Watch Dogs: Guillemot: Ubisoft habe aus den Fehlern der damaligen E3-Präsentation gelernt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Ubisoft Montréal
Publisher: Ubisoft
Release:
27.05.2014
27.05.2014
27.05.2014
27.05.2014
kein Termin
20.11.2014
27.05.2014
Vorschau: Watch Dogs
 
 
Test: Watch Dogs
73
Vorschau: Watch Dogs
 
 
Test: Watch Dogs
73
 
Keine Wertung vorhanden
Vorschau: Watch Dogs
 
 
Test: Watch Dogs
73

Leserwertung: 56% [9]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Watch Dogs
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Watch Dogs: Guillemot: Ubisoft habe aus den Fehlern der damaligen E3-Präsentation gelernt

Watch Dogs (Action) von Ubisoft
Watch Dogs (Action) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Die grafische Qualität der auf der ersten E3-Vorstellung von Watch Dogs gezeigten Szenen wurde für viele in tatsächlich spielbarer Form nie erreicht. Auch wir hatten damals über die Downgrade-Vorwürfe und Video-Vergleiche berichtet. In einem Interview mit dem Guardian gestand Ubisofts Geschäftsführer Yves Guillemot nun ein, dass sich dadurch die interne Herangehensweise an frühe Spielepräsentationen grundlegend verändert habe: "Das haben wir aus der Watch-Dogs-Erfahrung gelernt - wenn es nicht auf der Zielplattform gespielt werden kann, kann es ein Risiko sein."

Auch für die diesjährige E3 wollte man seine Titel unbedingt in spielbarer Form auf den dafür vorgesehenen Systemen zur Verfügung stellen, so dass die gewonnenen Eindrücke tatsächlich repräsentativ seien. Lediglich bei Ghost Recon: Wildlands (zur Vorschau) habe das in Los Angeles nicht geklappt. Auf der Pariser Games Week im Oktober soll man aber auch daran selbst Hand anlegen können.

Letztes aktuelles Video: Bad Blood DLC Veroeffentlichung


Quelle: The Guardian

Kommentare

CryTharsis schrieb am
Vielleicht sollte er mit dieser Nachricht bis nach dem Release von The Division warten. :wink:
Oder gibt es da bereits einen nennenswerten Downgrade?
Wie auch immer: ich denke in dieser gen werden wir Downgrades wie Watchdogs und Witcher 3 nicht mehr zu Gesicht bekommen. Die Entwickler kennen mittlerweile die Hardware und wissen, dass solche Geschichten bei einigen nicht gut ankommen. :wink:
Und wer weiß, vielleicht sehen am Ende dieser Gen einige Konsolenspiele tatsächlich aus wie oben genannte.
Feuerhirn schrieb am
Na dann wird Watchdogs 1.5 so aussehen, wie man es präsentiert zu beginn. Wenigstens etwas.
Seth666 schrieb am
@Bl4d3runn3r
Diese Versprechen hört man immer wieder bei jeder neuen Generation. Aber im Endeffekt wird die sichere Schiene gefahren die auch schon auf der vorherigen Generation funktioniert hat. Je größer die Projekte werden, desto weniger Risiken werden eingegangen.
Jeder große Publisher versucht Franchises zu etablieren, denn das macht das gesamte Geschäft wirtschaftlich kalkulierbar.
Ich persönlich finde die Konsolen zu stark getrimmt durch den anvisierten Preis. Die 399? eröffnen zwar zu Beginn einen größeren Markt, jedoch hätte ich gerne stärkere Konsolen gesehen bei 499? (XO natürlich dann ohne Kinect). Und eine Konsole hat man auch dann knapp 6-7 Jahre, was im Vergleich zu heutigen Smartphone-Preisen ein Witz ist, besonders wenn man bedenkt das viele Leute ihr Phone alle 1-2 Jahre tauschen und wieder 500-800? hinlatzen.
Twan schrieb am
StandAloneComplex hat geschrieben:
Seth666 hat geschrieben:Unity kam doch schon nach Watch Dogs raus.
Somit ist die Aussage von Yves doch totaler Quatsch.
Wenn dann hätte er sagen müssen: "Hey, wir haben es bei Watch Dogs vermurkst und weil uns die Kunden sowas von egal sind, haben wir Unity auch nicht verbessert, und dies uns Geld gekostet hätte."
Bei Unity war das doch was gaaanz anderes. Da gabs kein Downgrade (oder nur einen kleinen), sondern eine total verbugte Releaseversion. Und aus diesem völlig von Watch Dogs unabhängigen Fehltritt hat Ubisoft natürlich ebenfalls gelernt.
http://www.play3.de/2015/05/13/assassin ... it-lernen/
Wer es noch nicht wusste: Das "L" in "Ubisoft" steht für "Lernbereitschaft".

Der war gut :lol: :lol: :lol:
Bl4d3runn3r schrieb am
Man kann schön sehen, das Ubi extrem auf die Fresse gekriegt hat nach dem Watch Dogs Debakel. Jetzt sieht man zum Glück von Anfang an das die Spiele nicht sehr gut aussehen, siehe E3 Präse von The Division. Das hat auch ein mächtiges Downgrade bekommen und auch die anderen Spiele die sie gezeigt haben, sahen nicht mehr so extrem schick aus. Sollten also in dieser Qualität auf den Konsolen möglich sein.
Ich finde es aber schon ein wenig ernüchternd, 2012 und 2013 wurden wir extrem angefixt was die allgemeine Grafikqualität angeht und auch das Gameplay sollte eine Evolution erfahren. Bis jetzt waren das nur leere Worte, weder die Grafik hat einen großen Sprung gemacht, noch die Spiele einen Gameplaytechnischen Fortschritt.
schrieb am

Facebook

Google+