Oculus Rift: Native Xbox-One-Unterstützung ist erstmal nicht geplant - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Oculus VR
Publisher: Facebook
Release:
28.03.2016
28.03.2016
28.03.2016
Jetzt kaufen ab 449,00€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Oculus Rift: Xbox-One-Unterstützung ist erstmal nicht geplant

Oculus Rift (Hardware) von Facebook
Oculus Rift (Hardware) von Facebook - Bildquelle: Facebook
Die Chancen, dass Oculus Rift als natives Peripherie-Gerät für Xbox One erscheint (wie z.B. PlayStation VR für PlayStation 4), sind momentan ziemlich niedrig, aber grundsätzlich sei die Unterstützung nicht ausgeschlossen, erklärte Nate Mitchell (Vice President of Product bei Oculus) in einem Interview mit Polygon. Die Frage zur möglichen Xbox-One-Unterstützung von Oculus Rift kam auf, weil der Endkunden-Version des VR-Headsets ein Xbox-One-Controller beiliegt, man Xbox-One-Spiele auf den PC und damit auf Oculus Rift streamen kann und Minecraft ebenfalls VR-Support erhalten wird.

Nate Mitchell über die Xbox-One-Unterstützung von Oculus Rift: "Es war im Gespräch, aber ich kann sagen, dass wir noch nicht so weit sind. (...) Wir finden, dass es schwierig genug ist, zuverlässig eine großartige Erfahrung auf Windows zu ermöglichen (...) Niemand denkt momentan wirklich daran, Rift auf die Konsole zu bringen, vor allem da sich die Hardware-Spezifikationen so sehr von denen unterscheiden, die wir im Moment anvisieren."


Quelle: Polygon
Oculus Rift
ab 449,00€ bei

Kommentare

Balla-Balla schrieb am
maho76 hat geschrieben:dann erzähl doch mal was apple und sony denn so an innovativem in den letzten jahren / Jahrzehnten fabriziert haben. und komm mir jetzt nicht mit Shuffle- und wischtechniken bei mobiles, das waren ganz andere die das erfunden haben.
beide marken verkaufen nämlich gerne fremdes Gedankengut als eigenes und verpacken es durchs Marketing als "neu" für die große bühne. einzig kreativ herausragendes, das muss man sagen, ist JONATHAN IVE von apple mit seinem gespühr für intuitiv erfassbares gerätehandling, aber der ist ja jetzt auch von bord (ebenso wie WOZY, der eigentlich geniale kopf bei apple). alles andere ist marketinggeblubber, aber das können beide zugegeben echt gut (allen voran Steve Jobs, r.i.p.). und nein, das ist kein bashing, im Gegenteil, ich bin sogar vom fach. ;)
Jetzt kommt wieder die übliche wer-hat´s-erfunden Nummer.
Davon habe ich nicht geredet und es ist mir auch wurscht. Wer die hard- und software allerdings in brauchbares und optisch ansprechendes verbaut, der bekommt mein Geld.
Marketing betreibt jeder, auf Dauer muss aber Qualität her, so dämlich sind die Leute auch net.
Ich habe schon apple Rechner benutz, da wussten die meisten nicht einmal, dass es diese Firma gibt. Bis heute stellen sie robuste Hardware her, in coolem Design, teuer aber mit hohem Wiederverkaufswert. Bis heute habe ich keine einzige Datei verloren und nie einen Virus im System gehabt.
Sie haben den ipod, den digitalen Musikerwerb und das Smartphone massentauglich gemacht. Deshalb ist apple nun die Nr. 1 an der Börse.
Sony hat in den 80er und 90ern das beste Sound Zubehör verkauft, sie haben den Walkman erfunden und sind heute vorne bei den Konsolen. Sie unterstützen Studios, die experimentelle Wege gehen und haben dementsprechende Exclusives. MS muss Studios bestechen,...
maho76 schrieb am
dann erzähl doch mal was apple und sony denn so an innovativem in den letzten jahren / Jahrzehnten fabriziert haben. und komm mir jetzt nicht mit Shuffle- und wischtechniken bei mobiles, das waren ganz andere die das erfunden haben.
beide marken verkaufen nämlich gerne fremdes Gedankengut als eigenes und verpacken es durchs Marketing als "neu" für die große bühne. einzig kreativ herausragendes, das muss man sagen, ist JONATHAN IVE von apple mit seinem gespühr für intuitiv erfassbares gerätehandling, aber der ist ja jetzt auch von bord (ebenso wie WOZY, der eigentlich geniale kopf bei apple). alles andere ist marketinggeblubber, aber das können beide zugegeben echt gut (allen voran Steve Jobs, r.i.p.). und nein, das ist kein bashing, im Gegenteil, ich bin sogar vom fach. ;)
Balla-Balla schrieb am
maho76 hat geschrieben:
Das ist eben der große Unterschied zu den Konkurrenten apple und sony. Nicht, dass die etwa kein Geld scheffeln wollen, die haben aber wenigstens ein paar Kreative mit an Bord.
und noch einer der aufs Marketing (das einzige was da kreativ ist) reinfällt. :lol:
Ich benutze Ding von allen drei Firmen und das schon ziemlich lange. Ich kann also sehr wohl entscheiden, was Marketingsgelaber ist und was einen echten Mehrwert hat, für mich.
Leute, die wie du daher reden, haben meistens keine Ahnung und betreiben banales bashing aus Unkenntnis und Neid und um sich einfach wichtig zu machen.
maho76 schrieb am
Das ist eben der große Unterschied zu den Konkurrenten apple und sony. Nicht, dass die etwa kein Geld scheffeln wollen, die haben aber wenigstens ein paar Kreative mit an Bord.
und noch einer der aufs Marketing (das einzige was da kreativ ist) reinfällt. :lol:
Balla-Balla schrieb am
VR ist neu, es ist spannend. Die Quali ist da erst mal nicht so wichtig.
Es überhaupt nicht anzubieten und das auch noch mit dummen Geschwätz zu begründen, das ist dann mal wieder typisch MS.
Bis heute ein Technikladen, der einzig und allein auf die Bilanzen linst. Das ist eben der große Unterschied zu den Konkurrenten apple und sony. Nicht, dass die etwa kein Geld scheffeln wollen, die haben aber wenigstens ein paar Kreative mit an Bord.
schrieb am

Facebook

Google+