Splinter Cell: Blacklist: Die ersten Impressionen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Stealth-Action
Entwickler: Ubisoft Toronto
Publisher: Ubisoft
Release:
22.08.2013
22.08.2013
22.08.2013
22.08.2013
Test: Splinter Cell: Blacklist
80
Test: Splinter Cell: Blacklist
80
Test: Splinter Cell: Blacklist
80
Test: Splinter Cell: Blacklist
80
Jetzt kaufen ab 13,68€ bei

Leserwertung: 70% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Splinter Cell: Blacklist
Ab 14.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Splinter Cell: Blacklist: Die ersten Impressionen

Splinter Cell: Blacklist (Action) von Ubisoft
Splinter Cell: Blacklist (Action) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Dass Ubisoft Toronto an einem neuen Splinter Cell werkelt, war schon seit geraumer Zeit bekannt. Vor einigen Tagen wurde schließlich orakelt, der Publisher werde das Debütprojekt des neuen Mega-Studios - das Team soll bis 2015 auf 800 Mitarbeiter wachsen und noch an einem zweiten Spiel arbeiten - auf der E3 enthüllen.

Erste konkrete Infos zu Splinter Cell: Blacklist dürften im Laufe des Abends folgen. Bei Gamekyo hat man aber schon mal die ersten Screenshots aufgetrieben.



Splinter Cell: Blacklist
ab 13,68€ bei

Kommentare

crewmate schrieb am
Bild
Schon klar, Tony.
Vielleicht kannst du mir dann einen Stealthtitel zeigen, der eher in die Richtung geht.
Da ist absolut nichts mehr. Human Revolution war annehmbar.
Alastor schrieb am
Naja. Man muss dennoch sagen, dass Splinter Cell sich nicht gerade positiv gewandelt hat mit der Zeit.
Conviction hätte man genausogut als Lizenzspiel zum Bourne Ultimatum vermarkten können und kein Mensch hätte sich beschwert.
Am Wortsinn des Spieletitels festzuhalten ist kein brauchbares Gegenargument, um Gameplayänderungen schönzureden.
Da könnte man ja jeden Spieltitel übersetzen und sagen, dass es keine konkrete Gameplaybeschreibung ist und man somit alles damit anstellen darf.
monotony schrieb am
TaLLa hat geschrieben:
Tony hat geschrieben:da conviction mir sehr zugesagt hat, freue ich mich auf das neue splinter cell. eine rückkehr zum alten gameplay wäre zwar eine nette reminiszenz, aber ein kompletter stilbruch in der serie.
nur hoffe ich, dass neben der vorderasien-szenerie noch einige andere umgebungen warten.
Genau es wäre ein kompletter Stilbruch, wenn Splinter Cell sich seinen Namen wieder verdienen würde. :ugly:
soweit ich mich entsinne, hieß splinter cell übersetzt einfach nur "splitterzelle". wie du jetzt darauf kommst, dass der stil des spiels, respektive das gameplay an einen namen gebunden sein kann, weiß ich nicht. aber für ewig gestrige muss natürlich alles genau so bleiben, wie man es am schönsten in erinnerung hat. auch das damalige splinter cell war nicht perfekt, nur anders.
Svenley schrieb am
Abfuck, ich dachte Ubisoft hätte seit Conviction das sich nicht gut verkauft hat (wem wunderts) dazugelernt...-.-
Statt ein geniales Stealth-Action Game zu machen so wie es sein sollte bei Splinter Cell, hauen die schonwieder aufm Putz aka Call Of Duty Dreck mit Geballer und Explosionen, was eine? Scheiße und ich dachte ich könnte mich aufs nächste Splinter Cell freuen...?
superboss schrieb am
ach ja stimmt dass man keine Leichen verstecken konnte, war ein weiterer Schwachpunkt. muss ja offiziell in die liste aufgenommen werden 8)
KOK hat geschrieben:Splinter Cell war gameplaymäßig schon immer ziemlich grenzwertig. Das von so vielen hoch gelobte Chaos Theory wurde zu Release auch von vielen Fans negativ aufgenommen, weil man zu oft einfach mit sich durchballern voran kam. Die Teile davor, also die ersten beiden Teile waren zu recht in der Kritik, daß es eigentlich reines langweiliges Trial & Error war. Da hat mir persönlich Conviction besser zugesagt, weil es einfach besser funktioniert hat. Nur ein noch höheren Schwierigkeitsgrad, so daß man mehr zum Schleichen gezwungen wird, wäre von nöten gewesen, aber von der Spielbarkeit ist meiner Meinung nach Conviction der Höhepunkt der Serie gewesen.
Conviction hatte ja auch gut Ansätze wie zb nette schauplätze, um die ich mir hier aber wirklich Sorgen mache, und es hat durchaus Spaß gemacht. Aber die Mischung aus Oldschool SC und Third Person Shooter war schon recht krude und teilweise richtig amateurhaft. zb wenn ich an typische Splinter Cell Verstecke denke, in denen man unbesiegbar war. Oder wiederum stellen, wo schleichen nahezu unmöglich war, während lockeres Deckungsballern ein Kinderspiel darstellte.
Dazu kamen teilweise sehr nervige Kommentare der Gegner, was beim Schleichen unglaublich stören kann........
Und dieser aufgesetzte brutalo Folter Scheiss......
nen hardcoore Stealth Game brauch ich eigentlich auch nicht. Im Gegenteil.. ich mag sogar Spiele, die mir Möglichkeiten bieten. Aber ein bisschen geschickter sollten sie es dann schon machen.
schrieb am

Facebook

Google+