Cyberpunk 2077: Könnte Flugzeuge, Motorräder und Roboter enthalten, die man selbst steuern kann - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Rollenspiel
Entwickler: CD Projekt Red
Publisher: -
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Cyberpunk 2077 könnte Flugzeuge, Motorräder und Roboter enthalten, die man selbst steuern kann

Cyberpunk 2077 (Rollenspiel) von
Cyberpunk 2077 (Rollenspiel) von - Bildquelle: CD Projekt Red
Cyberpunk 2077, das neue Spiel des für The Witcher verantwortlichen Studios CD Projekt, wird vielleicht Flugzeuge, Motorräder und sogar Roboter sowie andere Maschinen enthalten, die man steuern kann, wie PCGamesN bei einem Blick auf zwei Stellenanzeigen aufgefallen ist: Zum einen sucht das Entwicklerteam einen Senior Vehicle Artist zum Erstellen von Flugzeugen, Motor- oder Fahrrädern sowie Robotern und zum anderen benötigt es einen Vehicle Gameplay Programmer, der u.a. die Grundlage dafür schaffen soll, dass man in diesen Vehikeln fahren bzw. fliegen kann.

Einzelheiten geben die Ausschreibungen nicht preis - ganz allgemein ist bisher nur wenig über das Rollenspiel bekannt. Vor einigen Monaten hieß es nur, Cyberpunk 2077 sei deutlich ambitionierter als The Witcher 3 und größer als jedes bisherige Projekt des Studios (wir berichteten). Zuletzt gab CD Projekt sogar bekannt, die Anzahl der beteiligten Entwickler von 300 auf 500 zu erhöhen (wir berichteten).

Letztes aktuelles Video: Mike Pondsmith


Quelle: CD Projekt Red (via PCGamesN)

Kommentare

.:SleazeRocker:. schrieb am
Ich bin auch gerade dabei, Blood & Wine zu spielen.
Dieses Addon ist viel mehr als nur ein Addon... der Umfang kommt eigentlich schon einem eigenständigen Spiel gleich.
Es macht einfach nur Spaß, in diese Welt abzutauchen. Die ganzen Details und die Atmosphäre.
Sowas hat es lange schon nicht mehr gegeben.
Auch der Support, Preispolitik sowie Umgang mit den Fans/Kunden ist mMn beispiellos.
Einfach nur symphatisch diese Polen.
Alleine schon die Beilagen in den Spielen ist eine Wonne.
Wann hat man es das letzte mal gehabt, dass wenn man eine Hülle aufklappt und einem sinnvolle Beilagen entgegenkommen?
Ja... ich bin überzeugter CDP-Fanboi!
Balmung schrieb am
VincentValentine hat geschrieben:spätestens seit dem ich gestern Hearts of Stone durchgespielt habe, gehört CD Project Red zu meinen absoluten Lieblingsstudios. Ich hatte mit der DLC mehr Spaß (und war mehr gefesselt) als mit den meisten Spielen in dieser Generation
Sich hypen zu lassen finde ich ehrlich gesagt nicht schlimm wenn es ein Studio ist welches seit Jahren abliefert (Naughty Dog, Fromsoftwar etc)
Klar CD Project hat jetzt nicht so ein großes Portfolio, aber dieses Talent (Questdesign, Storytelling, Technische Qualitäten) verschwindet ja nicht einfach mal so

Korrekt :Daumenrechts:
Manche Entwickler haben einfach das Recht dazu erarbeitet hypen zu dürfen. Wie zum Beispiel auch Rockstar. ^^
Das einzig unbekannte hier ist das Setting, das kann man aber gut über Trailer vermitteln.
VincentValentine schrieb am
spätestens seit dem ich gestern Hearts of Stone durchgespielt habe, gehört CD Project Red zu meinen absoluten Lieblingsstudios. Ich hatte mit der DLC mehr Spaß (und war mehr gefesselt) als mit den meisten Spielen in dieser Generation
Sich hypen zu lassen finde ich ehrlich gesagt nicht schlimm wenn es ein Studio ist welches seit Jahren abliefert (Naughty Dog, Fromsoftwar etc)
Klar CD Project hat jetzt nicht so ein großes Portfolio, aber dieses Talent (Questdesign, Storytelling, Technische Qualitäten) verschwindet ja nicht einfach mal so
Kiebig schrieb am
Kajetan hat geschrieben:Toll finde ich das nicht, weil es derzeit bei weitem nicht genug globale, soziale Sicherungen für die Leute gibt, die beim Platzen einer Blase unter die Räder kommen, aber so wird das in den nächsten Jahrzehnten, vielleicht sogar Jahrhunderten weitergehen. Es knirscht und wackelt und leckt überall, aber es läuft immer weiter. Weil es erwiesenermaßen funktioniert.

Viele aus humanistischer Sicht inakzeptable Dinge funktionieren.
Kuro-Okami schrieb am
Tugy hat geschrieben:Wie gesagt, ich kann nichts über Witcher 3 sagen, aber der zweier ist weit weg von solide. Wenn ich in einem Wald einfach so durchlaufe und plötzlich mir 3 Diebe begegnen und ich Schlagen 6x weg rollen Schlagen 6x wegrollen muss, außer natürlich ich greif den mit dem Schild an, dann passiert gar nichts Leute kreisen mich ein und ich bin down. Schlagen rollen rollen rollen rollen schlagen, Ziel-anvisierung wechseln ist auch nicht möglich, falls Hp bisschen down sind einfach komplett abhauen und warten bis man bisschen geheilt ist.

Ich hätte schreiben sollen Witcher 3 hat ein solides/akzeptables Kampfsystem. Vieles ist hierbei sicherlich redundant und je einfacher du den Schwierigkeitsgrad stellst, desto einfacher ist der Kampf mit Rolle --> Schlag --> Rolle --> Schlag zu meistern, jedoch ist der Kampf ausgewogener und ausgeglichener als im 1er oder 2er. Wie gesagt sticht er einem sicher nicht ins Auge, er dürfte bei weitem aber auch nicht so negativ auffallen.
schrieb am

Facebook

Google+