Cyberpunk 2077: CD Projekt RED über Mikrotransaktionen: "Wir überlassen anderen die Gier" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Rollenspiel
Entwickler: CD Projekt RED
Publisher: CD Projekt
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Cyberpunk 2077: CD Projekt RED über Mikrotransaktionen: "Wir überlassen anderen die Gier"

Cyberpunk 2077 (Rollenspiel) von CD Projekt
Cyberpunk 2077 (Rollenspiel) von CD Projekt - Bildquelle: CD Projekt
Im Zuge der kontroversen Diskussionen über Mikrotransaktionen, Pay-to-Win und künstliches In-die-Länge-Ziehen in Spielen wie Star Wars Battlefront 2, Need for Speed Payback, Call of Duty: WW2, Mittelerde: Schatten des Krieges, Forza Motorsport 7 und Co. konnte sich nicht nur Blizzard Entertainment einen Seitenhieb via Twitter nicht verkneifen, auch CD Projekt RED sah sich zu einem Statement gezwungen.

Auf Nachfrage, ob Cyberpunk 2077 auch Mikrotransaktionen enthalten bzw. sogar als "Game as a Service" bezüglich der bestätigten Online-Komponente ausgelegt sein könnte, äußerten sich die Entwicker ziemlich eindeutig, obgleich sie die Verkaufszahlen (im Vergleich zu Witcher 3) weiter steigern möchten. Via Twitter stellte CD Projekt RED klar, dass die Spieler bei Cyberpunk 2077 an nicht weniger als The Witcher 3: Wild Hunt denken sollten, und zwar an ein riesiges Story-Rollenspiel mit einer offenen Welt für Einzelspieler. Es soll "keine versteckten Haken" geben. "Ihr bekommt, wofür ihr bezahlt. Kein Bullshit, sondern nur ehrliches 'Gaming' wie bei Wild Hunt. Wir überlassen anderen die Gier", heißt es.


Letztes aktuelles Video: Mike Pondsmith


Quelle: CD Projekt RED

Kommentare

Minando schrieb am
Gier ist menschlich, und auch bei CD Project sitzen keine Engel im Chefsessel.
Mal sehen was aus den hehren Versprechungen wird wenn der Verkauf nicht so läuft wie geplant.
Pit|Nix Treff schrieb am
Wigggenz hat geschrieben: ?
22.11.2017 14:41
SethSteiner hat geschrieben: ?
21.11.2017 15:37
Ja so reden Menschen nicht miteinander, die benutzen ein paar mehr Wörter und die waren hier eindeutig, denn eindeutig heisst eine Verneinung und das ist hier ja der Fall. Du hast doch selbst gesagt, dass du vielleicht etwas zu paranoid bist und ich stimme dir da zu. Das heisst ja nicht, dass man nicht trotzdem abwarten kann und vorsichtig bleibt aber die Aussage ist trotzdem klar und unmissverständlich, nur eben nicht deine favorisierte Formulierung.
Nein, es ist nicht eindeutig.
Eindeutig heißt nicht "eine Verneinung", sondern dass der Wortlaut der Aussage jede andere Deutung ausschließt. Das ist hier nicht der Fall.
Wie kann man denn da noch andere Deutungen herohlen??
Der englische Text lässt da doch kein Spielraum o.O
Edit: Habe eben mehrmals den text gelesen und kam auf ein gedanken:
You get what you pay for-I paid to win ....
Zumindest kann ausgeschlossen werden das die Story unvollständig im Vollpreis ist. Items die das Spiel einfacher gestalten werden ist nicht auszuschließen.
nettepsychose schrieb am
Da wollen wir mal das Beste hoffen würde ich sagen, jedoch ist es ihnen durchaus zu zutrauen dieses auch so um zu setzten und auf Mikrotransaktionen zu verzichten. Wir werden sehen, bin aber mehr als gespannt auf das Spiel und die Umsetzung da ich Cyberpunk früher als Pen and Paper gespielt habe. :lol: :Pirat:
Gibson_Rickenbacker schrieb am
Super Statement! Wenigstens auf CD Projekt RED kann man sich im heutigen Gaming-Zeitalter verlassen ;) Mit Witcher 3 haben sie sowieso mein Herz erobert, und das, obwohl ich überhaupt kein Fantasy "Fan" bin....Danke dafür ;) Wollen wir mal hoffen das sie diese Linie konsequent durchziehen und sich selber Treu bleiben... I believe!
Kajetan schrieb am
Wigggenz hat geschrieben: ?
22.11.2017 14:41
Eindeutig heißt nicht "eine Verneinung", sondern dass der Wortlaut der Aussage jede andere Deutung ausschließt. Das ist hier nicht der Fall.
Korrekt. Ob der Wortlaut jetzt aber so interpretationsfähig, uneindeutig ist, weil man CDP sich bewusst weiterhin alle Möglichkeiten offenlässt oder weil der Typ einfach nur schludrig formuliert hat ... wir werden es sehen.
schrieb am

Facebook

Google+