Oculus Rift: Palmer Luckey kontert James Camerons negatives VR-Statement - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Oculus VR
Publisher: Facebook
Release:
28.03.2016
28.03.2016
28.03.2016

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Oculus Rift: Palmer Luckey kontert James Camerons negatives Statement

Oculus Rift (Hardware) von Facebook
Oculus Rift (Hardware) von Facebook - Bildquelle: Facebook
Man könnte meinen, dass Star-Regisseur James Cameron sich auch für die erstarkende Virtual-Reality-Technik und Oculus Rift interessiert - schließlich half sein Film Avatar, die 3D-Technik erneut in Kinos zu etablieren. Gegenüber dem Wall Street Journal (via Hollywood Reporter) beschrieb er den Wirbel um Oculus Rift allerdings als einen "Gähner, offen gesagt". Gestern schoss Oculus-Gründer Palmer Luckey in einem Gespräch mit ign.com zurück:

"Er liegt falsch. Alles, was man machen muss, ist, Virtual Reality auszuprobieren, um zu verstehen, dass es über alles hinaus geht, was man machen kann, sogar auf einem 3D-Fernseher oder in einem 3D-Kino. Umschlossen zu sein, das Fühlen, dass man tatsächlich in einer virtuellen Welt präsent ist, das bietet einem einen viel fesselnderen Rahmen, um Geschichten zu erzählen, als alles in einen kleines Rechteck einzufassen, dem man nur zusieht. Ich denke, das spricht für sich selbst."


Letztes aktuelles Video: Rift on Xbox Daily


Quelle: ign.com, Wall Street Journal, Hollywood Reporter

Kommentare

Koboldx schrieb am
Dazu kommt noch das die Vive mit Ihren Bewegungs-System ein Keil zwischen den VR Games von Vive und den normalen NON-VR-Games treibt. Grade am Anfang ist es wichtig für Spiele-Entwickler (Zweigleisig zu fahren) das es genug Kunden gibt die Ihren Titel kaufen werden und das wird bei den Vive-System gar nicht gut kommen, das Sie die nicht VR Konsumenten außen vor lassen.
Mir geht es hier nicht darum Oculus zu Hypen oder Steam zu haten sondern nur der Realität ins Auge zu schauen.
Balmung schrieb am
leifman hat geschrieben:nun gut, geht mir leider alles in richtung vive "schlechtreden" und oculus hypen, kein guter stil.

Hä? Wo wird die Vive schlecht geredet und wo die Oculus gehypt? Wiedermal Tatsachen verdrehen?
vive kann alles was oculus kann, dieses nur viel besser

Genau das ist völliger Quark, die Auflösungen beider sind identisch, die FPS sind identisch, lediglich das Headtracking wird bei Vive anders umgesetzt, aber das Headtracking ist bei der Rift schon völlig ausreichend. Ich hab jedenfalls noch nie gelesen, dass die VR Brille der Vive selbst besser wäre, wenn dann bezog es sich immer auf die VR Controller und das Bewegungsfreiraum.
Tatsache ist, dass die Vive gehypt wird und das oft nur mit Blick auf die vermeindliche Vorteile, die besser hingestellt werden als sie sind. 5x5m sind genug, das viele den Platz gar nicht haben, aber viel zu wenig um sich wirklich frei bewegen zu können. VR Käfig Erfahrung und um mehr daraus zu machen, muss man zu viel tricksen. Diese Art sich in VR zu bewegen ist jedenfalls nicht die Ultimative Lösung, nicht mal annähernd.
leifman schrieb am
Balmung hat geschrieben:Dann empfehle ich mal folgenden Artikel bzw. die Bedenkpunkte darin: http://blizado.de/2015/08/htc-vive-und- ... erfahrung/
Das HTC Vive beim Testen für ein paar Minuten auf einem Event beeindruckt ist klar, aber man sollte nicht bloß dem Hype erliegen, alles hat auch seine Schattenseiten, die man zumindest kennen sollte.

du empfiehlst deinen eigenen text ohne dies als dein eigener zu erwähnen? :lol:
nun gut, geht mir leider alles in richtung vive "schlechtreden" und oculus hypen, kein guter stil.
vive kann alles was oculus kann, dieses nur viel besser, und wenn möglichkeit daheim, gibts sogar die freie bewegung im raum.
der einzige nachteil gegenüber oculus ist wohl der preis, wobei das einfach abzuwarten bleibt.
greetingz
Koboldx schrieb am
Ich benutze den Preis dem man unterm Strich zahlt und ich versuche immer Kritik wenn sie angebracht ist mit einfließen zu lassen. Also +500? für die Oculus minimum, auf deinen 400? kommen noch Versand+Mehrwertsteuer+Zollgebühren drauf... das kann auch locker 550? werden. Dann seh ich den Helm bei Steam und ist klar das ich das Zubehör extra dazu nehmen muß + eine geringere Stückzahl als bei Oculus weil die nicht soviel erfahrung haben bei der ersten charge das macht den Preis bestimmt nicht günstiger... Versand+Mehrwertsteuer+Zollgebühren tada +800? minimum.
Balmung
Zitat: Rocketbeans haben die Oculus Rift nicht getestet, weil sie das bereits auf der E3 6 Wochen zuvor getan haben.
Du meinst die DK2... jo was anderes hat man dort nicht gesehen ohne einen Speziellen Termin gehabt zu haben... für die anderen gabs nur die DK2.
Balmung schrieb am
Oculus Rift 300-400 Euro. HTC Vive 600+ Euro. Das ist das womit die meisten Rechnen. Wobei der Preis bei Oculus von Oculus selbst stammt und bei HTC eben auf der Premium Preis Aussage basiert. Schließlich dürfte Lighthouse mehr kosten als eine simple Kamera Lösung und die zwei Controller kosten sicherlich auch etwas.
Auch Sorgen könnte HTC selbst machen: https://www.google.de/search?site=&sour ... Aktionkurs (siehe letzten 6 Monate oder wer es extremer will, die letzten 5 Jahre...).
Ich selbst kenne die Bohnen auch seit Giga Games, also ~15 Jahre, aber blind würde ich aktuell bei keinem einfach so darauf vertrauen. Wer jetzt bei VR einsteigt geht ein großes Risiko ein aufs falsche Pferd zu setzen, sich richtig zu informieren und das aus allen möglichen Quellen, ist extrem wichtig dabei sein Geld nicht in den Sand zu setzen.
schrieb am

Facebook

Google+