Shenmue 3: Slacker-Backer-Periode endet bald; Erfolg des zweiten Crowdfunding-Vorhabens ist bisher eher mäßig - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Ys Net
Publisher: Ys Net
Release:
12.2017
12.2017

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Shenmue 3: Slacker-Backer-Periode endet bald; Erfolg des zweiten Crowdfunding-Vorhabens ist bisher eher mäßig

Shenmue 3 (Action) von Ys Net
Shenmue 3 (Action) von Ys Net - Bildquelle: Ys Net
Die Mitte Juli abgeschlossene Kickstarter-Kampagne für Shenmue 3 endete mit einem Betrag von 6.333.295 Dollar von 69.320 Unterstützern. Das ursprüngliche Ziel lag bei 2 Mio. Dollar. Allerdings wurde nur ein Bruchteil der ausgeschriebenen Zusatzziele (bis 11 Mio. Dollar) erreicht, weswegen die Entwickler rund um Yu Suzuki im September noch eine "Slacker-Backer-Periode" bis zum 31. Dezember 2015 einläuteten. Interessierte Spieler konnten Shenmue 3 - auch nach dem Kickstarter-Ende - in unterschiedlichen Varianten bzw. Paketen kaufen (nur für PS4). Die PC-Version wurde nicht angeboten, da noch "Gespräche mit involvierten Parteien geführt werden müssten" - seit September änderte sich an der Aussage übrigens nichts. Das zusätzlich eingenommene Geld soll dafür eingesetzt werden, den Umfang und die Spieltiefe zu vergrößern bzw. weitere Zusatzziele zu erreichen. Sonderlich erfolgreich war diese "Slacker-Backer-Periode" bisher jedoch nicht, denn nur wenige Tage vor dem Ende des festgelegten Zeitraums stehen nun 6.487.954 Dollar von 71.097 Personen (inkl. Kickstarter) unter dem Strich (Zeitpunkt: 25. Dezember 2015; 12:00 JST). In den 99 Tagen wurde somit der Betrag um 154.659 Dollar von 1.777 neuen Unterstützern aufgestockt. Für das Zusatzziel "Battle System Expanded Ragdoll Reaction" bei 6,5 Mio. Dollar hat es also noch nicht gereicht.

Letztes aktuelles Video: Lake of the Lantern Bugs


Quelle: Kickstarter, Ys.net

Kommentare

Lumilicious schrieb am
Doch, sicher. Sie wurde nur aus unerfindlichen Gründen nicht mehr bei der verlängerten Crowdfunding Aktion angeboten.
Ryo Hazuki schrieb am
CryTharsis hat geschrieben:
Lumilicious hat geschrieben:Ich glaube die Tatsache das es keine PC Version für diese Kampagne gab hat dem ganzen extrem geschadet.
Bestimmt käme noch einiges an Geld durch das Anbieten der PC Version rein, aber ich denke nicht, dass durch das Ausbleiben ein "extremer" Schaden entstanden ist.
Kommt keine PC Version von Shenmue 3 mehr? :cry:
Nuracus schrieb am
Lumilicious hat geschrieben:Die Immersion war gewaltig, Ich würde behaupten das es das erste Spiel war welches überhaupt dieses "Ich bin im Spiel"-Gefühl wecken konnte.
Ich weiß nicht ... ich glaube, vorher kam NHL 2000, wo man ganz einfach seine eigene Visage auf einen erstellten Spieler kleben konnte (und den meiner Katze, von Darth Maul, und was auch immer noch für Fotos auf meinem Rechner rumflogen). Warum hat sich sowas nicht allgemein durchgesetzt? Für Rollenspiele? Warum muss ich mir mühselig einen Angelina-Jolie-Skin zur Nackt-Mod herunterladen?
Lumilicious schrieb am
8BitLegend hat geschrieben:Du musst dir zudem vorstellen, dass es solche Spiele zu dem Zeitpunkt noch nicht gab. GTA III, Yakuza und co. waren zu dem Zeitpunkt noch nicht veröffentlicht. Shen Mue war das erste und einzige Spiel, das nach heutigem Maßstab Open World war.
Dazu hat die Grafik damals Maßstäbe gesetzt. Man hat eine solch detailreiche Stadt (bzw Stadtteil und dann Hong Kong... ) noch nicht gesehen. Auch nicht auf dem PC. Das hat unglaublich viel zur Immersion beigetragen... da hat man auch mal Panzer Ryo verziehen wenn er vor die nächste Mauer gelaufen ist.
Auch gab es eine derartige Präsentation noch nicht. Videosequenzen in Spielgrafik mit recht cineastischen Kameraperspektiven und dazu dann die QTEs (die mittlerweile ja verschrien sind, aber damals wars toll, weil neu).
Die Immersion war gewaltig, Ich würde behaupten das es das erste Spiel war welches überhaupt dieses "Ich bin im Spiel"-Gefühl wecken konnte.
JCD_Bionicman schrieb am
Hafas hat geschrieben:Ich habe vor einer Woche das erste Shenmue nun durchgespielt ... und ich kann die Lobpreisung nicht verstehen.
Der Anfang war noch interessant. Ein bisschen Action hier und ein bisschen Adventure da. Hat schön gepasst.
Aber Disc 3, wo man Tag ein, Tag aus "arbeiten" musste war total öde und ich war froh, als das Spiel endlich vorbei war.
Insgesamt fand ich die Spielerfahrung eher durchschnittlich. Ist der 2. Teil ähnlich oder eurer Meinung nach deutlich besser?
Viele sehen das anders, aber ich fand Teil 2 DEUTLICH besser. In Hong Kong ist einfach wesentlich mehr los, interessantere Begegnungen, mehr Action und etwas schnelleres Pacing. Auch die japanische Sprachausgabe gefällt mir um einiges besser. Es gibt allerdings auch hier ruhige und dialoglastige Phasen.
schrieb am

Facebook

Google+