Watch Dogs: Video stellt die Spielwelt vor - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Ubisoft Montréal
Publisher: Ubisoft
Release:
27.05.2014
27.05.2014
27.05.2014
27.05.2014
kein Termin
20.11.2014
27.05.2014
Vorschau: Watch Dogs
 
 
Test: Watch Dogs
73

“Inhaltlich identisch zu den Konsolen-Fassungenkann auch die ansehnliche PC-Kulisse nicht dafür sorgen, dass Watch Dogs sich von anderen Open-World-Titeln abhebt.”

Vorschau: Watch Dogs
 
 
Test: Watch Dogs
73

“Watch Dogs mischt viele bekannte Elemente, vergisst darüber aber, sich eine eigene Identität aufzubauen, um sich von anderen Open-World-Titeln abszusetzen.”

 
Keine Wertung vorhanden
Vorschau: Watch Dogs
 
 
Test: Watch Dogs
73

“Solide inszeniertes Abenteuer in einer offenen Welt, das sich bei vielen anderen Titeln bedient und es darüber zu selten schafft, eine eigene Identität aufzubauen.”

Leserwertung: 56% [9]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Watch Dogs
Ab 14.95€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Watch_Dogs: Video stellt die Spielwelt vor

Watch Dogs (Action) von Ubisoft
Watch Dogs (Action) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Mit teilweise schon bekanntem Material stellt Ubisoft Montreal in einem neuen Video seine Interpretation Chicagos für Watch_Dogs vor. So wird gezeigt, wie sich der Spieler in der offenen Spielwelt beschäftigen kann, indem er sich neue Bereiche erschließt, versucht Straftaten zu verhindern oder einem Waffenladen einen Besuch abstattet. Auch wird nochmals die Multiplayer-Komponente präsentiert, durch die es passieren kann, dass man plötzlich von einem anderen Spieler gehacked wird.


Kommentare

Elderbunnie schrieb am
Ich glaube, man sollte aber den Entwicklern schon mal zu Gute halten, was sie da an Leistung erbracht haben, so eine ganze Stadt umzusetzen. Klar, am Ende hängt sich das meiste am Gameplay auf, aber da kann ich nur sagen: Respekt. Vor allem wie viel Interaktivität obendrein vorhanden ist. Sämtliche Ampeln lassen sich manipulieren, Handys anzapfen usw. Das ist schon eine enorme Leistung und ich glaube es wird durchaus eine ganze Weile dauern, bis man auch nur die ganze Umgebung erkundet hat. Das ist schon mal eine stundenlange Motivation das Spiel zu spielen ganz unabhängig von allen anderen Möglichkeiten. Das bieten die wenigsten Vollpreistitel heutzutage.
Daher freut es mich, dass hier eine ambitionierte Alternative zu GTA geschaffen wird, denn in der Richtung gab's bisher nichts Vergleichbares (bis auf Mafia vielleicht). Auch ich rechne kaum damit, dass es an die Qualität eines GTA heranreichen wird und bin bei einigen Features skeptisch. Dafür ist das ganze für UBI einfach noch zu sehr Neuland. Aber ich gönne es den Entwicklern durchaus, mit Watch_Dogs erfolgreich zu werden.
Denn seien wir mal ehrlich. Als Watch_Dogs ganz plötzlich bekannt gegeben wurde war man von dieser Hacking Idee usw. doch ziemlich begeistert. Kaum hat man die Idee akzeptiert geht schon wieder das Gemeckere los, dass es ja zu einfach sein könnte. Seht's doch mal so: Das ist ein Feature, das es bei keinem anderen Spiel so gibt. Kritisieren kann man es nach 20 Stunden Spielzeit vielleicht immer noch. Ich bin einfach gespannt, wie es sich wirklich spielt, denn die Videos können das meines Erachtens bisher kaum vermitteln.
Umso enttäuschender finde ich es, dass dieses jetzt gezeigte Video größtenteils aus älteren Schnipseln zusammengebaut wurde. Aber immerhin wird nicht wie bei anderen Trailern die halbe Story schon vor Release gespoilert.
hydro-bank_418 schrieb am
Sinnlos nicht gerade, wenn er vor 7 Tagen noch gesucht wurde. Wenn jemand medial gesucht wird, denke ich, wird auch die aufklärung oder das abblasen der suchaktion groß medial verkündet, so dass man es mitbekommt. In dem Spiel werd ich aber bestimmt nicht nur einmal per nachrichten gesucht sondern garantiert öfter. Wenn dann ein typ gesucht wird, wieder nicht mehr gesucht, dann wieder gesucht etc, wär ich als Verkäufer so verwirrt dass ich einfach wie ein irrer weglaufen würde.
Aber das meine ich eben mit Persistenz der welt. Für mich beisst sich da einfach die Immersion, wenn mein status dauerhaft vom kriminellen zum guten und wieder zurück wechselt, und die bevölkerung dann nur oberflächlich darauf reagiert.
Aber ich will mich hier jetzt nicht an einem feature aufhängen. Wenn das spiel sonst auch wirklich gut ist, wird es an dieser einen sache nicht scheitern. Aber zu viele solche kleinen dinge können schon was ausmachen.
Balmung schrieb am
MargarINE2 hat geschrieben:Also nehmen wir an du bist ladenbesitzer. In dein Shop kommt ein Typ. Dann siehst du in den nachrichten, dass der typ das und das verbrochen hat und die polizei zu vorsicht aufruft und rufst die Polizei.
Eine Woche später kommt der selbe typ wieder in deinen laden und du denkst dir "ach, in der zwischenzeit wird sich das schon geklärt haben." und bedienst ihn ohne weiteres.

Willst du lieber einen sinnlosen Polizei Großeinsatz bezahlen, nur weil du auf Verdacht den Knopf gedrückt hast? ^^
Wie viel Zeit muss denn deiner Meinung nach vergehen, bis er das denken darf? Zumal du als Ladenbesitzer ja nicht mal weißt, ob der zurecht gesucht wurde, könnte ja auch eine Verwechslung gewesen sein und entsprechend läuft er am nächsten Tag wieder rum und vielleicht direkt wieder in den Laden und dann? Ruft er direkt wieder die Polizei? ^^
Ich glaube in dem Fall würde ich eher so tun als wäre alles in Ordnung und anschließend bei der Polizei anrufen um nachzufragen.
hydro-bank_418 schrieb am
D_Radical hat geschrieben:
MargarINE2 hat geschrieben:ich mache mir halt eher ein wenig sorgen um die Konsistenz ( man beachte dabei, dass ich mir bei dem fremdwort nicht sicher bin ob es das meint was ich aussagen will, benutze es aber trotzdem wegen dem fremdworteffekt ) der Welt.

Das hatte erst letztens jemand im selben Zusammenhang verwendet. Ich glaube Persistenz ist das richtige Wort.

ah ja super danke. Das meinte ich ! Dachte wohl wieder zu viel an Essen :D
Balmung hat geschrieben:Du hast dir die Antwort doch schon selbst gegeben: warum sollte ich als Ladenbesitzer einige Zeit später annehmen, dass du immer noch gesucht wirst? Nur weil eine Person an einem Tag gesucht wird, heißt das nicht, dass sie es ein paar Tage/Wochen später immer noch wird.

Also nehmen wir an du bist ladenbesitzer. In dein Shop kommt ein Typ. Dann siehst du in den nachrichten, dass der typ das und das verbrochen hat und die polizei zu vorsicht aufruft und rufst die Polizei.
Eine Woche später kommt der selbe typ wieder in deinen laden und du denkst dir "ach, in der zwischenzeit wird sich das schon geklärt haben." und bedienst ihn ohne weiteres.
D_Radical schrieb am
MargarINE2 hat geschrieben:ich mache mir halt eher ein wenig sorgen um die Konsistenz ( man beachte dabei, dass ich mir bei dem fremdwort nicht sicher bin ob es das meint was ich aussagen will, benutze es aber trotzdem wegen dem fremdworteffekt ) der Welt.

Das hatte erst letztens jemand im selben Zusammenhang verwendet. Ich glaube Persistenz ist das richtige Wort.
Balmung hat geschrieben:Du hast dir die Antwort doch schon selbst gegeben: warum sollte ich als Ladenbesitzer einige Zeit später annehmen, dass du immer noch gesucht wirst? Nur weil eine Person an einem Tag gesucht wird, heißt das nicht, dass sie es ein paar Tage/Wochen später immer noch wird.

Wenn der Typ dafür gesucht wird, ein Gelände überfallen und mehrere Sicherheitsleute erschossen zu haben, klärt sich das nicht mal eben so auf, denke ich. Außerdem - In der Präsentation löst sich der Fahndungsstatus ja auch nicht auf, weil dein Anwalt dich medienwirksam rausgepaukt hat, sondern weil du schlicht der Verhaftung entgangen bist. Ich halte es auch für sehr wahrscheinlich, dass man in dem Moment einfach hätte zurückfahren können und der Ladenbesitzer hätten einen wieder munter bedient.
schrieb am

Facebook

Google+