Castlevania: Lords of Shadow 2: "Wir wollen Castlevania nicht weiter melken" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Mercury Steam
Publisher: Konami
Release:
27.02.2014
27.02.2014
27.02.2014
kein Termin
Test: Castlevania: Lords of Shadow 2
74

“Blutig, brachial, aber leider viel zu oft linear und billig: Auch wenn dieser Dracula nicht so begeistert wie im Vorgänger, findet die Serie einen würdigen Abschluss.”

 
Keine Wertung vorhanden
Test: Castlevania: Lords of Shadow 2
74

“Blutig, brachial, aber leider viel zu oft linear und billig: Auch wenn dieser Dracula nicht so begeistert wie im Vorgänger, findet die Serie einen würdigen Abschluss.”

 
Keine Wertung vorhanden

Leserwertung: 82% [4]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Castlevania: Lords of Shadow 2 - "Wir wollen die Marke nicht weiter melken"

Castlevania: Lords of Shadow 2 (Action) von Konami
Castlevania: Lords of Shadow 2 (Action) von Konami - Bildquelle: Konami
Dave Cox von Mercury Steam sprach in einem Interview über Castlevania: Lords of Shadow - Mirror of Fate und Castlevania: Lords of Shadow 2. In dem Gespräch sagte er u.a., dass die Entwickler die Serie danach nicht weiter melken wollen.

Dave Cox: "Unsere Absicht ist es, unsere Geschichte zu erzählen und dann mit anderen Dingen weiterzumachen. Wir haben eine sehr interessante Geschichte zu erzählen - eine Geschichte über Dracula. Wir wollen die Story aus der Perspektive von Dracula angehen und den Spielern damit einen Blickwinkel auf seine Sicht der Dinge ermöglichen. Es ist nicht unsere Absicht, die Serie weiter zu melken. Ich glaube, dass jede erzählenswerte Geschichte ein zufriedenstellendes Ende haben sollte. Genau solch ein Ende hat das Spiel. Und ich hoffe, dass wenn die Geschichte erzählt ist, die Spieler eine einzigartige und interessante Interpretation der Castlevania-Mythologie bekommen haben."

"Our intention is to tell our story and then move on to other things. We have a very interesting tale to tell – a story about Dracula. Our intention was to tackle the story from his perspective and give players an angle on his viewpoint. We have no intention of milking the series any further than that. I believe that any story worth telling should have a satisfying ending. This one has exactly that, and once its told I hope our audience will enjoy the saga as a unique and interesting take on the Castlevania mythology." (Quelle)

Quelle: GameInformer

Kommentare

Nightfire123456 schrieb am
Das hab ich mich auch schon gefragt
Spoiler: anzeigen
Trevor ist doch gezeugt worden als er noch Gabriel war also bevor er ein Vampir wurde. Alucard kommt doch erst viel Später dazu. Ausserdem würde es zu der Tatsache passen das bei castlevania alles Gute sein gegenstück hat. Was aber auch nicht richtig zutrifft da Alucard ja auch den "guten" hilft

Zitieren ·
Beam02 schrieb am
Nightfire123456 hat geschrieben:
Super Gomez hat geschrieben:
Nightfire123456 hat geschrieben:Ich glaube die haben sich mittlerweile so stark mit der wirren story verhaspelt das sie selber nicht mehr durchblicken

Meinst du damit jetzt explizit die LoS-Trilogie von MercurySteam oder die Canon-Castlevanias? Weil die offizielle Timeline ja in sich schlüssig und ziemlich klar ist.
Lords of Shadow ist ja mehr oder weniger als Castlevania Gaiden einzustufen, so wie die N64-Teile, Circle of the Moon und Castlevania Legends.

Die offizielle Timeline ist ja fest gegliedert. Ich meine eher die erzählweise von los + den beiden dlc´s. Da ergibt viel keinen Sinn bzw. man merkt oft das etwas vergessen wurde zu erzählen das jetzt noch schnell rein gepackt wurde. Versteh mich nicht falsch ich mag das Spiel sehr was aber vor allem an dem stimmigen Design und der tollen Stimmung liegt die es erzeugt

Ah, okay. Da geb ich dir recht, einige Storyelemente in LoS wirken wirklich extrem konfus. Gerade im Hinblick auf Mirror of Fate und LoS2 bin ich gespannt, wie sie Handlungsstränge noch so zusammenfügen wollen, dass es noch einigermaßen Sinn ergibt. Gerade beim Epilog will mir beim besten Willen nicht einfallen, wie man den sinnvoll einbinden will. Wahrscheinlich werden sie ihn einfach komplett übergehen.
Und wenn Trevor in der LoS-Trilogie der
Zitieren ·
Nightfire123456 schrieb am
Super Gomez hat geschrieben:
Nightfire123456 hat geschrieben:Ich glaube die haben sich mittlerweile so stark mit der wirren story verhaspelt das sie selber nicht mehr durchblicken

Meinst du damit jetzt explizit die LoS-Trilogie von MercurySteam oder die Canon-Castlevanias? Weil die offizielle Timeline ja in sich schlüssig und ziemlich klar ist.
Lords of Shadow ist ja mehr oder weniger als Castlevania Gaiden einzustufen, so wie die N64-Teile, Circle of the Moon und Castlevania Legends.

Die offizielle Timeline ist ja fest gegliedert. Ich meine eher die erzählweise von los + den beiden dlc´s. Da ergibt viel keinen Sinn bzw. man merkt oft das etwas vergessen wurde zu erzählen das jetzt noch schnell rein gepackt wurde. Versteh mich nicht falsch ich mag das Spiel sehr was aber vor allem an dem stimmigen Design und der tollen Stimmung liegt die es erzeugt
Beam02 schrieb am
Nightfire123456 hat geschrieben:Ich glaube die haben sich mittlerweile so stark mit der wirren story verhaspelt das sie selber nicht mehr durchblicken

Meinst du damit jetzt explizit die LoS-Trilogie von MercurySteam oder die Canon-Castlevanias? Weil die offizielle Timeline ja in sich schlüssig und ziemlich klar ist.
Lords of Shadow ist ja mehr oder weniger als Castlevania Gaiden einzustufen, so wie die N64-Teile, Circle of the Moon und Castlevania Legends.
Nightfire123456 schrieb am
Ich glaube die haben sich mittlerweile so stark mit der wirren story verhaspelt das sie selber nicht mehr durchblicken
schrieb am

Facebook

Google+