Hardware
Entwickler: Oculus VR
Publisher: Facebook
Release:
28.03.2016
28.03.2016
28.03.2016
Jetzt kaufen ab 399,00€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Oculus Rift: Update Rift Core 2.0 mit neuer Benutzeroberfläche und Personalisierungsoptionen

Oculus Rift (Hardware) von Facebook
Oculus Rift (Hardware) von Facebook - Bildquelle: Facebook
Oculus VR und Facebook haben mit Rift Core 2.0 eines der größten Software-Updates vorgestellt, das man bislang für die VR-Brille Oculus Rift in Angriff genommen hat. Nach Angaben auf der offiziellen Webseite wird man die Benutzeroberfläche komplett umgestalten, um sie besser in die virtuelle Realität einzubinden und auf die Verwendung der Touch Controller auszurichten.

Die neue Benutzeroberfläche, die als Overlay konzipiert wird und jederzeit einen Zugriff erlaubt, soll schnelle Zugriffe auf Apps, die Spielebibliothek oder Freundeslisten gestatten und dadurch die Nutzererfahrung deutlich verbessern. Durch die Realisierung von echten virtuellen Displays wird es außerdem möglich sein, mehrere Apps parallel via Multitasking zu betreiben. Damit will man auch Entwicklern eine ideale Umgebung bieten, in der sie direkt in VR Änderungen an ihren Programmen vornehmen können.

Darüber hinaus will man mit "Home" einen Ort in der virtuellen Realität erschaffen, den Nutzer mit Möbeln, Spielzeugen und Artworks personalisieren dürfen. Dabei darf man selbstverständlich auch das Zuhause anderer Leute betreten. Da werden doch gleich Erinnerungen an das gescheiterte Sony-Projekt PlayStation Home wach...

Ob es Oculus besser gelingt, die Leute für das Konzept zu begeistern, wird man im Dezember sehen, wenn Rift Core 2.0 als kostenloses Update zur Verfügung gestellt wird.

Letztes aktuelles Video: Dash neue Benutzeroberflaeche


Quelle: Oculus
Oculus Rift
ab 399,00€ bei

Kommentare

Balmung schrieb am
Es hieß Anfang Dezember und dazu gehört nicht nur der 01.12. ;)
Kann aber sein das es auch schon raus ist, hab nicht nachgesehen, man sollte auf jeden Fall im Oculus Client in den Einstellungen auf beta Versionen nutzen stellen, weil erst mal ist ja nur die Beta verfügbar.
MrIL schrieb am
Und wo ist es? Ach man, ich will das neue Update.
sphinx2k schrieb am
Immerhin kommt durch die Konkurenz jetzt Preisdruck rein ~450 Euro hört sich schon besser an. Und auch die neuen Konzepte abseits von OR/Vive sind gar nicht so schlecht was man so hört.
Balmung schrieb am
In VR macht so ein Home als Startbildschirm schon mehr Sinn. Auf PlayStation ist Home ja auch gescheitert, weil man das extra starten musste und dabei auch noch eine ordentliche Ladezeit hatte. Hätte man die Konsole eingeschaltet und wäre dann direkt in Home gewesen, wäre es sicherlich besser angekommen.
Da man in VR aber eben nicht bloß auf sein virtuelles Zuhause vor sich auf einem 2D Bildschirm blickt sondern selbst drin steht, ist das noch mal völlig etwas anderes. Von daher hinkt der Vergleich ohnehin etwas.
In ein paar Jahren wird man sich wohl sowieso direkt in das Metaverse einloggen sobald man die VR Brille aufsetzt, dann geht man zur virtuellen Wohnungstüre hinaus und befindet sich im Metaverse mit allen anderen VR Nutzern. Zumindest wäre das die logische Weiterentwicklung um alles miteinander zu verbinden. Aber da wieder zig Firmen an ihrem eigenen Metaverse arbeiten wird da in der Realität wohl eher nichts daraus und es wird nicht nur das eine Metaverse geben sondern etliche Parallel nebeneinander ohne Verbindung zueinander. ;) Aber ist auch klar, dass gerade Facebook alles versucht DAS Metaverse zu erschaffen... hoffentlich fallen sie damit auf die Nase. XD
Oculus Dash ist jedenfalls eine geniale Weiterentwicklung und baut damit diverse externe Apps direkt in die System Software ein, was auch deutlich besser ist. Dash sollte man sich mal angesehen haben, zeigt auch gut einige Stärken der VR. Die Beta geht im Dezember los.
schrieb am

Facebook

Google+