Battlefield 4: DICE und das Singleplayer-Bedauern - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Military-Shooter
Entwickler: DICE
Publisher: Electronic Arts
Release:
30.10.2013
30.10.2013
30.10.2013
28.11.2013
21.11.2013
Test: Battlefield 4
75
Test: Battlefield 4
83
Test: Battlefield 4
75
Test: Battlefield 4
81
Test: Battlefield 4
80
Jetzt kaufen ab 9,00€ bei

Leserwertung: 71% [5]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Battlefield 4
Ab 6.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote


Miete dir jetzt deinen eigenen Battlefield 4 Gameserver von 4Netplayers. Ab sofort kannst Du deinen BF4-Server bestellen und damit sofort loslegen. Alle Besteller erhalten Teamspeak 3 Server kostenlos mit dazu.

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Battlefield 4: DICE und das Singleplayer-Bedauern

Battlefield 4 (Shooter) von Electronic Arts
Battlefield 4 (Shooter) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Im Interview mit Eurogamer plaudert Patrick Bach etwas über das just vorgestellte Battlefield 4. Dass der Shooter wie schon Battlefield 3 mit Szenen aus der Kampagne enthüllt wurde, begründet er damit, Multiplayer eigne sich eben nicht unbedingt dafür, den Leuten ein vollständiges Bild vom Spiel zu vermitteln. Auch sei Multiplayer schwieriger zu präsentieren, heißt es bei CVG. Zudem wüssten die Leute ohnehin, dass DICE gute Multplayer-Titel machen kann - bei Singleplayer gebe es da mehr Bedenken.

Sobald der Nachfolger angekündigt wurde, fällt es Entwicklern plötzlich nicht mehr schwer, sich kritisch über das vorherige Werk zu äußern - und das ist auch im Gespräch mit Bach nicht anders. Der sagt nämlich mit Hinblick auf die Kampagne von BF3, die wichtigste Lektion, die man gelernt habe, sei: "Wir sollten nicht etwas machen, was nicht Battlefield entspricht." Man habe eine gewisse Herkunft, der man im Singleplayer-Teil besser gerecht werden müsste.

"Beim Singleplayer sind wir den falschen Pfad entlang gewandert. Wir haben etwas experimentiert in Sachen Erzählung und epische Momente, versucht Battlefield-Momente in erzählerischer Art und Weise zu erschaffen, aber wir haben einiges beim tatsächlichen Gameplay ausprobiert.

Was liebt ihr am Multiplayer? Man hat diese große Entscheidungsfreiheit. Du bist ein Teil dieser Battlefield-Momente. Also wie macht man dann daraus etwas, was dem in Singleplayer entspricht? Indem man das ganze öffnet für Wahlmöglichkeiten. Indem man mehr Zerstörung ermöglicht, weil wir das in BF3 zu weit runtergeschraubt hatten. Also müssen wir all diese Sachen wieder zurückdrehen dorthin, wo sie sein sollten, und dann die Story in diese Battlefield-Momente einbetten."


Bach verweist darauf, dass der Spieler in diversen Momenten in der gezeigten Mission in BF4 die Kontrolle behalten habe, anstatt mit einem Quicktime-Event konfrontiert zu werden, so der Producer, der damit aber wohl kaum "Press F zu chop" gemeint haben dürfte.

"Wir versuchen, in der Kampagne die Hollywood-Filmversion von Battlefield zu bauen, während wir gleichzeitig die interaktiven Elemente vom Multiplayer hinzufügen. Man hat also das ultimative Battlefield-Multiplayer-Erlebnis mit einer Erzählung oben drauf, die einen durch die Story befördert."

Es sei schwierig, dies in einer 17-minütigen Demo zu vermitteln, aber die Kampagne werde sich anders anfühlen als beim Vorgänger. Es sei Singleplayer mit Multiplayer-Herkunft. Tobias Dahl merkt noch an, der gezeigte Level sei nicht so linear, wie er wirken würde. Man könne sich z.B. durchaus entscheiden, ob man an der einen Stelle ein Fahrzeug nutzt und es durch die Mitte versucht. Man könnte es auch über die linken oder rechten Flanken probieren. Der Umstand, dass viele Leute bei der Kampagne in BF3 gesagt hätten, dass dies nicht Battlefield sei, habe die Entwickler getroffen, ergänzt Bach. Das Problem müsse man beheben.

"Battlefield ist einfach kein reines Multiplayer-Spiel mehr"

Viele Nutzer hätten aber auch ihren Spaß mit der Kampagne gehabt und würden sich auch auf die Kampagne in BF4 freuen, ohne dies aber Laut ausprechen zu wollen, weil sich ihre Freund sonst möglicherweise lustig über sie machen würden. Letztendlich sei dies aber nun mal so: Battlefield sei einfach kein reines Multiplayer-Spiel mehr. 

BF3 habe sich über 18 Mio. Mal verkauft, und jene Kommentare - "mehrere Tausend" -, die er gelesen hat, seien nicht unbedingt repräsentativ für die gesamte Fangemeinde. Viele Leute seien gut unterhalten worden und würden sich einfach nicht zu Wort melden.

Wie schon Lars Gustavsson betont auch Bach, eine Wii U-Version sei derzeit nicht angedacht. Die Frostbite Engine habe man generell bisher nicht auf jenes System portiert. Auch würde sich DICE am unteren Ende des Hardwarespektrums lieber auf jene beiden Systeme (PS3, Xbox 360) konzentrieren, die bereits unterstützt werden.

Letztes aktuelles Video: Fishing in Baku - Gameplay-Debuet


Battlefield 4
ab 9,00€ bei

Kommentare

Sabrehawk schrieb am
Ich gehe vom bisher gezeigten davon aus dass die Kampagne um Klassen besser wird als bei BF3
oder Bad Company 2, wobei das natürlich keine allzu grosse Hürde ist....:D
Squadbefehle, keine Dumm Time Events...sehr überzeugend generierte Charaktere was ich bisher
gesehen hab...
Ein wenig Sorge machte mir allerdings schon das moorhuhnmässige Gegnerverhalten was sich
im Video abgezeichnet hat.
Mal sehen...als Fan seit Teil 1 komme ich natürlich nicht drum herum...egal wie sehr ich mich
auch wehre, weil die DLC Politik mir auf den Sack geht und vor allem sowas wie Premium eine
Frechheit darstellt.
Was den Multi angeht..ich bin mir sicher dass es weit mehr um maritime Operationen gehen
wird, und das wir eventuell eine Rückkehr steuerbarer Kampfschiffe erleben könnten.
Softwarepirat schrieb am
KATTAMAKKA hat geschrieben:@Nanimonai
Ist dein Antrieb mich hier Festnageln zu wollen ?was dir nicht gelingen wird , weil zu diesem Game habe ich keine gefestigte Meinung , ich bin da am überlegen , zum Verdammen habe ich mich noch nicht durchringen können :mrgreen: Oder willst du die BF Reihe in ein gutes Licht rücken :mrgreen:
Kann es eigentlich sein das die Optik der Elizabeth in infiniti im finalen Game verändert wurde, in den ganz frühen Trailern hatte die viel mehr Sex in der Optik
Das ist mir auch aufgefallen, ihr Kleid hatte voher ein Dekolleté und war schulterfrei geschnitten... Aber vielleicht zieht sie sich ja noch um :wink:
Ich denke am MP Gamplay wird sich in BF4 im vergleich zum 3er nicht viel bis gar nix ändern, was wollen die auch in der kurzen Zeit großartig ändern, ausser ein paar neue Maps und einen kurzen SP?!
TP-Skeletor schrieb am
Freakstyles hat geschrieben:Aha, entlarvt, es gibt also doch Battlefield Singleplayer hier :mrgreen: !!!
Klar, ich habe den Singleplayer sogar komplett durchgespielt! Dafuer schaeme ich mich auch nicht ;)
Ich hatte gerade meinen neuen PC zusammengebaut und Battlefield 3 war das erste Spiel, welches ich installiert hatte. Ich habe erstmal direkt den Singleplayer angeschmissen und mich von der atemberaubenden Grafik umhauen lassen. Je weiter ich gespielt hatte, desto langweiliger wurde es leider auch. Dazu trug hauptsaechlich die absolut daemliche und komplett starre Gegner KI bei.
Ich hatte aber eh keine hohen Erwartungen an den Singleplayer und habe ihn von vornherein als reine Tech-Demo begriffen.
Freakstyles schrieb am
Aha, entlarvt, es gibt also doch Battlefield Singleplayer hier :mrgreen: !!!
TP-Skeletor schrieb am
firestarter111 hat geschrieben:
Ich sage mal, BF4 ist da momentan State of the art im KI-Bereich. Was im Endeffekt heißt: Auf einem Stand von Half Life 2. Seit dem hat sich noch nichts geändert.
aha und das entnimmst du dem trailer- lol ist alles so lächerlich hier.
lolol rofl lol
Ja, das kann man dem Trailer durchaus ziemlich deutlich entnehmen. Die KI ist die gleiche, die wir auch aus dem Vorgaenger Battlefield 3 kennen.
schrieb am

Facebook

Google+