Battlefield 4: Teamplay, Feld-Upgrades und Levolution - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Military-Shooter
Entwickler: DICE
Publisher: Electronic Arts
Release:
30.10.2013
30.10.2013
30.10.2013
28.11.2013
21.11.2013
Test: Battlefield 4
75

“Nur die furchtbare Kampagne ist noch schlimmer als die antiquierte Technik. Trotzdem ist Battlefield 4 auf der 360 noch ein guter Mehrspieler-Shooter! ”

Test: Battlefield 4
83

“Kampagne flop, Technik und Mehrspieler top! Ohne die vielen Abstürze und Lags wäre für das PC-Schlachtfeld ein Award drin gewesen! ”

Test: Battlefield 4
75

“Nur die furchtbare Kampagne ist noch schlimmer als die antiquierte Technik. Trotzdem ist Battlefield 4 auf der PS3 noch ein guter Mehrspieler-Shooter! ”

Test: Battlefield 4
81

“Mit 64 Spielern und sauberster Kulisse ist die PS4-Version die beste Wahl fürs Wohnzimmer ”

Test: Battlefield 4
80

“Mit 64 Spielern liegt die Xbox One klar vor den alten Konsolen. Dank Unschärfe und Kantenflimmern bleibt sie aber hinter der PS4 zurück”

Leserwertung: 71% [5]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Battlefield 4
Ab 6.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote


Miete dir jetzt deinen eigenen Battlefield 4 Gameserver von 4Netplayers. Ab sofort kannst Du deinen BF4-Server bestellen und damit sofort loslegen. Alle Besteller erhalten Teamspeak 3 Server kostenlos mit dazu.

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Battlefield 4: Teamplay, Feld-Upgrades und Levolution

Battlefield 4 (Shooter) von Electronic Arts
Battlefield 4 (Shooter) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Teamplay soll eine zentrale Rolle im Multiplayer-Modus von Battlefield 4 spielen, dies ist der Leitsatz von Multiplayer-Designer Thomas Andersson. Welche Neuerungen es im vierten Teil geben wird bzw. welche Veränderungen im Vergleich zu den anderen Battlefield-Spielen geplant sind, erläutere Andersson in einem Blog-Beitrag.

Die vier spielbaren Klassen aus Battlefield 3 wird es auch in Battlefield 4 wieder geben: Pionier, Aufklärer, Versorgungssoldat und Sturmsoldat. Und mit Feld-Upgrades als Belohnung für Teamplay können die Charaktere weiter spezialisiert werden: "Kurz gesagt sind Feld-Upgrades Boosts, die verschiedene Spielmechaniken für euren Charakter beeinflussen können. Ähnlich wie die Spezialisierungen in Battlefield 3 bringen sie euch beispielsweise eine höhere Sprintgeschwindigkeit, stärkere Panzerung oder erhöhte Munitionskapazität. Die Idee hinter den Feld-Upgrades ist es, individuelle Belohnungen für Teamplayleistungen des Squads auszugeben. Ihr erhaltet sie durch Squad-Aktionen, die Punkte bringen, wie Squad-Heilung, Abschluss von Zielen zusammen mit euren Squad-Kameraden, Squad-Ausstattung und -Reparatur und mehr. Statt einer einzigen Spezialisierung wie in Battlefield 3 könnt ihr jetzt aus verschiedenen Upgrade-Wegen wählen, von denen jeder vier Spezialisierungen beinhaltet. Haltet euer Squad am Leben und ihr kommt auf eurem Upgrade-Weg voran. Wird euer Squad vernichtet, verliert ihr einen Teil eures Fortschritts."

Er fährt mit der Erklärung des Levolution-Konzeptes fort: "Levolution ist ein übergreifendes Designkonzept mit vielen großen und kleinen Features, die alle in bestimmter Weise die Spielmechanik beeinflussen. Ihr habt wahrscheinlich bereits gesehen, was es mit Wolkenkratzern anstellen kann, aber es beinhaltet auch Features wie Veränderungen der Wetterbedingungen, die die Sicht beeinflussen, Autoalarmanlagen und Metalldetektoren, die Spieler vor Feinden warnen, oder die Fähigkeit, ein Gebäude völlig in Dunkelheit zu hüllen und Feinde mithilfe eurer IR-Nachtsicht-Zielfernrohre auszuschalten. Das Spannende an Levolution sind nicht nur die riesigen Zerstörungen oder die schön anzusehende Grafik, sondern wie es das Gameplay beeinflusst. Vom Zerstören eines Wolkenkratzers bis hin zum Sichern einer Zone vor feindlichen Fahrzeugen durch Aufstellen von Absperrpollern kann durch Levolution jedes Spiel dynamisch gestaltet werden. Und wie so viele andere Elemente in Battlefield 4 hat auch Levolution Anteil am Teamplay-Aspekt des Spiels.

Beispielsweise kann das Einreißen eines Wolkenkratzers auf der E3-Karte 'Belagerung von Shanghai' abhängig von den Stärken eures Teams eine positive oder negative Funktion haben. Wenn ihr seine vier Hauptpfeiler zerstört habt, stürzt der Wolkenkratzer in einer riesigen Wolke aus Staub und Schutt ein und tötet alle Spieler, die das Pech haben, darin gefangen zu sein. Die Basis, die ursprünglich Kontrollpunkt C auf der Spitze des Wolkenkratzers war, befindet sich jetzt am Boden zwischen den Blöcken aus Beton und Schutt. Dieses neue Infanterie-Schlachtfeld ist in Staub gehüllt, was die Navigation erschwert und die Spieler häufig zu IR-Nachtsicht-Zielfernrohren oder FLIR wechseln lässt. Was vorher der Himmel für Scharfschützen und die ideale Basis für Fallschirmspringer war, ist plötzlich ein Nahkampfgebiet mit geringer Sicht. Das ist super, wenn ihr auf Infanterie ausgelegt seid, aber wenn ihr ein Team aus tollen Piloten habt, seid ihr wahrscheinlich daran interessiert, dass der Wolkenkratzer stehen bleibt."


In den kommenden Wochen wollen die Entwickler noch weitere Elemente des Spiels im Detail vorstellen.

Letztes aktuelles Video: Battlelog


Quelle: EA, DICE

Kommentare

3nfant 7errible schrieb am
DonDonat hat geschrieben:Irgendwie ist diese Diskussion über "keine Punkte bei nem Kill" doch total Schwachsinn!
Ein Spiel ohne Freischaltungen/ Fortschritt (optischer bzw. Spielmechanischer [Waffen+Ausrüstung] Natur) kann nun mal auf dem Mark nicht bestehen bzw. nur als Nieschenprodukt existieren.
Und EA will nun mal das große Geld, den Massenmarkt, den "Autonormal Spieler" für sich gewinnen und der hat nun mal nicht die Lust ein Spiel zu spielen in dem er von Anfang an alles hat und alles kann, da fehlt einfach die Langzeitmotivation.
Und um dass ganze noch zu untermauern:
In Brink hatte man nach etwa 5h alle Waffen/ Rüstungen die es gab.
Brink hat allem online extremes Teamplay erfordert und wie erfolgreich/ beliebt war Brink??
Außerdem:
Jetzt mal Hand aufs Herz: wer von euch die meinen es sollte für Kills keine Punkte geben hatte mit BF3 NICHT den meisten Spaß als er noch nicht alles hatte, als er sich noch denken konnte: "Oh man noch XXXXX Punkte mit der Klasse X und ich hab die Waffe XXXX. Die wird sicher super!" ?
Zum Thema K/D kann man auch nur eins sagen: drinn bleiben kann er gerne, schließlich ist er so unwichtig wie ein Fleck von 10x10 Pixel in der Textur einer 64 Spieler BF3 Karte.
Nur Leute die denken dass das Verhältnis von "Kills zu Deaths" ein Maß für das eigene Können bzw. das Können anderer ist kümmert das Verhältnis auch.
Autonormal Spielern wie mir oder etwa 75% aller BF Spielern ist er total egal und dass auch zurecht.
Brink hatte ganz andere Probleme als die fehlende K/D Ratio oder langwieriges Aufleveln.
Zunächst einmal hatte es einfach keinen grossen Namen, was es für jeden MP-Shooter ohnehin schon schwierig genug macht, um gegen Platzhirsche wie CoD, BF oder Halo zu bestehen.
Darüberhinaus war die ungepatchte Release-Version auch noch ziemlich verbuggt.
Übrigens, wenn ich eine Nicht-Anzeige der K/D...
Christoph W. schrieb am
eltro hat geschrieben:Du schlumpf ich hab counterstrike seit der beta version gespielt ohne ranking und co. Trotzdem muss es punkte geben wenn man kills macht. Das gehoert zum shooter dazu. Aber ihr seid wohl einfach online nur am besten im 4players forum. Wenn man nix kann fordert man immer keine punkte fuer kills mimimimi ich hab sand in meiner muschi
Wow wenn man was kann ist man wohl der größte he? Dicken E-Penis am Start? ( Sorry, aber du musstest ja mit Begriffen unter der Gürtellinie anfangen... )
Punkte für Kills wirken Teamplay entgegen, da es vermittelt das Teamplay nicht notwendig ist. Das wird durch quasi nichtvorhandene Spawnzeiten noch verstärkt, sprich die Sanktionierung für Solo-Kamikaze Angriffe ist extrem gering und lässt sich aus K/D Sicht mit nem Solo-Rambo Move wieder locker wett machen.
Spiel bitte nochmal Battlefield 2 oder noch besser die Mod Project Reality, da merkste dann das Teamplay SEHR WOHL auch im Public realisierbar ist, und unfassbar mehr Spielerlebnis durch Koordination, Teamwork und spannende sowie anspruchsvolle Schussgefechte bieten kann als das ständige Spawn-Rennen-Schießen-Sterben...
Es mag Leute geben die auf so einen Kindergartenanspruch keine Lust mehr haben bei Multiplayershootern, du scheinst nicht dazuzugehören.
Meisterdieb1412 schrieb am
Ich frage mich wirklich wie viel Freiheit man bei dieser "Levolution" letztendlich haben wird. Wirklich so viel wie hier geworben wird oder hat am Ende jede Map den Vorzeigewolkenkratzer wo im übertragenen Sinne draufsteht "Hier, mich kannst du einstürzen lassen aber alles andere ist wie in BF3!".
oppenheimer schrieb am
beatnicker hat geschrieben:Die Freischaltungen waren zwar nicht eklatant, doch ich bin generell für Chancengleichheit. Für alle. Von Anfang an.
Das hört man oft von Leuten, die einfach nicht von Anfang an dabei waren. Es ist generell ein Problem, wenn man einen online shooter nicht von Tag 1 an zockt: Man kriegt volles Programm aufs Maul.
Sorry, es ist einfach das Pech des Zuspätgekommenen.
Davon abgesehen lässt sich mit dem Anfangsequipment schon ordentlich was reißen und die meisten upgrades hat man sich ratzfatz erspielt. Kein Vergleich zu der Anfangsphase von Planetside 2, wo man sich noch richtig einen abrackern musste, um mal ne neue Wumme zu bekommen.
beatnicker schrieb am
Bedameister hat geschrieben:
beatnicker hat geschrieben:
BloodyShinobi hat geschrieben:Warum für BF4 nicht gleich zum Release das "ultimative Frischling-Shortcut-Bundle?anbieten,mit vollen Zugriff auf allen BF4 Waffen,Gadgets und Upgrades. :?
Jop, wäre ich dafür! Allerdings nicht irgendeine kostenpflichtige Freischaltung anbieten, sondern dieses komische "Belohnungssystem" generell aus dem Spiel entfernen und sämtliches Equipment von Anfang an allen bereitstellen.
Gibts das nicht ? Also bei BC2 gabs das, allerdings erst etwas später. Gabs sowas bei BF3 nicht auch ?
Wie? Was? BC2 habe ich nie gespielt und B3 ist auch schon etwas länger her, aber bei BF3 hatte man doch die Möglichkeit, sich das freischaltbare Equipment freizukaufen. Keine Ahnung, wie das heute aussieht. Die Freischaltungen waren zwar nicht eklatant, doch ich bin generell für Chancengleichheit. Für alle. Von Anfang an.
schrieb am

Facebook

Google+