Cyberpunk 2077: Wird die Klassen/Rollen der Pen-&-Paper-Vorlage umfassen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Rollenspiel
Entwickler: CD Projekt RED
Publisher: CD Projekt
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Cyberpunk 2077 wird die Klassen/Rollen der Pen-&-Paper-Vorlage umfassen

Cyberpunk 2077 (Rollenspiel) von CD Projekt
Cyberpunk 2077 (Rollenspiel) von CD Projekt - Bildquelle: CD Projekt
Bei CD Projekt Red (The Witcher 3) befindet sich derzeit das große Rollenspiel Cyberpunk 2077 in Entwicklung. Als kreativer Berater ist ebenfalls Mike Pondsmith involviert, der Erfinder der Pen-&-Paper-Vorlage (Cyberpunk 2020). In einem Interview mit GameReactor meinte Pondsmith augenzwinkernd, dass er nicht viel verraten dürfe, ansonsten würden ihn einige "großgewachsene Polen umbringen". Dennoch sagte er, dass alle Charakter-Klassen bzw. Rollen aus der Vorlage in Cyberpunk 2077 enthalten wären. "Sie werden alle da sein, aber ich kann euch schon sagen, dass ihr überrascht sein werdet, wie wir sie ins Spiel integriert haben. Ich denke, dass es euch gefallen wird", sagte Pondsmith. Es soll viel auf einer subtilen Ebene ablaufen. Er hätte mit Adam Kicinski (CEO von CD Projekt RED) eine Woche daran gearbeitet, Möglichkeiten zu finden, um die Rollen so in das Spiel zu implementieren, dass man das richtige Gefühl für den Charakter bekommt.

Konkrete Rollen nannte er nicht, aber die Pen-&-Paper-Vorlage Cyberpunk 2020 begann zunächst mit neun Rollen. Später wurde die Anzahl weiter erhöht. Zu den Rollen gehören: Cop (Gesetzesvertreter), Corporate (Geschäftsmann), Fixer (Schmuggler, Informationsvermittler), Media (Journalist), Netrunner (kybernetischer Hacker), Nomad ("Straßenkrieger"), Rockerboy (rebellierender Rockstar), Solo (Bodyguard, Auftragskiller, Soldar), Techie (abtrünniger Mechaniker) und Med-Tech (Straßenarzt).

Letztes aktuelles Video: Mike Pondsmith


Quelle: GameReactor, Wccftech

Kommentare

SethSteiner schrieb am
casanoffi hat geschrieben: ?
17.07.2017 21:03
Gibson_Rickenbacker hat geschrieben: ?
17.07.2017 20:51
Aber ich finde schon das CD-Projekt da einen Vorsprung hat, vor allem Budget mäßig seit den Einnahmen von Witcher 3, die haben jetzt viel Kohle um Cyberpunk richtig zu pushen und alles rauszuholen was geht. Hoffen wir einfach das sie einen guten Job machen und mit Herz und Seele dabei sind...sie haben es ja schon bewiesen und haben sich mit jedem Teil gesteigert!
Dass sie sich mit jedem Teil gesteigert haben, finde ich allerdings nicht - Teil 2 fand ich in allen Belangen einen Rückschritt.
Teil 1 war genial und wurde erst mit Teil 3 in den Schatten gestellt.
Also ich mochte ja The Witcher 1.. nach einigen Jahren, damals als Demo noch empfand ich es als fürchterlich aber die Steigerung zu Teil 2 fand ich doch enorm. Abgesehen von den Minispielen, das sah in W1 einfach schöner aus. Aber technisch ist das ein Quantensprung gewesen und inhaltlich auch deutlich weiter entwickelt. Allein der Prolog gehört IMO immer noch zu den stärksten Narrativen. W1 war auch wirklich nicht schlecht aber das Backtracking schließlich fand ich äußerst unschön. W2 ist bestimmt auch nicht ohne Schwächen aber eine Steigerung kann man kaum leugnen und wenn es nur die grafische Komponente ist (aber die ist ja auch ein Belang^^).
Nerevar² schrieb am
Ich fänds ja auch geil wenn sie die Eier haben auf Vertonung vom Held zu verzichten und dafür n wirklcihes RPG abliefern. Aber ich glaubs nicht ^^
Usul schrieb am
Mein Vertrauen ist vor allem deswegen so groß, weil der eigentliche Urheber des Werks offensichtlich recht aktiv mitmischt - und Positives über die Arbeit berichtet. Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, daß da groß etwas schief geht... wenn sie nicht den Kampf in den Mittelpunkt stellen, könnte das sogar ziemlich geil werden.
Was die Charakterwahl angeht: Es wäre einfach verschenktes Potenzial, wenn sie sich auf einen Charakter konzentrieren würden. Entweder sie bieten den Spielern eine gewisse Freiheit - und genau dieses Anarchische zeichnet für mich die meisten Cyberpunk-Werke aus - oder sie machen gleich irgendein Action-Adventure oder sowas.
Gibson_Rickenbacker schrieb am
casanoffi hat geschrieben: ?
17.07.2017 21:03
Gibson_Rickenbacker hat geschrieben: ?
17.07.2017 20:51
Aber ich finde schon das CD-Projekt da einen Vorsprung hat, vor allem Budget mäßig seit den Einnahmen von Witcher 3, die haben jetzt viel Kohle um Cyberpunk richtig zu pushen und alles rauszuholen was geht. Hoffen wir einfach das sie einen guten Job machen und mit Herz und Seele dabei sind...sie haben es ja schon bewiesen und haben sich mit jedem Teil gesteigert!
Finanziell ist CDP definitiv ein anders Kaliber, keine Frage.
Der Laden kann damit auch viel mehr Manpower an deren Projekte setzen.
Dass sie mit Herz und Seele dabei sind, ist ohnehin erste und wichtigste Voraussetzung für gute Ergebnisse.
Dass sie sich mit jedem Teil gesteigert haben, finde ich allerdings nicht - Teil 2 fand ich in allen Belangen einen Rückschritt.
Teil 1 war genial und wurde erst mit Teil 3 in den Schatten gestellt.
Ich glaube und hoffe, dass Cyberpunk ein geiles RPG wird.
Meine größte Befürchtung ist aber die enorme Erwartungshaltung, sowohl von CDP selbst als auch von uns...
@ Casanoffi: Ich bin da ganz bei Dir was die Erwartungshaltung der weltweiten Gaming-Community angeht. Ich stelle mir das auch ziemlich unangenehm vor wäre ich Entwickler/Autor/Designer und hätte an Witcher 3 gearbeitet...Da ist natürlich der Druck von Medien und Gamer umso größer nach einem...
casanoffi schrieb am
Gibson_Rickenbacker hat geschrieben: ?
17.07.2017 20:51
Aber ich finde schon das CD-Projekt da einen Vorsprung hat, vor allem Budget mäßig seit den Einnahmen von Witcher 3, die haben jetzt viel Kohle um Cyberpunk richtig zu pushen und alles rauszuholen was geht. Hoffen wir einfach das sie einen guten Job machen und mit Herz und Seele dabei sind...sie haben es ja schon bewiesen und haben sich mit jedem Teil gesteigert!
Finanziell ist CDP definitiv ein anders Kaliber, keine Frage.
Der Laden kann damit auch viel mehr Manpower an deren Projekte setzen.
Dass sie mit Herz und Seele dabei sind, ist ohnehin erste und wichtigste Voraussetzung für gute Ergebnisse.
Dass sie sich mit jedem Teil gesteigert haben, finde ich allerdings nicht - Teil 2 fand ich in allen Belangen einen Rückschritt.
Teil 1 war genial und wurde erst mit Teil 3 in den Schatten gestellt.
Ich glaube und hoffe, dass Cyberpunk ein geiles RPG wird.
Meine größte Befürchtung ist aber die enorme Erwartungshaltung, sowohl von CDP selbst als auch von uns...
schrieb am

Facebook

Google+