Oculus Rift: Sicherheits-Update hilft beim Aushebeln des Kopierschutzes - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Oculus VR
Publisher: Facebook
Release:
28.03.2016
28.03.2016
28.03.2016

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Oculus Rift: Sicherheits-Update hilft beim Aushebeln des Kopierschutzes

Oculus Rift (Hardware) von Facebook
Oculus Rift (Hardware) von Facebook - Bildquelle: Facebook
Nachdem es findige Entwickler geschafft hatten, Oculus-Rift-Titel auf dem Konkurrenzsystem HTC Vive zum Laufen zu bringen (wir berichteten), versuchte Oculus VR mit dem jüngsten Update der Oculus App auf Version 1.4 diese Möglichkeit wieder zu unterbinden. Wie Motherboard (via Kotaku) berichtet, hatte das entsprechende Sicherheits-Update wohl aber eher den gegenteiligen Effekt: So haben die Macher des betroffenen Revive-Hacks bereits eine neue Hintertür gefunden, um Rift-Spiele via Vive zu konsumieren, nur dass diese im Vergleich zur letzten gleich auch noch die Besitzüberprüfung und damit quasi den Kopierschutz mit aushebelt. Entwickler Libre VR habe auf Reddit allerdings angemerkt, dass dies nicht der eigentliche Grund von Revive sei und man eine entsprechende Ausnutzung für Raubkopien weder gutheißen, noch unterstützen würde. Sobald man eine Möglichkeit fände, Revive ohne DRM-Umgehung zu verwenden, würde man dies implementieren, heißt es.

Letztes aktuelles Video: Uebersicht Zehn VR-Highlights


Quelle: Kotaku / Motherboard / Reddit

Kommentare

Captain Obvious schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben:Jedenfalls machen solche "Maßnahmen" das Produkt für mich eher uninteressant, im Sinne von: Ich warte dann, wie n der Vergangenheit bei anderen Produkten, wo man sich nicht einigen konnte, bis die Chinesen die "Scheiss drauf" Version für 1/4 anbieten.

Ist zwar nur für die Hälfte und nicht ein Viertel, aber die Pico Neo dürfte dem relativ nahe kommen.
Robby1234 schrieb am
Ich hoffe die Facebook Leibeigenen brauchen noch lange um dagegen was zu unternehmen.
Ohne Revive gäbs überhaupt keinen Content für´s Vive ...
Sir Richfield schrieb am
Ich schließe mich in dieser Beziehung der Meinung einiger YouTuber an:
Sieht aus, als wollten die VR nicht behandeln wie eine ERWEITERUNG des PC, sondern wie eine Konsole.
Halte ich auch für einen Schuss in den eigenen Fuß.
Jedenfalls machen solche "Maßnahmen" das Produkt für mich eher uninteressant, im Sinne von: Ich warte dann, wie n der Vergangenheit bei anderen Produkten, wo man sich nicht einigen konnte, bis die Chinesen die "Scheiss drauf" Version für 1/4 anbieten.
Sir_pillepalle schrieb am
Also auch hier der Kampf gegen Windmühlen.
Ein einheitlicher Standard würde dem ja ein bisschen das Wasser abgraben, aber das ist den Aktionären immer schwierig beizubringen :Blauesauge:
fourplay661111 schrieb am
Marobod hat geschrieben:
leifman hat geschrieben:fein, das ist das beste was jetzt seit der facebookübernahme mit rift passiert ist.
nur wirds nicht lange dauern, dann ist das leck dicht.
greetingz

es gibt immer wege um das zu umgehen, die koenne flicken soviel sie wollen. Irgendwann sind danna uch die Spiele , die dafuer konzipiert wurden nicht mehr mit der Rift spielbar.

Spiele kann man doch auch immer wieder anpassen mit updates, wer nicht updatet hat doch in 2016 meistens eh die arschkarte gezogen zumindest zu 90% ^^
schrieb am

Facebook

Google+