Divinity: Original Sin: Larian erklärt, warum die "Enhanced Edition" für Besitzer des PC-Originals kostenlos war - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Taktik-Rollenspiel
Entwickler: Larian Studios
Release:
30.06.2014
30.06.2014
30.06.2014
27.10.2015
27.10.2015
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Divinity: Original Sin
83

“Erzählerisch herkömmliches, spielerisch offenes Rollenspiel mit aufwändiger Physik.”

Test: Divinity: Original Sin
84

“Fantasievolles Rollenspiel mit großer spielerischer Freiheit und fordernder Rundentaktik - hervorragend für Konsolen überarbeitet.”

Test: Divinity: Original Sin
84

“Fantasievolles Rollenspiel mit großer spielerischer Freiheit und fordernder Rundentaktik - hervorragend für Konsolen überarbeitet.”

Leserwertung: 67% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Divinity: Original Sin: Larian erklärt, warum die "Enhanced Edition" für Besitzer des PC-Originals kostenlos war

Divinity: Original Sin (Rollenspiel) von Larian Studios / Daedalic Entertainment (PC) / Focus Home Interactive (PS4, Xbox One)
Divinity: Original Sin (Rollenspiel) von Larian Studios / Daedalic Entertainment (PC) / Focus Home Interactive (PS4, Xbox One) - Bildquelle: Larian Studios / Daedalic Entertainment (PC) / Focus Home Interactive (PS4, Xbox One)
Vor kurzem erschien die erweiterte "Enhanced Edition" des Rollenspiels Divinity: Original Sin für PlayStation 4 und Xbox One. Auch Besitzer des älteren PC-Originals profitierten von der Neuauflage: Die Neuerungen wurden dort als kostenloses Update zur Verfügung gestellt. In einem Gespräch mit Gamasutra erklärte Larian-CEO Swen Vincke, warum das Studio die Inhalte auf dem PC nicht als kostenpflichtige Erweiterung verkauft hat. Die geschäftlichen Voraussetzungen seien anders gewesen als noch vor einem Jahr. Für die Konsolenfassungen arbeitete man mit einem Publisher zusammen, was dem Entwickler mehr Freiheiten verschafft habe:

"In diesem Sinne hatten wir die Sicherheit, dass die Rechnungen für die Entwicklung bezahlt werden. (...) Du musst verstehen, für uns war das ein neues Spiel auf Konsole, also kann man diese Umsetzung natürlich auch umkrempeln und zurück auf den PC bringen. Also mussten wir überlegen, was wir mit den schon existierenden Kunden machen, die Divinity: Original Sin bereits gekauft hatten. Das sind die gleichen Leute, die uns viel ermöglicht haben - wollen wir sie also wirklich noch einmal für eine stark erweiterte Fassung zur Kasse bitten, obwohl ja viel darin investiert wurde?

Da wir uns bereits auf dem Konsolenmarkt erholt haben, fanden wir, dass es zu viel wäre, den Kunden den vollen Preis abzuverlangen. Wir sind nicht wirklich Fans von DLC und Upgrades, also weißt du was? Wir haben dies eigentlich nur für ein neues Publikum [auf Konsolen] produziert, und wir werden es auch an unsere Fans weitergeben, und hoffentlich freuen sie sich drüber, spielen es noch einmal und helfen uns, wenn das nächste Spiel herauskommt."


Gewissermaßen war Larian mit dieser Strategie bereits erfolgreich: Eine Kickstarter-Kampagne zum Nachfolger wurde mit mehr als 2 Mio. Dollar abgeschlossen. Bevor sich Larian an die Umsetzung der Konsolen-Fassungen wagte, sei sich das Studio offenbar gar nicht so sicher gewesen, ob dort überhaupt ein Markt für ein traditionelles PC-Rollenspiel existiert, so Vincke. Bei Divinity: Original Sin 2 nutze der Entwickler die selbe Engine, damit eine mögliche Konsolenumsetzung möglichst einfach vonstatten gehen kann.

Letztes aktuelles Video: Enhanced Edition - Before After Enhancing


Quelle: Gamasutra.com

Kommentare

OriginalSchlagen schrieb am
Wäre wirklich super toll, wenn ich es denn spielen könnte. Schon nach dem Doppelklick kommt die Crash-Meldung.
PC Gaming...
Bild
:|
hydro-skunk_420 schrieb am
gauner777 hat geschrieben:Bin am überlegen es zu kaufen weiß aber nicht ob es eventuell zu komplex ist wie dieses Wasteland 2.
Wasteland ist alles andere als komplex. Lediglich die Charaktererstellung suggeriert dies zu Beginn, doch schon sehr bald im Spiel merkt man, dass auch die eigentlich ziemlich überschaubar ausfällt.
Divinity ist jetzt auch nicht furchtbar komplex, aber auf höheren Schwierigkeitsgraden wollen die Kämpfe taktisch angegangen werden, sonst hat man kaum ne Chance. Aber wie gesagt, das gilt nur für den Taktikermodus. Die Schwierigkeitsgrade darunter sollten auch für Spieler, die mit solchen Games eher weniger Erfahrung haben, kein Problem darstellen. Kauf es dir ruhig, du wirst schon da reinfinden und ganz bestimmt ne Menge Spaß mit haben. :wink:
Arteas schrieb am
Als Dankeschön für die Enhanced Edition verpack ich grade 5 Kilo Schoki xD und keine 2 Tafeln sind gleich.
So als "Geste", wenn das hier noch wer kennt :)
gauner777 schrieb am
Bin am überlegen es zu kaufen weiß aber nicht ob es eventuell zu komplex ist wie dieses Wasteland 2.
just_Edu schrieb am
hydro-skunk_420 hat geschrieben: Scheinen ja doch nicht nur Shooter-Freunde auf den Konsolen heimisch zu sein. Schöne Entwicklung.
Das stimmt.. eine außerordentlich schöne Entwicklung.. bei mir hat dank WL2 und D-OS aktuell der PC komplett seine Daseinsberechtigung verloren. ALLES was ich am PC sonst noch gemacht habe, läuft über ein IPad Air, welches kostenlos mit meinem Stromanbieterwechsel kam.. nun steht bei mir ein großer schwarzer Rechner und verstaubt seit monaten ^^
schrieb am

Facebook

Google+