Oculus Rift: Erste Besitzer kritisieren verkleinertes Sichtfeld - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Oculus VR
Publisher: Facebook
Release:
28.03.2016
28.03.2016
28.03.2016

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Oculus Rift: Erste Besitzer kritisieren verkleinertes Sichtfeld

Oculus Rift (Hardware) von Facebook
Oculus Rift (Hardware) von Facebook - Bildquelle: Facebook
Die Montag gestartete Endkundenversion von Oculus Rift besitzt offenbar ein etwas kleineres Sichtfeld als die zweite Entwickler-Version: Das wird zumindest im Test von Gamerevolution.com kritisiert. Das Magazin bezieht sich unter anderem auf einen Reddit-Post, indem der Twitch-Streamer StressLevelZero die Sichtfeld-Größen unterschiedlicher VR-Headsets vergleicht. Geschossen wurden die Vergleichs-Bilder mit einer Theta-Kamera von Ricoh, die sphärische Fotos in einem 180-Grad-Winkel knipsen kann. Das Ergebnis: Die Consumer-Version von Oculus Rift habe das kleinste Sichtfeld, während die Ränder des DK2 und von HTC Vive ein wenig weiter nach außen ragen.

View post on imgur.com


In einer Antwort gibt Reddit-Nutzer partysnatcher allerdings zu bedenken, dass die Bilder nicht repräsentativ seien. Die Kameralinse habe bei diesen Fotos die Headset-Linse berührt. Stattdessen hätte man die Fotos besser aus der Position heraus schießen sollen, in der sich normalerweise die Augen befinden. Beim gewöhnlichen Abstand zum Auge profitiere die Bildqualität an den Rändern nämlich von den neuen Linsen.

Wir vermuten, dass auch Erfahrungen zur Simulation-Sickness eine Rolle bei der Festlegung der Größe gespielt haben könnten: An den Rändern des Sichtfelds bestimmen Menschen schließlich, wie schnell sich etwas bewegt. Autofahrer kennen das Prinzip: Während sich das Bild in der Mitte nur wenig bewegt, rauscht an den unscharf erfassten Rändern die Landschaft blitzschnell vorbei (näheres dazu in unserer Reportage). Außerdem wirken näher zusammenliegende Pixel natürlich schärfer, was den Screendoor-Effekt verkleinert (also das sichtbare Raster weniger auffällig erscheinen lässt). Hier noch einmal eine Montage des ersten Bildes von Reddit, mit den übereinander gelegten Sichtfeldern:



Letztes aktuelles Video: Uebersicht Zehn VR-Highlights


Quelle: http://www.gamerevolution.com, Reddit

Kommentare

DonDonat schrieb am
Hmm ich bin ja mal auf die ersten ausführlicheren Tests gespannt, besonders der Vergleich zur Vive ist für mich interessant ;)
schrieb am

Facebook

Google+