Warframe: Das nächste Open-World-Gebiet ist auf der Venus - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Science Fiction-Shooter
Entwickler: Digital Extremes
Publisher: Digital Extremes
Release:
21.03.2013
Q4 2013
kein Termin
02.09.2014
Vorschau: Warframe
 
 
Vorschau: Warframe
 
 
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden

Leserwertung: 74% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Warframe: Das nächste Open-World-Gebiet ist auf der Venus

Warframe (Shooter) von Digital Extremes
Warframe (Shooter) von Digital Extremes - Bildquelle: Digital Extremes
Im Livestream zum fünften Jubiläum von Warframe haben die Entwickler (Digital Extremes) auch kurz über das nächste Open-World-Gebiet gesprochen, das auf der Venus angesiedelt sein wird. Der Umfang der Umgebung soll in etwa doppelt so groß wie die Ebenen von Eidolon sein. Mehr Vertikalität und eine interessantere Topographie (mehr Täler und Aussichtspunkte) sind geplant. Ein Großteil der Action wird in bzw. im Umfeld der Corpus-Basis stattfinden. Betrieben wird der Komplex von Solaris United. Wie die starken Temperaturunterschiede und die Wetterextreme auf der Venusoberfläche letztendlich das Spielgeschehen beeinflussen werden, wollten die Entwickler nicht verraten. Außerdem wird an einer besseren Form der Terrain-Generierung (mehr Details, weniger Speicherverbrauch, bessere Performance) gearbeitet.

Erste Einblicke in das neue Gebiet gab es im Devstream #107 (ab 51:00; ab 1:02:59). Die offizielle Vorstellung des Venus-Gebiets dürfte demnächst folgen. Die Ebenen von Eidolon, das erste Open-World-Gebiet, war ein großer Erfolg für Warframe und Digital Extremes.


Quelle: Digital Extremes, PC GamesN

Kommentare

GermanDad schrieb am
CryTharsis hat geschrieben: ?
24.02.2018 14:32
Zum Glück gibt es noch Entwickler wie Digital Extremes.
Bild
+1
CryTharsis schrieb am
Zum Glück gibt es noch Entwickler wie Digital Extremes.
Bild
schrieb am