es abseits der beeindruckenden Technik vor allem an Identität, Kreativität und Abwechslung!”

Test: Destiny
67

“Technisch und inhaltlich befindet sich die One-Version auf Augenhöhe mit der PS4-Fassung.”

Leserwertung: 79% [10]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Destiny
Ab 13.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Destiny: Gerücht: Im September kommende Erweiterung The Taken King kostet 40 Dollar

Destiny (Shooter) von Activision
Destiny (Shooter) von Activision - Bildquelle: Activision
Die nächste Erweiterung für den Rollenspiel-Shooter Destiny könnte den Namen The Taken King tragen, im September erscheinen und doppelt so viel kosten wie die letzten zwei Download-Pakete. Das berichtet zumindest Kotaku.com; das Magazin beruft sich auf unveröffentlichte Marketing-Dokumente und Insider-Infos. Den Gerüchten nach wird im Rahmen der Veröffentlichung eine neue Sub-Klasse für die drei Klassen des Spiels eingeführt. Auch eine neue elementare Superfähigkeit soll auf dem Weg sein:

"Ein elektrischer Sturm für Warlocks (arc), ein Gravity-Bogen für Hunters (void) und ein flammender Hammer für Titans (solar). Hardcore-Destiny-Spieler werden bemerken, dass sich jede dieser Fähigkeiten um das Element dreht, welche der entsprechenden Klasse momentan noch fehlt."

Auch ein neuer Raid soll diesmal enthalten sein; in ihm soll man gegen Oryx, den Vater von Crota, kämpfen. Neue Mehrspieler-Karten, Strikes und andere Extras werden der Quelle nach ebenfalls mitgeliefert. Activision sprach im Mai davon, dass die kommende Destiny-Erweiterung die bislang größte werden würde. The Taken King wäre die erste Expansion, die nicht mit dem Kauf des DLC-Pass abgedeckt wäre. Wie Gamespot berichtet, ist der Name The Taken King außerdem bereits mehrmals durchgesickert. Bungie hat die Geschichte bislang nicht kommentiert, will aber auf der E3 Neuigkeiten präsentieren.

Letztes aktuelles Video: Exklusive PS4-Inhalte


Quelle: Kotaku.com, Gamespot.com

Kommentare

ZappZarapp69 schrieb am
ChrisJumper hat geschrieben:Story ist wirklich Super Dünn bei Destiny. Ich hab die Befürchtung da ist vieles in diese Grimorie Karten geflossen, was im Spiel besser wäre.
Es gibt auch diese unbestätigten Berichte über einen Ausstieg des Hauptschreiberlings 12 Monate vor Release und der neu eingestellte hatte eben die undankbare Aufgabe die Story neu zu präsentieren.
Ich persönlich glaube, Bungie war auf einem guten Weg, bis Activision sich eingemischt hat.
Die App ist eine gute Sache an Destiny und ich denke nicht, dass es dabei irgendwelche Daten geht. Die App will ja gar keine Rechte und sie hatte wirklich Mehrwert.
ChrisJumper schrieb am
Ja.. ich muss zugeben etwas wie The Witcher 3 zeigt leider auch das man jeden Euro besser investieren kann. Trifft aber auch auf GTA zu. Was natürlich auch ein Meilenstein ist.
Die 500 Mio. hab ich auch nur grob aus der Erinnerung aus einem GTA-V Newsthread gefished. Es war auf jeden Fall viel Geld. Wohl mehr als bei Witcher 3 und GTA5. oO
Story ist wirklich Super Dünn bei Destiny. Ich hab die Befürchtung da ist vieles in diese Grimorie Karten geflossen, was im Spiel besser wäre. Aber eben auf eine App sollte um noch Mobilfunk-Daten ab zu schnorcheln. Eine Sauerei. Öffentlich findet man die auch nicht weil Soilerschutz. Da muss ich mich dann auch noch anmelden... oO
Ich habs noch nie gelesen...
sourcOr schrieb am
ChrisJumper hat geschrieben:Letztlich und da bin ich mir ziemlich sicher. Wird es ein sehr interessanter Titel, auch was die Story betrifft. Einfach weil man in 10 Spielen mehr erzählen und mehr Inhalte hineinstecken kann als in ein, zwei oder drei Teile.. wie z.B. Bioshock. Auch wenn es ein Schlechtes oder Durchschnitts-Shooter bleibt. Wir der Umfang des Spieles ähnlich gut.. wie bei Serien die erst mit der Zeit eine gewisse Qualität entwickeln.
Ja, das kann man. Man kann aber auch in einem Spiel mehr erzählen als in 20. Das ist ziemlich relativ :wink:
Vinterblot schrieb am
ChrisJumper hat geschrieben: deswegen ist der Umfang auch so "klein" aber Qualitativ recht hochwertig.
Tut mir leid, dass ich schon wieder nachtreten muss, aber solche Argumente lasse ich im Angesicht eines Witcher 3 nicht gelten. Der Aufwand den CD Projekt da getrieben hat ist offensichtlich höher als bei Destiny, trotzdem lohnt es sich für die, 100 Stunden aufwendigen und einzigartigen(!), handgearbeiteten(!!) Content zu liefern.
Und um ein bisschen versöhnlich zu klingen: Hab eben eine Mail an jemanden geschickt, der Destiny auf eBay Kleinanzeigen verhökert. Evtl. kauf ich es mir ja heute doch noch :wink:
Kya schrieb am
40? für den, objektiv! gesehen, geringen Umfang sind schon eine Ansage.
Bleibt nur zu hoffen, dass die Leute ihren Geldbeutel geschlossen halten, damit das nicht Schule macht.
Das kann man auch nicht wegdiskutieren indem man sagt, man spiele es ja PvP rauf und runter - dann müssten Spiele wie Poker min. 500? kosten.
schrieb am

Facebook

Google+