Oculus Rift: Palmer Luckey verlässt das Unternehmen - 4Players.de

 
Hardware
Entwickler: Oculus VR
Publisher: Facebook
Release:
28.03.2016
28.03.2016
28.03.2016
Jetzt kaufen
ab 395,00€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Oculus Rift: Palmer Luckey verlässt das Unternehmen

Oculus Rift (Hardware) von Facebook
Oculus Rift (Hardware) von Facebook - Bildquelle: Facebook
Der Mitgründer und ehemalige Posterboy von Oculus, Palmer Luckey, verlässt das Unternehmen: Rund ein halbes Jahr nach der Kontroverse um Luckeys Mitwirkung an einer Meme-Kampagne zur Unterstützung von Donald Trump (zur News) hat Mutterfirma Facebook (via Uploadvr.com) verkündet, dass der heutige Freitag Luckeys letzter Tag als Facebook-Mitarbeiter ist. Nach dem Aufruhr um seine Person, einigen flapsigen Kommentaren in sozialen Medien und der damit verbundenen negative Presse zog Luckey sich in den vergangenen Monaten nahezu komplett aus der Öffentlichkeit zurück. Hier die offizielle Stellungnahme des Unternehmens:

"Wir werden Palmer schmerzlich vermissen. Palmers Vermächtnis reicht weit über Oculus hinaus. Sein Erfindergeist half dabei, die moderne VR-Revolution anzustoßen und half dabei, einen Industriezweig aufzubauen. Wir sind dankbar für alles, was er für Oculus und VR getan hat und wünschen ihm alles Gute."


Laut UploadVR wollten Facebook-Sprecher nicht darauf eingehen, ob der Weggang freiwillig war, weil ihnen eine Klausel solche Angaben über interne Angelegenheiten nicht erlaube. In einem ausführlichen Artikel blickt das VR-Magazin noch einmal auf Luckeys Werdegang sowie die Stationen der Gerichtsverfahren zurück, mit denen sich Oculus und John Carmacks alter Arbeitgeber Zenimax duellierten. Das Gericht entschied in den Zusammenhang unter anderem, dass Luckey ein Geheimhaltungsabkommen gebrochen habe, wodurch Oculus und seine Gründer zur Zahlung von insgesamt 500 Millionen Dollar verurteilt wurden (zur News).



Letztes aktuelles Video: Oculus Touch - New Controls For New Experiences


Oculus Rift
ab 395,00€ bei

Kommentare

johndoe984149 schrieb am
Mental King sein hat geschrieben: ?
06.04.2017 01:35

Auf was hätte ich denn warten sollen?
Was hat man in Hauptsächlich in den letzten Jahren gelernt.
Man Kauft keine stark gehypten Konsum güter.......
Von meiner Seite wenn man Hardware Kauft sollte man auch über den nutzen nachdenken wenn es ein gewisse Preislage übersteigt man baut sich nur Frust auf.
Einigen scheint ja dir vorhandene Spiele zu gefallen solche Spieler wie ich die schon mit c64 Spielten eben nicht und um vorzubereiten nein ich will einen C64 nicht mit VR vergleichen :P
Nach einigen nachdenken fand ich den Vergleich von Maus und VR gar nicht mal so übel nur Anfänglich fühlt man sich beleidigt :P
Sollte es mir mal möglich sein werde ich mir VR natürlich und selbstverständlich mal ansehen trotz viele Konsum Märkten bei uns gibt es keine angeschlossene VR nur VR Brillen in gut abgesicherten Glas Vitrinen :D
Das wird schon seinen Grund haben.
Shit streng mich so ans nicht der letzte Poster in einen Thread zu sein und jetzt hat es mich erwischt :P
unknown_18 schrieb am
Mental King sein hat geschrieben: ?
06.04.2017 01:35
Auf was hätte ich denn warten sollen?
Größere Spielauswahl bzw. mehr Spiele, die dich auch ansprechen, damit die VR Brille nicht im Regal verstaubt? Auf was sonst?
Kensuke Tanabe schrieb am
Balmung hat geschrieben: ?
05.04.2017 04:53
Mental King sein hat geschrieben: ?
05.04.2017 02:27
Hey, ich habe sie mir gekauf und damit gespielt, bedeutet also sehr wohl das ich experementierfreudig bin. Also sabbel net. :Blauesauge:
Das kann man auch anders deuten, wenn die VR Brille mit dem Roomscale seit über nem halben Jahr rum liegt. Das klingt für mich eher nach Jemand, der nicht mehr warten wollte, aber besser gewartet hätte. ;)
Auf was hätte ich denn warten sollen?
FuerstderSchatten schrieb am
Balmung hat geschrieben: ?
05.04.2017 22:38
FuerstderSchatten hat geschrieben: ?
05.04.2017 17:36
Bleib doch mal locker, ich habe geschrieben, was du hören wolltest und ja ich glaube dir das auch, dass ich nicht umfassend weiß wie es sich anfühlt, trotzdem kann ich sehr wohl für mich beurteilen, ob mir es gefällt oder nicht, weil ich mich kenne. Was soll dieser überhebliche Unsinn?
Wie oft noch? Es geht nicht darum ob dich VR interessiert oder nicht. Bei meinem Kaffee Beispiel ging es ja auch nicht darum ob man Kaffee am Ende mag oder nicht. Es geht einzig und allein darum exakt zu wissen wie Kaffee schmeckt.
Ständig kommt du immer wieder mit deinem "ich weiß das es mir nicht gefällt" Unsinn, der mit dem Thema null zu tun hat. Hättest du VR richtig ausprobiert und würdest dann sagen es ist nichts für dich, dann würden wir hier nicht diese endlose Diskussion führen.
Was ich aber nicht glauben kann, das du normale Menschen nicht zu verstehen scheinst, klar haben die keine Lust sich einen Helm anzuziehen und eine imaginäre Wand hochzuklettern. Wäre es anders, würde sich das Teil einfach besser verkaufen.
Weil es purer Schwachsinn ist? Deshalb vielleicht? Und überhaupt, was soll "nicht gut verkaufen" sein? Wer legt fest was hier "gut" ist? Jemand der glaubt die ersten VR Brillen kämen auf den Markt und sofort stürzt sich Jeder drauf, obwohl das keiner...
schrieb am