Oculus Rift: Gericht weist Klage gegen Palmer Luckey ab - 4Players.de

 
Hardware
Entwickler: Oculus VR
Publisher: Facebook
Release:
28.03.2016
28.03.2016
28.03.2016
Test: Oculus Rift
Test: Oculus Rift
Test: Oculus Rift
Jetzt kaufen
ab 479,00€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Oculus Rift - Gericht weist Klage gegen Palmer Luckey ab

Oculus Rift (Hardware) von Facebook
Oculus Rift (Hardware) von Facebook - Bildquelle: Facebook
Ein kalifornisches Gericht hat laut Develop eine Klage von Total Recall Technologies (TRT) abgeweisen, derzufolge Oculus-VR-Gründer Palmer Luckey eine Vertraulichkeitsvereinbarung mit dem Unternehmen gebrochen hatte. TRT hatte argumentiert, Luckey hätte Informationen, die er von TRT für den Bau eines VR-Headsets erhalten habe, für die Herstellung des Oculus Rift verwendet (wir berichteten). Der Oculus-Gründer habe 2011 ein VR-Headset für Total Recall entwickeln sollen und bis 2012 Feedback zur Verbesserung des Displays erhalten, so die jetzt zurückgewiesene Anklage.

Oculus kommt damit zumindest in einem Punkt zur Ruhe, nachdem der Rift-Hersteller im vergangenen Monat zu einer Zahlung von 500 Mio. Dollar an ZeniMax Media verurteilt wurde, das inzwischen auch einen Verkaufsstopp bestimmter Spiele für Oculus Rift und Gear VR anstrebt (wir berichteten).

John Carmack hat außerdem gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber geklagt, weil dieser ihm 22.5 Mio. Dollar schulde, die Carmack nach dem Verkauf seines ehemaligen Studios id Software an ZeniMax zustünden.

Letztes aktuelles Video: Oculus Touch - New Controls For New Experiences

Quelle: Develop
Oculus Rift
ab 479,00€ bei

Kommentare

unknown_18 schrieb am
Naja, so einfach war es dann doch nicht, hätte die Firma Luckey bezahlt gehabt, wie vereinbart, dann wäre der Vertrag gültig gewesen und dann hätten sie durchaus zurecht geklagt. Aber wenn die Firma selbst halt sich nicht an den Vertrag hält und damit eben die Vertraulichkeitsvereinbarung keine Gültigkeit hat, hat man mit so einer Klage halt wenig Chancen. Aber logisch das man es halt mal versucht. ;)
traceon schrieb am
Schon alleine wegen des kreativen Firmennamens scheint Total Recall Technologies eine recht phantasielose Klitsche zu sein, die wohl ohnehin nix auf die Reihe bekommen hätte. Da bei Luckey/f ordentlich was zu holen ist, versuchte man halt mal eine u. U. profitable Klage.
schrieb am