Watch Dogs: Erste Testwertung: 7,2 von 10 Punkten; Ubisoft reagiert und bezeichnet den Test als "falsch" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Ubisoft Montréal
Publisher: Ubisoft
Release:
27.05.2014
27.05.2014
27.05.2014
27.05.2014
kein Termin
20.11.2014
27.05.2014
Vorschau: Watch Dogs
 
 
Test: Watch Dogs
73

“Inhaltlich identisch zu den Konsolen-Fassungenkann auch die ansehnliche PC-Kulisse nicht dafür sorgen, dass Watch Dogs sich von anderen Open-World-Titeln abhebt.”

Vorschau: Watch Dogs
 
 
Test: Watch Dogs
73

“Watch Dogs mischt viele bekannte Elemente, vergisst darüber aber, sich eine eigene Identität aufzubauen, um sich von anderen Open-World-Titeln abszusetzen.”

 
Keine Wertung vorhanden
Vorschau: Watch Dogs
 
 
Test: Watch Dogs
73

“Solide inszeniertes Abenteuer in einer offenen Welt, das sich bei vielen anderen Titeln bedient und es darüber zu selten schafft, eine eigene Identität aufzubauen.”

Leserwertung: 56% [9]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Watch Dogs
Ab 14.95€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Watch Dogs - Erste Testwertung: 7,2 von 10 Punkten; Ubisoft bezeichnet den Test als "falsch"

Watch Dogs (Action) von Ubisoft
Watch Dogs (Action) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Am Wochenende ist bei wccftech ein erster Test zu Watch Dogs aufgetaucht. Das Spiel von Ubisoft erhielt dort eine Wertung von 7,2 von 10 möglichen Punkten. Der Tester schrieb, dass das Spiel grundsätzlich großartig sei und es viel im Einzelspieler-Modus zu tun gebe, sich aber im Multiplayer-Modus alles nur wiederholen würde und das nicht wirklich spaßig sei. Mit Grand Theft Auto 5 würde es jedoch nicht mithalten können - auch nicht im Solo-Bereich. Der Tester stößt sich besonders daran, dass alle Fähigkeitspunkte auf Null zurückgesetzt werden, wenn man die Online-Optionen des Spiels ausschaltet. Zudem soll das Spiel grafisch auf Xbox One und PlayStation 4 nicht so gut aussehen wie bei der E3-Präsentation-2012. Es wird vom Tester vielmehr mit GTA5 (bei Tageslicht) verglichen. Die optischen Vorzüge würden wohl erst in der Nacht durch die Lichteffekte und die Kombination mit dem Wetter (Regen) sichtbar.

Sonderlich vertrauenswürdig oder seriös wirkt der Test jedenfalls nicht, was auch das folgende ziemlich unprofessionell wirkende Test-Video untermauert.


Allerdings scheint der Test, der ebenfalls das Embargo von Ubisoft gebrochen hat, nicht auf der finalen Version des Spiels zu basieren, denn der Publisher stellt via Twitter klar, dass zuverlässige Tests erst am Tag der Veröffentlichung (27. Mai) zur Verfügung stehen werden. Ubisoft bezeichnet daher alle bisher erschienenen Tests zum Spiel als falsch und verlogen.


Ob Ubisoft Schadensbegrenzung betreiben möchte oder die angeführten Kritikpunkte auf die unfertige Testversion zurückzuführen sind, bleibt demnach abzuwarten. Watch Dogs wird am 27. Mai 2014 für PC, Xbox 360, Xbox One, PlayStation 3 und PlayStation 4 erscheinen. Die Wii U folgt später.

Letztes aktuelles Video: Strassen-Hacking


Quelle: wccftech, Ubisoft

Kommentare

Lumilicious schrieb am
Videogamer.com hat auch ne 7/10 gegeben.
Tenor ist das man wohl nicht genug aus den Möglichkeiten gemacht hat und sich das Missionsdesign zu sehr an "last gen" orientiert, dazu zu oft immer dasselbe (hinfahren -> hacken -> rumballern/wegschleichen).
Tolles Spiel, welches aber keine wirklichen Highlights hat und somit nicht wirklich in Erinnerung bleibt.
t1gg0 hat geschrieben:Watch Dogs mag zwar besser aussehen als manch anderes, doch scheinbar haben wir hier wieder ein Beispiel für eine "Tech Demo" die uns vor paar Monaten gezeigt wurde. Die vollgepumpt war mit Details die es in der Finalen Fassung nun nicht gibt.
Ich habe bisher nicht zu viele Videos seit der E3 2012 Präsentation gesehen, bzw nur einen Grafikvergleich der eher schlecht als recht war, aber da jetzt immer mehr Material des Spiels auftaucht bin ich über die eklatanten Unterschiede schon erschrocken.
https://www.youtube.com/watch?v=dDQem9-ghc4
Ich hab zwar gewusst das es nicht mehr ganz so gut aussieht, aber gerade das woran Ich mich in der damaligen Vorführung so erfreut habe (Wind und die umherwehenden Klamotten/Bäume), ist ja so gut wie gar nicht mehr vorhanden. oO
durruti schrieb am
Man kann wohl Mausbeschleunigung und Zielhilfen auf PC nicht ausstellen. Wäre schon Grund genug es mir nicht zu kaufen.
Evil_Dobermann schrieb am
t1gg0 hat geschrieben: Die aktuelle Konsolengeneration packt das damals Gezeigte nicht ansatzweise und man hat aus gründen der potenziellen Absatzzahlen auf dem Konsolenmarkt die Gesamtdetails aller Versionen verringert um eine einfachere, schnellere und unkomplizierte portierung für die aktuelle Konsolengeneration zu ermöglichen.
The Division ist der nächste Kandidat, welchem ich eine massive Verschlechterung der Technik vorhersage. Ebenso Quantum Break auf der One, obwohl es ein Exklusivtitel ist.
Ich gehe ja sogar soweit und behaupte, dass man die PC-Version im Falle von Watch Dogs mit Absicht technisch so miserabel portiert hat und den Hardwarehunger für >Konsolenniveau bewusst hochgeschraubt hat, um den Titel für die Konsolen pushen zu können.
CryTharsis schrieb am
t1gg0 hat geschrieben:Die aktuelle Konsolengeneration packt das damals Gezeigte nicht ansatzweise und man hat aus gründen der potenziellen Absatzzahlen auf dem Konsolenmarkt die Gesamtdetails aller Versionen verringert um eine einfachere, schnellere und unkomplizierte portierung für die aktuelle Konsolengeneration zu ermöglichen.
Was Watch Dogs angeht, so ist die Downgraderei nicht allzu verwunderlich, da beim Release der Trailer noch nichtmal die specs der neuen Konsolen feststanden, so dass die Entwickler mit theoretischen Werten gearbeitet haben. Verwerflich finde ich jedoch, dass man die Trailerversion des Spiels für den PC nicht beibehalten hat. Angelich war der PC die Leadplattform. Dann hätte man von der Version runtergraden sollen. Stattdessen bekommen wir eine nur leicht besser und schärfer aussehende Version, die aber einen Hardwarehunger hat, den wohl nur die Trailerversion rechtfertigen würde.
Ich denke diese ganzen Downgrade Eskapaden werden bald ihr Ende haben, wenn nicht mehr für die alte Gen entwickelt wird.
ColdFever hat geschrieben:Trotzdem würde ich die Grafik gegenüber den 1080p bei "Infamous SS" vorziehen, da die Stadt insgesamt realistischer wirkt.
Ich würde es nicht. Watch Dogs mag allgemein etwas realistischer aussehen, da Infamous sowieso einen anderen Ansatz verfolgt, aber zwischen den beiden Titeln liegen technische Welten. Infamous ist knackscharf und nahezu völlig aliasingfrei, es bietet grandiose Lichteffekte, Details en mass, tolle Texturen und relativ aufwendige Figurenmodelle. Watch Dogs sieht dagegen aus wie GTA5, nur weniger aliasingbehaftet. Es sieht durch und durch bieder und blass aus und die Pop Ins/ups sowie das Aliasing sind sehr nervig. Einzig wenn man sich nachts und bei Regen ins digitale Chicago aufmacht, zeigt das Spiel in Ansätzen was hier grafisch tolles möglich gewesen wäre.
schrieb am

Facebook

Google+