Oculus Rift: Touch Controller: Preis und Termin stehen fest; "Room Scale" mit drei Kameras möglich - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Oculus VR
Publisher: Facebook
Release:
28.03.2016
28.03.2016
28.03.2016

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Oculus Rift: Touch Controller: Preis und Termin stehen fest; "Room Scale" mit drei Kameras möglich

Oculus Rift (Hardware) von Facebook
Oculus Rift (Hardware) von Facebook - Bildquelle: Facebook
Bei der "Oculus Connect Keynote" hat Oculus VR bekanntgegeben, dass die Oculus Touch Controller für 199 Dollar (wahrscheinlich 199 Euro) angeboten werden. Die Controller für Oculus Rift wird man ab dem 10. Oktober 2016 vorbestellen können. Am 6. Dezember 2016 soll die Auslieferung bzw. der Verkaufsstart der Geräte erfolgen. In dem Controller-Paket sind die beiden Spiele "VR Sports Challenge" und "The Unspoken" sowie eine zweite Kamera (Constellation Tracker) enthalten. Kauft man dann noch eine dritte Kamera (separat erhältlich für 79 Dollar; ebenfalls ab dem 6. Dezember), wird eine Positionserkennung im Raum wie bei HTC Vive ("Room Scale") ermöglicht.

Ungefähr 35 Titel werden zum Verkaufsstart von Oculus Touch zur Verfügung stehen, darunter Rock Band VR, Job Simulator und The Climb. Neu angekündigt wurden außerdem Robo Recall (Sci-Fi-Shooter von Epic Games), Arktika.1 (Sci-Fi-Shooter von den Machern der Metro-Serie) und Lone Echo (Adventure an Bord einer Raumstation von Ready at Dawn).

Letztes aktuelles Video: Vergleich Oculus Rift vs HTC Vive


Quelle: NeoGAF, VR-Nerds, The Verge

Kommentare

DonDonat schrieb am
yopparai hat geschrieben:Trotzdem, ja, 200? für die beiden Controller allein riecht schon ein bisschen nach Early-Adopter-Abkassieren.

So ließen sich sowohl Oculus als auch Vive im allgemeinen Beschreiben ;)
Ich finde es auch etwas schade dass man bei Oculus quasi einen der beiden Haupt-Vorteile des Systems so ohne zu zögern über Bord geworfen hat: in Sachen Preis ist man so nämlich gleichauf mit der Vive :roll:
Speziell dass man jetzt sogar DREI Kameras benötigt um überhaupt Roomscale möglich zu machen ist schon mal ein deutlicher Negativ-Punkt seitens Oculus: ich muss also erst für 199? die Controller und dann für 79? noch die dritte Kamera kaufen damit ich Roomscale überhaupt nutzen kann, dabei bin ich außerdem gezwungen die drei Kameras alle mit meinem PC zu verbinden was ein deutlich größeres Kabel-Aufkommen zur Folge hat als bei der Vive...
Außerdem sollte man als Nutzer berücksichtigen dass der PC hier gleich drei Kamera-Streams auswerten muss um die Position zu ermitteln, was wahrscheinlich deutlich mehr Rechenleistung kostet als bei der Vive.
Letzten Endes bin ich trotzdem gespannt wie gut die Oculus Touch Controller nun funktionieren und ob PS VR ein ähnlich gutes Erlebnis liefern kann wie es Oculus/ Vive aktuell schon tun :)
Chibiterasu schrieb am
Ich schau mir das dann an, wenn sie in 2 bis 3 Jahren noch mal ne VR-Offensive starten und die Geräte leistbar geworden sind...
Bzw. anschauen/testen tu ich PS VR heute schon - bin gespannt ob mir das grundsätzlich gefällt und ob mir schlecht wird.
yopparai schrieb am
Naja, bei PSVR muss man doch afaik noch die Kamera dazukaufen und zwei Move-Controller sind früher oder später auch nicht verkehrt... wenn man das alles zusammenrechnet isses zwar immer noch billiger, aber trotzdem weit von Schnäppchenstatus entfernt...
Trotzdem, ja, 200? für die beiden Controller allein riecht schon ein bisschen nach Early-Adopter-Abkassieren.
CrayCobra schrieb am
Astmeister hat geschrieben:Das kostet halb so viel wie PSVR und ist damit für den Massenmarkt mal wieder zu viel.

Und in der Gesamtsumme steht die Vive nicht schlechter da. Von wegen überteuert im Vergleich zur Rift etc.
Astmeister schrieb am
Das kostet halb so viel wie PSVR und ist damit für den Massenmarkt mal wieder zu viel.
schrieb am

Facebook

Google+