Shenmue 3: Yu Suzuki wäre nicht über verpasstes Open-World-Ziel enttäuscht - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Ys Net
Publisher: Ys Net
Release:
12.2017
12.2017

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Shenmue 3: Yu Suzuki wäre nicht über verpasstes Open-World-Ziel enttäuscht

Shenmue 3 (Action) von Ys Net
Shenmue 3 (Action) von Ys Net - Bildquelle: Ys Net
Die mittlerweile bei über 4,4 Millionen Dollar angelangte Kickstarter-Kampagne zu Shenmue 3 läuft noch zehn Tage. Die bei zehn Millionen in Aussicht gestellte Umsetzung einer echten, offenen Spielwelt (wir berichteten) scheint allerdings in weiter Ferne. Darauf angesprochen, ob er enttäuscht sein werde, wenn dieses Ziel nicht erreicht werde, meinte Serienvater Yu Suzuki: "Nein, das werde ich nicht. Ich bin dankbar, dass es eine weitere Chance für ein neues Shemue gibt. Ich werde im Rahmen eurer zugesagten Gelder machen, was ich kann." Möglichkeiten, das Projekt auch nach Abschluss der Kickstarter-Kampagne weiter zu unterstützen, werde man ebenfalls in Betracht ziehen. Konkrete Pläne gebe es diesbezüglich aber noch nicht.

Letztes aktuelles Video: Kickstarter-Trailer


Quelle: Kickstarter

Kommentare

chichi27 schrieb am
D_Radical hat geschrieben:
Möglichkeiten, das Projekt auch nach Abschluss der Kickstarter-Kampagne weiter zu unterstützen, werde man ebenfalls in Betracht ziehen. Konkrete Pläne gebe es diesbezüglich aber noch nicht.

Würde da ja auf Sony hoffen, falls das nicht ohnehin der Plan war. Klar hat man nicht Kriegskasse von MS, aber 6Mille sollte ja nun nicht die Hürde sein.

Ich hoffe, das Sony sich mit Shenmue nicht verzettelt, dass ist einfach ein Loch ohne Boden. Mit Marketing und knowhow können sie ja helfen aber bitte nicht das Budget ewig aufstocken.
Zero7 schrieb am
Man bin ich froh, dass Open World wohl nicht erreicht wird, dieser Fluch der letzten Jahre, dass unbedingt alles eine zusammenhängende große Welt haben muss, geht mir auf die Nerven. Jetzt remastered oder remaket noch die alten Spiele und ich bin glücklich, aber das wird eh passieren bei den ganzen Remakes aktuell ist das ein No-Brainer.
TaLLa schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben:Open World stand nie in den Milestones drin. Das war immer nur ne Interviewaussage, dass man zur echten Open World 10 Mio braucht.

Nein es stand kurz als Milestone drin und wurde bei einer Erweiterung des Bildchens rausgenommen.
Phips7 schrieb am
Alastor hat geschrieben:Gut möglich, ich denke mir bei dem Thema eigentlich nur, dass ich lieber wieder einen begrenzten Aktionsradius (z.B. in einem Stadtteil) mit unzähligen Details haben würde als das Risiko, am Ende gepflegte Langeweile mit Fetchquests u.ä. in einer aufgesetzt wirkenden Open World zu erleben. Deshalb auch die Frage, denn ich fand den detaillierten Mikrokosmos der Spielwelt in den Vorgängern im Grunde ideal für die Rahmenhandlung, aber die moderne Erwartungshaltung scheint generell eher in Richtung ausgedehnter Areale zu gehen. Aber wenn Yu Suzuki darunter ohnehin wieder etwas anderes versteht als alle anderen, darf man zumindest hoffen.

Geht mir auch so, eine offene welt brauchts nicht wirklich lieber halt so angenehm grosse offene areale wie in den vorherigen teilen.
Schläuche? Ne das waren einfach Städte mit Strassen.
Es spielt ja jetzt in einer Bergregion oder so auf dem Land? Da wäre Offene Welt vielleicht gar nicht so verkehrt. Ach sollen sie es doch machen wie in Metal Gear Solid 3.
Alastor schrieb am
Gut möglich, ich denke mir bei dem Thema eigentlich nur, dass ich lieber wieder einen begrenzten Aktionsradius (z.B. in einem Stadtteil) mit unzähligen Details haben würde als das Risiko, am Ende gepflegte Langeweile mit Fetchquests u.ä. in einer aufgesetzt wirkenden Open World zu erleben. Deshalb auch die Frage, denn ich fand den detaillierten Mikrokosmos der Spielwelt in den Vorgängern im Grunde ideal für die Rahmenhandlung, aber die moderne Erwartungshaltung scheint generell eher in Richtung ausgedehnter Areale zu gehen. Aber wenn Yu Suzuki darunter ohnehin wieder etwas anderes versteht als alle anderen, darf man zumindest hoffen.
schrieb am

Facebook

Google+