Battlefield 4: Veränderungen an der Waffenindividualisierung - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Military-Shooter
Entwickler: DICE
Publisher: Electronic Arts
Release:
30.10.2013
30.10.2013
30.10.2013
28.11.2013
21.11.2013
Test: Battlefield 4
75

“Nur die furchtbare Kampagne ist noch schlimmer als die antiquierte Technik. Trotzdem ist Battlefield 4 auf der 360 noch ein guter Mehrspieler-Shooter! ”

Test: Battlefield 4
83

“Kampagne flop, Technik und Mehrspieler top! Ohne die vielen Abstürze und Lags wäre für das PC-Schlachtfeld ein Award drin gewesen! ”

Test: Battlefield 4
75

“Nur die furchtbare Kampagne ist noch schlimmer als die antiquierte Technik. Trotzdem ist Battlefield 4 auf der PS3 noch ein guter Mehrspieler-Shooter! ”

Test: Battlefield 4
81

“Mit 64 Spielern und sauberster Kulisse ist die PS4-Version die beste Wahl fürs Wohnzimmer ”

Test: Battlefield 4
80

“Mit 64 Spielern liegt die Xbox One klar vor den alten Konsolen. Dank Unschärfe und Kantenflimmern bleibt sie aber hinter der PS4 zurück”

Leserwertung: 71% [5]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Battlefield 4
Ab 6.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote


Miete dir jetzt deinen eigenen Battlefield 4 Gameserver von 4Netplayers. Ab sofort kannst Du deinen BF4-Server bestellen und damit sofort loslegen. Alle Besteller erhalten Teamspeak 3 Server kostenlos mit dazu.

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Battlefield 4: Veränderungen an der Waffenindividualisierung

Battlefield 4 (Shooter) von Electronic Arts
Battlefield 4 (Shooter) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts

Der Lead-Gameplay-Designer Alan Kertz stellt die neuen Möglichkeiten der Waffenindividualisierung vor: Musste man bislang mit nur einem Visier vorlieb nehmen, kann man jetzt zwischen zwei Waffenaufsätzen innerhalb des Spiels wechseln. So lassen sich zwei verschiedene Sichten mit ein und derselben Waffe erzeugen. Auch die Zweitwaffe lässt sich jetzt mit Aufsätzen verändern. Was für ambitionierte Spieler ebenfalls wichtig ist: Schießt man ein Magazin leer, so wird die typische Wechselanimation gestartet und das Magazin aus der Waffe entnommen. Viele Spieler wechseln dann zur Zweitwaffe. Nimmt man dann später wieder die Primärwaffe in die Hand, wird lediglich das volle Magazin in jene Waffe gesteckt – also der realistischen Reihenfolge entsprechend. Bislang wurde wie in jedem Shooter die gesamte Wechselanimation gestartet, was stets Zeit kostet.

Battlefield 4 erscheint am 30. Oktober 2013 für Xbox 360, PS3 und PC. Die Xbox-One-Fassung soll am 22. November folgen. Die PS4-Umsetzung ist für den 29. November geplant:

Letztes aktuelles Video: Weapon Customisation


Kommentare

Christoph W. schrieb am
Scorpyfizzle hat geschrieben: Was denn nun? Zuerst hört es sich so an als ob nur Fahrzeuge überhaupt was reißen können, die Infanterie nicht mal ne Scheune treffen kann und anschließend redest du von ausgewogener Mischung zwischen den beiden? BF 3 macht es, meiner Meinung nach, viel besser, Fahrzeuge sind immer noch stark aber dominieren nicht das gesamte Schlachtfeld und müssen mal mehr und mal weniger offensiv sein. Sie sind nicht unzerstörbar!
Das ist kein Widerspruch. Denn überlege: 64 Leute aufm Server. ca. 50 davon Infanteristen. Sprich 25 Infanteristen, die 2 - 3 Panzern/APCs & 2 - 3 Jets/Hubschraubern gegenüberstehen. Da müssen die Fahrzeuge wesentlich stärker sein, sonst läuft das ab wie in BF3. Du nimmst nen Tank, fährst in ne Straße und kriegt 15 Raketen auf die Haube.
Fehlende Klassenlimiterung und 3 Sekunden Spawnzeiten verschlimmern das ganze ja noch. In BF2 waren die Respawnzeiten sooo verdammt lange, dass du es dir zweimal überlegt hast irgendwo kamikazemäßig reinzurennen- oder zu fahren. Das man sofort wieder da ist macht ja auch Teamplay vollkommen überflüssig. Unvorsichtiges und strategisch schlechtes Verhalten wird nicht angemessen bestraft (z.B. mit Spawnzeiten zwischen 20 und 40 Sekunden, bei Teamkills oder Selbstmord 60+ Sekunden).
= Willkommen bei CoD!
Scorpyfizzle schrieb am
Christoph W. hat geschrieben:@Setschmo
Beim direkten Vergleich zwischen BF3 und BF2 fällt mir am stärksten die Änderung des Gleichgewichts der verschiedenen Gameplayelemente auf.
Zum Beispiel: In BF2 war ein Infanterist quasi useless. Bist alleine rumgerannt auf den riesigen Schlachtfeldern bis dich ein Panzer, Hubschrauber oder Buggy umgelatzt hat. Ein Squad war Pflicht um auf den Beinen überhaupt was zu reißen. Selbst Scharfschütze sein war kein Autowin, weil die Knarren stark verzogen und relativ schwach auf der Brust waren. Normale Waffen waren generell super schwach und unpräzise, halbes Magazin für einen Infanteristen Standart.
Dagegen waren Fahrzeuge immer Trumpf. Gute Panzerfahrer oder Hubschrauber/ Bomberteams konnten ganze Gefechte entscheiden.
BF3 ist einfach zu stark auf Infanteristen ausgelegt. Die Waffen machen zuviel Schaden, sind zu präzise und Infanteristen sind so stark das Fahrzeuge kaum was reißen können. Lustigerweise könnte man dieses Gameplay mit einer Umjustierung der Werte für Fahrzeuge, Infanteristen und Waffen komplett über den Haufen werfen und es viel näher an BF2 bringen, stattdessen will man den Fokus weiter auf Infanterie legen, indem man im nächsten BF4 die Waffenindividualisierung extrem hochschraubt...
Das ist so unnötiger Kleinkram. Es fühlt sich mehr und mehr und mehr nach Call of Duty an. Battlefield war mal etwas besonderes mit seiner ausgewogenen Mischung aus Infanterie und Fahrzeugen. Mittlerweile sind sie soweit an Call of Duty herangerückt das ich zwischen beiden kaum noch einen Unterscheid ausmachen kann, abgesehen von der grafischen Qualität.
Und die jüngste Kampfansage, man wolle CoD die "Shooterkrone" ( :lol: ) abnehmen zeugt nicht gerade von der Intention, wieder in die alte Marktnische zu gehen und einzigartig zu sein...
EDIT: Komplett...
Christoph W. schrieb am
@Setschmo
Beim direkten Vergleich zwischen BF3 und BF2 fällt mir am stärksten die Änderung des Gleichgewichts der verschiedenen Gameplayelemente auf.
Zum Beispiel: In BF2 war ein Infanterist quasi useless. Bist alleine rumgerannt auf den riesigen Schlachtfeldern bis dich ein Panzer, Hubschrauber oder Buggy umgelatzt hat. Ein Squad war Pflicht um auf den Beinen überhaupt was zu reißen. Selbst Scharfschütze sein war kein Autowin, weil die Knarren stark verzogen und relativ schwach auf der Brust waren. Normale Waffen waren generell super schwach und unpräzise, halbes Magazin für einen Infanteristen Standart.
Dagegen waren Fahrzeuge immer Trumpf. Gute Panzerfahrer oder Hubschrauber/ Bomberteams konnten ganze Gefechte entscheiden.
BF3 ist einfach zu stark auf Infanteristen ausgelegt. Die Waffen machen zuviel Schaden, sind zu präzise und Infanteristen sind so stark das Fahrzeuge kaum was reißen können. Lustigerweise könnte man dieses Gameplay mit einer Umjustierung der Werte für Fahrzeuge, Infanteristen und Waffen komplett über den Haufen werfen und es viel näher an BF2 bringen, stattdessen will man den Fokus weiter auf Infanterie legen, indem man im nächsten BF4 die Waffenindividualisierung extrem hochschraubt...
Das ist so unnötiger Kleinkram. Es fühlt sich mehr und mehr und mehr nach Call of Duty an. Battlefield war mal etwas besonderes mit seiner ausgewogenen Mischung aus Infanterie und Fahrzeugen. Mittlerweile sind sie soweit an Call of Duty herangerückt das ich zwischen beiden kaum noch einen Unterscheid ausmachen kann, abgesehen von der grafischen Qualität.
Und die jüngste Kampfansage, man wolle CoD die "Shooterkrone" ( :lol: ) abnehmen zeugt nicht gerade von der Intention, wieder in die alte Marktnische zu gehen und einzigartig zu sein...
EDIT: Komplett davon abgesehen die unverschämteste Gelddruckmaschine, die sich...
an_druid schrieb am
Ach so habbe über Waffenindividualieserung was anderes verstanden. Bei ner schicken AK74 mit G-Aufsatz in Pink hätte ich mit das Spektakel vieleicht sogar noch mal gegönnt. :mrgreen:
Ach ja und das mit dem Autonachladen ist was für Sofafürzchen und sollte mM nach als Bestrafung abgeschaft werden+ Realistischer Magazinwechsel.
DonDonat hat geschrieben:Ob BF4 sich wohl gut verkaufen wird?
..wie geschnitten Brot
Purple Heart schrieb am
Kann mans nicht einfach wie bei Battlefield 2142 machen, wo weniger mehr ist? :/
schrieb am

Facebook

Google+