Unreal Engine 4: Technik-Demo-Video: "Kite Open World Cinematic" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Epic
Publisher: -
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Unreal Engine 4: Technik-Demo-Video: "Kite Open World Cinematic"

Unreal Engine 4 (Sonstiges) von
Unreal Engine 4 (Sonstiges) von - Bildquelle: Epic
Die technischen Möglichkeiten der Unreal Engine 4 möchte Epic Games mit dem folgenden Trailer demonstrieren. Alles, was in dem Video zu sehen ist, soll laut den Entwicklern in Echtzeit mit 30 Bildern pro Sekunde generiert worden sein. Zugleich wird erneut darauf hingewiesen, dass die Engine mittlerweile kostenlos bezogen werden kann (wir berichteten).

Letztes aktuelles Video: Kite Open World Cinematic


Quelle: Epic Games

Kommentare

lelurch schrieb am
Desto realistischer, desto verstärkter kommen die Besserwisser um die Ecke mit Anmerkungen wie "bei 1:41 hat sich der Grashalm hinten links nicht um 26 Grad sondern nur um 24 Grad verbogen." So ermüdend und ein Grund, warum Spieleentwickler immer ein verdammt dickes Fell benötigen.
DerGerechte schrieb am
Ist schon sehr hübsch. Vor allem die Vegetation und die Felsen sehen beeindruckend aus, da auch sehr verschiedene Texturen und Modelle dabei sind. Die comichafte Darstellung des Jungen ist sicher gewollt.
Die Angabe, dass es mit 30 Frams läuft ist aber nichtssagend. Auf welchem System? PS2? Wii? Smartphone? 3x GTX980? Tianhe-2?
Dieses Niveau erwarte ich von der Nextgen (nicht Current-Gen).
Serenity7 schrieb am
Balmung hat geschrieben:Also ich finde das für eine Echtzeit Engine durchaus stimmig. Man hat nun mal nie endlos Ressourcen und muss immer Abstriche machen. Auch hab ich nicht den Eindruck, dass Epic hier den Jungen all zu realistisch darstellen wollte wegen dem Uncanny Valley Effekt.

Sehe ich genauso.
Es gibt genügend Beispiele, wo die Engine eher in Richtung Realismus gehen. Diese Demo soll eher zeigen, dass man mit der UE4 Engine sogar schöne Animationsfilme erstellen kann. Ich kenne Filme, (wie Madagaskar), die schlechter aussehen. In dem Sinne kann ich nur sagen: Der Wahnsinn.
Balmung schrieb am
Also ich finde das für eine Echtzeit Engine durchaus stimmig. Man hat nun mal nie endlos Ressourcen und muss immer Abstriche machen. Auch hab ich nicht den Eindruck, dass Epic hier den Jungen all zu realistisch darstellen wollte wegen dem Uncanny Valley Effekt.
JudgeMeByMyJumper schrieb am
Richtig toll. Zeigt mal ein paar andere Stärken der Unreal Engine. Die Landschaft wirkt sehr plastisch. Probleme gibt es nach wie vor mit der Darstellung von Gesicht, Haaren, Kleidung, auch die Hirsche sind nicht der Knaller. Beleuchtung/Schatten könnten auch stimmungsvoller sein; passt nicht hundertprzentig auf die gezeigten Szenen bzw. bleiben zu starr obwohl die Wolken ja wohl nicht still stehen bei dem Wind, der da herrschen muss.
schrieb am

Facebook

Google+