Oculus Rift: Nate Mitchell: Endkunden-Version soll mindestens 300 Dollar kosten - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Oculus VR
Publisher: Facebook
Release:
28.03.2016
28.03.2016
28.03.2016
Jetzt kaufen ab 442,44€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Oculus Rift - Nate Mitchell: Endkunden-Version soll mindestens 300 Dollar kosten

Oculus Rift (Hardware) von Facebook
Oculus Rift (Hardware) von Facebook - Bildquelle: Facebook
Die Endkunden-Version von Oculus Rift soll mindestens 300 Dollar kosten, das würden alle bei Oculus wissen, sagte Nate Mitchell (Vice President of Product) in einem Interview mit PC Gamer im Rahmen der Oculus Connect Konferenz. In dem Rift-Paket für Endkunden befinden sich neben dem Virtual-Reality-Headset auch ein Sensor und ein Xbox-One-Controller. Vorbestellungen, lange bevor das Produkt in den Läden steht, findet Mitchell hingegen ziemlich unausstehlich. Er bevorzugt die Taktik von Apple: "Sie kündigen es an, eine Woche später kann man es vorbestellen und eine Woche später erscheint es. So sieht die ideale Nutzererfahrung aus." Das dürfte auch der Grund sein, warum man die Konsumenten-Version des VR-Headsets noch nicht vorbestellen kann. Wenn alles nach Plan läuft, soll Oculus Rift bis März 2016 erhältlich sein. Die Veröffentlichung der speziell für die VR-Erlebnisse entworfenen Controller ist für Mitte 2016 geplant. Weitere Details zu kommenden VR-Anwendungen und Oculus-Ready-PCs von der Oculus Connect Konferenz findet ihr hier.

Letztes aktuelles Video: Oculus Medium


Quelle: PC Gamer
Oculus Rift
ab 442,44€ bei

Kommentare

Xris schrieb am
300 Euro werden wohl auch das Minimum sein um damit anfänglich Gewinn zu machen. Man kann ja alternativ noch eine FB Version mit rund um die Uhr Überwachung zu einem günstigeren Preis anbieten. Ja ich finds geil. Am liebesten gar nix dafür bezahlen wollen.
Koboldx schrieb am
Es wurde vor langer Zeit gesagt das auch die CV am anfang nur über den US shop verfügbar wäre.
Ob Oculus aktuell ihr statement dazu geändert hat weiß ich nicht. Ich hab gestern oder heute noch eine info gelesen das bei der oculus "connect" gesagt wurde das die CV in 41 Ländern vertrieben werden soll, das muß aber nicht bedeuten das es auch sofort zum release so sein wird.
KA wie das bei der HTC vive ablaufen wird, ich kann mir nicht vorstellen das man die über Amazon kaufen kann.
Wie issen das mit den Valve Gamepads die man über den Store dort kauft? Ich glaub das wird auch nur über die USA abgewickelt, bin mir aber nicht sicher.
schefei schrieb am
Koboldx hat geschrieben:Ich geh persönlich von 400 Dollar aus und dann kommt noch Steuern+Zoll+Versand Kosten drauf... das wird ca. 500 Euro werden. Und man kann davon ausgehen das die Vive nochmal mindestens 300 Euro mehr Kosten wird als die Oculus.
Zoll und Versand? Ich denke die Oculus (und auch die anderen VR Brillen) wird man ganz regulär bei Amazon, Mediamarkt, etc. kaufen können.
Zoll und Versand kommen nur beim Devkit dazu weil es eben kein offizielles Endkundenprodukt ist.
Koboldx schrieb am
Vor ca. 1 Jahr wurde gesagt das Oculus 200-400 Dollar Kosten soll, jetzt ist die rede von mindestens 300 Dollar.
Ich geh persönlich von 400 Dollar aus und dann kommt noch Steuern+Zoll+Versand Kosten drauf... das wird ca. 500 Euro werden. Und man kann davon ausgehen das die Vive nochmal mindestens 300 Euro mehr Kosten wird als die Oculus.
Wenn man sieht wieviel Gamer am PC bereit sind für eine Grafikkarte zu zahlen, dann denke ich nicht das der Preis ein problem sein wird. Oder wieviel iphone user 400-600 Euro für ihr überteuertes schrott Handy zahlen.
OriginalSchlagen schrieb am
Akabei hat geschrieben:
OriginalSchlagen hat geschrieben:
Akabei hat geschrieben:In den Staaten wird so ein Preis ja immer ohne sales tax genannt und weil der Wechselkurs ja wieder annähernd bei 1:1 ist, kann man hierzulande wohl mit einem Preis von mindestens 400 Euronen rechnen und wer weiß schon wie rudimentär die günstigste Variante sein wird. Vielleicht muss man dann noch mal dreistellig nachlegen für eine wirklich brauchbare Ausführung.

Lol. Wie zum Henker kommst du auf 100 $ Steuern?
Selbst mit dem höchsten Steuersatz kommt man nur auf 330.-$
http://taxfoundation.org/article/state- ... rates-2015
Mir scheint als wolle man VR scheitern sehen und versucht mit an Haaren herbeigezogenen Preisen entgegen zu wirken.
Ich habe doch gar nichts von $100 Steuern geschrieben. Das man allerdings häufig in diesem Preissegment 100 Euro zu dem amerikanischen Vorsteuerpreis zurechnen kann, habe ich schon des öfteren gesehen.
Mit deinem Schlußsatz hast du wiederum natürlich völlig recht. Ich kann nicht einschlafen, wenn ich bei 4Players nicht mindestens drei Mal am Tag irgendwelchen Shice erfinde um VR zu diskreditieren. Bravo Sherlock, ich bin enttarnt.
Du hast geschrieben:
In den Staaten wird so ein Preis ja immer ohne sales tax genannt und weil der Wechselkurs ja wieder annähernd bei 1:1 ist, kann man hierzulande wohl mit einem Preis von mindestens 400 Euronen rechnen
300 + sales taxes 1:1 = 400 Euro
Das man allerdings häufig in diesem Preissegment 100 Euro zu dem amerikanischen Vorsteuerpreis zurechnen kann, habe ich schon des öfteren...
schrieb am

Facebook

Google+