Watch Dogs: Passanten hacken auf der Straße - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Ubisoft Montréal
Publisher: Ubisoft
Release:
27.05.2014
27.05.2014
27.05.2014
27.05.2014
kein Termin
20.11.2014
27.05.2014
Vorschau: Watch Dogs
 
 
Test: Watch Dogs
73

“Inhaltlich identisch zu den Konsolen-Fassungenkann auch die ansehnliche PC-Kulisse nicht dafür sorgen, dass Watch Dogs sich von anderen Open-World-Titeln abhebt.”

Vorschau: Watch Dogs
 
 
Test: Watch Dogs
73

“Watch Dogs mischt viele bekannte Elemente, vergisst darüber aber, sich eine eigene Identität aufzubauen, um sich von anderen Open-World-Titeln abszusetzen.”

 
Keine Wertung vorhanden
Vorschau: Watch Dogs
 
 
Test: Watch Dogs
73

“Solide inszeniertes Abenteuer in einer offenen Welt, das sich bei vielen anderen Titeln bedient und es darüber zu selten schafft, eine eigene Identität aufzubauen.”

Leserwertung: 56% [9]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Watch Dogs
Ab 14.95€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Watch Dogs: Passanten hacken auf der Straße

Watch Dogs (Action) von Ubisoft
Watch Dogs (Action) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Ubisofts Video stimmt auf den anstehenden Release von Watch Dogs ein, das am 27.5.14 für die 360,PS3,PC, PS4, Wii U und Xbox One erscheinen wird. Mithilfe einer Handyapp werden gewöhnliche Passanten zum Hacker. Wie in dem echten Action-Adventure hacken Passanten so in Alarmanlagen von Autos, oder wechseln Ampeln von rot auf grün.

Letztes aktuelles Video: Strassen-Hack


Kommentare

Temeter  schrieb am
Balmung hat geschrieben:Hm, da Ubisoft ja mit Watch Dogs sich mit GTA5 anlegen wollte... wie viel Werbung wurde eigentlich für GTA5 im Vergleich gemacht?
Gut, der Vergleich ist etwas unfair, weil die GTA Reihe praktisch kaum noch Werbung nötig hat, dafür ist die Marke zu bekannt und Watch Dogs ist eine völlig neue.

Ich würde ja die Theorie einwerfen, dass man etwas anders als GTA machen muss, um die Reihe herauszufordern. Dann lässt sich das Spiel auch mit einzigartigen Elementen im Gameplay bewerben. Anfangs hob sich Watchdogs durch sein Hacker-Element ab, nur steckt da anscheinend nicht allzuviel hinter und man zielt auf einen klassischen GTA-Klon ab.
Stattdessen versucht UBI GTA mit massiven Werbeausgaben zu übertrumpfen. Nur kann das nicht funktionieren, weil GTA selbst ohne Werbung viel mehr Aufmerksamkeit als WD auf sich ziehen würde. Das ist, als ob man CocaCola alleine durch Marketing übertrumpfen wollte. Oder CoD und WoW, wo sich Devs bis heute ewig die Köpfe einrennen, ohne zu vestehen, dass Leute mit Interesse an Modern Warfare einfach weiter Modern Warfare spielen werden, egal, wie viele Ads über Websites gespamt werden.
Balmung schrieb am
Bin ja echt mal auf die Wertungen gespannt. Mein Gefühl ist jetzt auch nicht so schlecht bei dem Spiel, könnte schon eine 80% Wertung werden, wobei Ubisoft selbst vermutlich auf einen 90+% Kracher hofft.
GeQo hat geschrieben:
Stalkingwolf hat geschrieben:Ich bin mittlerweile in den Modus "Je mehr Werbung,Infos,Bullshit veröffentlicht wird, desto weniger macht mich ein Spiel an".
Und Watchdogs ist so ein Kandidat.

Same here...
Ich hab nichts gegen Werbung, aber wenn man damit regelrecht erschlagen wird, hinterfrage ich automatisch die Qualität des Produkts. So geht es mir mit Watch Dogs. Das sind inzwischen dermaßen viele penetrante News die nahezu jeden Tag kommen, weil Ubisoft einen Trailer oder ein 10min Gameplay Video nach dem nächsten raushaut. Ist gerade ein wenig 'too much'.

Hm, da Ubisoft ja mit Watch Dogs sich mit GTA5 anlegen wollte... wie viel Werbung wurde eigentlich für GTA5 im Vergleich gemacht?
Gut, der Vergleich ist etwas unfair, weil die GTA Reihe praktisch kaum noch Werbung nötig hat, dafür ist die Marke zu bekannt und Watch Dogs ist eine völlig neue.
Feuerhirn schrieb am
Stalkingwolf hat geschrieben:Ich bin mittlerweile in den Modus "Je mehr Werbung,Infos,Bullshit veröffentlicht wird, desto weniger macht mich ein Spiel an".
Und Watchdogs ist so ein Kandidat.

Same here...
Ich hab nichts gegen Werbung, aber wenn man damit regelrecht erschlagen wird, hinterfrage ich automatisch die Qualität des Produkts. So geht es mir mit Watch Dogs. Das sind inzwischen dermaßen viele penetrante News die nahezu jeden Tag kommen, weil Ubisoft einen Trailer oder ein 10min Gameplay Video nach dem nächsten raushaut. Ist gerade ein wenig 'too much'.
Balmung schrieb am
Wigggenz hat geschrieben:
Balmung hat geschrieben:Manche Spiele brauchen einfach viel PR um genügend Spieler zu finden um die Kosten wieder einzuspielen und bei den Summen, die solche Spiele inzwischen verschlingen, braucht es schon ein paar Spieler.

Und wieviel der verschlungenen Summen gehen wohl fürs Marketing drauf?

Ja, ein sehr großer Teil, um hoffentlich am Ende noch mehr Gewinn in den Taschen zu haben. Wollte jetzt auch nicht unser ach so tolles Wirtsschaftssystem verteidigen, in dem nur Gewinnmaximierung zählt.
Drake Junior schrieb am
Stalkingwolf hat geschrieben:Ich bin mittlerweile in den Modus "Je mehr Werbung,Infos,Bullshit veröffentlicht wird, desto weniger macht mich ein Spiel an".
Und Watchdogs ist so ein Kandidat.

Das nennt man "Aufmerksamkeitsdefizit" :mrgreen:
Auch Politiker, Filmemacher und TV-Stationen haben mit diesem Problem zu kämpfen - dass man nämlich die Aufmerksamkeit Betroffener mit Konzentrationsstörung höchstens 2 Minuten hat - dann wird wieder eine andere Sau durchs Dorf getrieben. Erdeben? Überflutungen? Einstürzende Wolkenkratzere? Sooo Retro! 8) Gleichzeitig Fernsehen, Computerspielen, Essen, Musikhören UND Besuch am stillen Örtchen ist für solche Leute (Dank iPad) kein Problem mehr!
Wichtig zu erwähnen wäre hier noch, dass dies keine gesteigerte Form von Coolness ist, sonder eine Krankheit :wink: Diese Leute kriegen in der Tat WENIGER mit!
schrieb am

Facebook

Google+