Shenmue 3: Vorbestellung der PC-Version ab morgen möglich; Entwicklung bereits auf der Zielgerade? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Ys Net
Publisher: Ys Net
Release:
12.2017
12.2017

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Shenmue 3: Vorbestellung der PC-Version ab morgen möglich; Entwicklung bereits auf der Zielgerade?

Shenmue 3 (Action) von Ys Net
Shenmue 3 (Action) von Ys Net - Bildquelle: Ys Net
Ab morgen soll es möglich sein, Shenmue 3 für den PC vorzubestellen. Das gab Shenmue-Schöpfer Yu Suzuki nach Angaben von Gematsu im Gespräch mit der Famitsu bekannt. Dort merkte er außerdem an, dass man sich bereits auf der letzten Etappe der Entwicklungsarbeiten befinde und schon bald zur vollen Produktion übergehen könne.

"Die Entwicklung tritt in die finale Phase ein und bewegt sich jetzt auf die volle Produktion zu"
, so Suzuki. "Ich glaube, wir werden am Anfang des neuen Jahres in der Lage sein, euch Dinge wie neue Videos zu zeigen."

Ursprünglich war Shenmue als großes Epos für Segas Dreamcast konzipiert, das zahlreiche Teile umfassen sollte. Nach der Premiere erschien allerdings nur noch eine Fortsetzung, die auch für die erste Xbox umgesetzt wurde. Aufgrund des offenen Endes hoffen viele Fans seit Jahren, dass die Geschichte um Ryu Hazuki zu einem würdigen Abschluss gebracht wird. Im nächsten Jahr werden wir es wissen, wenn Shenmue 3 für PlayStation 4 und den PC erscheint.

Letztes aktuelles Video: Einblicke in die Produktion


Quelle: Gematsu

Kommentare

winkekatze schrieb am
poldonius hat geschrieben:
winkekatze hat geschrieben:Ich bin da auch eher skeptisch. Shen-Mue 1&2 habe ich damals fasziniert gespielt, jedoch kann man auch sagen dass sie relativ arm an gameplay und sehr "entschleunigt" waren und bei den heutigen ADHS-Kids wahrscheinlich nicht mehr funktionieren würden. Das Gameplay selbst war wohl der Aspekt von Shen-Mue, der schon damals eher vernachlässigt wurde. Es ist ewig her dass ich es gespielt habe, aber im Prinzip war es doch eine Mischung aus simplen(aber gnadenlosen) QTE´s und relativ simplen Beat´em up-mechaniken, die man aber auch nicht allzu oft (im Verhältnis zur Spielzeit) einsetzte.....
Uii, da sind sie wieder. Die selbsternannten meditierenden Spieleveteranen die schon fast mit einer Zen-ählichen Ruhe an jedes Spiel herantreten und sich für schnelle Jump'n Runs oder Actiongames viel zu fein (oder zu unfähig) sind.
Das in Shenmue übrigens, wie du oben selbst geschrieben hast, regelmäßig sogenannte QuickTimeEvents auftreten in denen man in wuseligen Situationen möglichst schnell die richtigen Knöpfe drücken muss geht für dich natürlich in Ordnung, da man sich halt alles so hinredet wie man es braucht.
Shenmue 2 ist übrigens trotzdem ein verdammt tolles Spiel (Teil 1 hab ich nie gespielt) bei dessen abruptem Ende ich aus Wut fast den Controller an die Wand gepfeffert hätte (ADHS vielleicht?). Mal gespannt was die hier draus machen.

Sorry, da hast du mich wohl falsch verstanden. Ich bin kein "Zen-Gamer"...Wollte nur darauf hinweisen dass Shen-Mue sich heutzutage, in einer sehr veränderten Spielelandschaft und einer ebenso veränderten Spielerschaft mit anderen Ansprüchen, wohl eher schwer tun würde. Die QTE´s und die Beatemup Kämpfe in Shenmue hab ich damals nur "eher" toleriert als ich es wahrscheinlich heute würde...Ich glaube du interpretierst einfach etwas viel in meine Aussagen hinein, was...
poldonius schrieb am
winkekatze hat geschrieben:Ich bin da auch eher skeptisch. Shen-Mue 1&2 habe ich damals fasziniert gespielt, jedoch kann man auch sagen dass sie relativ arm an gameplay und sehr "entschleunigt" waren und bei den heutigen ADHS-Kids wahrscheinlich nicht mehr funktionieren würden. Das Gameplay selbst war wohl der Aspekt von Shen-Mue, der schon damals eher vernachlässigt wurde. Es ist ewig her dass ich es gespielt habe, aber im Prinzip war es doch eine Mischung aus simplen(aber gnadenlosen) QTE´s und relativ simplen Beat´em up-mechaniken, die man aber auch nicht allzu oft (im Verhältnis zur Spielzeit) einsetzte.....
Uii, da sind sie wieder. Die selbsternannten meditierenden Spieleveteranen die schon fast mit einer Zen-ählichen Ruhe an jedes Spiel herantreten und sich für schnelle Jump'n Runs oder Actiongames viel zu fein (oder zu unfähig) sind.
Das in Shenmue übrigens, wie du oben selbst geschrieben hast, regelmäßig sogenannte QuickTimeEvents auftreten in denen man in wuseligen Situationen möglichst schnell die richtigen Knöpfe drücken muss geht für dich natürlich in Ordnung, da man sich halt alles so hinredet wie man es braucht.
Shenmue 2 ist übrigens trotzdem ein verdammt tolles Spiel (Teil 1 hab ich nie gespielt) bei dessen abruptem Ende ich aus Wut fast den Controller an die Wand gepfeffert hätte (ADHS vielleicht?). Mal gespannt was die hier draus machen.
Xyt4n schrieb am
Also die bisherige PR ist ziemlich schwach (oder eher nicht vorhanden), auch merke ich überhaupt keinen Hype mehr. Bei der Ankündigung schien es mir als ob jeder Himmelslicht gesehen hätte und heute interessiert es die wenigsten.
Ich tippe auf ein Flop.
JCD_Bionicman schrieb am
winkekatze hat geschrieben:Ich bin da auch eher skeptisch. Shen-Mue 1&2 habe ich damals fasziniert gespielt, jedoch kann man auch sagen dass sie relativ arm an gameplay und sehr "entschleunigt" waren und bei den heutigen ADHS-Kids wahrscheinlich nicht mehr funktionieren würden. Das Gameplay selbst war wohl der Aspekt von Shen-Mue, der schon damals eher vernachlässigt wurde. Es ist ewig her dass ich es gespielt habe, aber im Prinzip war es doch eine Mischung aus simplen(aber gnadenlosen) QTE´s und relativ simplen Beat´em up-mechaniken, die man aber auch nicht allzu oft (im Verhältnis zur Spielzeit) einsetzte. Gabelstaplerfahren und Sammelfiguren zähl ich jetzt mal nicht dazu :P
Und natürlich bezog Shen-Mue einen großen Teil seines damaligen Hypes auch aus der für damalige Verhältnisse wahnsinnig guten Grafik, und diesmal wird es wohl eher keine Maßstäbe in dieser Hinsicht setzen.. Von daher denke ich, dass das Budget wohl dem zu erwartenden Erfolg angemessen ist.
Ich bin natürlich trotzdem gespannt wie es werden wird. Ich war damals jedenfalls ziemlich enttäuscht, dass die Reihe nicht fortgesetzt wurde
Eigentlich kann Suzuki doch praktisch machen was er will. Das Projekt ist finanziert und die Geldgeber sind mutmaßlich gerade nicht die "ADHS-Kids" sondern Nostalgiker, die eine würdige Fortsetzung wollen. Klar, die alten Teile sind schon sehr rustikal und wenig komfortabel und ich gehe davon aus, dass man aktuelle Trends nicht gänzlich ignorieren wird. Aber am Ende sollte es dann schon noch Shenmue sein, und einen großen Teil des Charmes dieser Serie macht eben auch die Adventure-Komponente samt aller Laufwege, Orientierung ohne Questmarker und Backtracking aus.
Balmung schrieb am
Cheraa hat geschrieben:
Balmung hat geschrieben:
nicmare hat geschrieben:Ich hab letztes Jahr 60$ bei der Kickstarter Kampagne beigetragen. Ich bin gespannt. Bei über 6 Mio. Dollar sollte doch was vernünpftiges zu Stande kommen
6 Mio. sind für so ein Spiel leider gar nichts und viel zu wenig, häng eine 0 dran, dann wären wir eher da was so ein Spiel brauchen würde um wirklich AAA Top Niveau erreichen zu können. Das Spiel wird wirklich nur für Shenmue Fans sein, die einfach nur einen Abschluss wollen.
6 Mio. für die Entwicklung ist okay. Nicht vergessen, das hier kein Marketing betrieben werden muss, das übernimmt doch Spny durch den Deal.
Wer redet hier von Marketing? In meiner Summe war noch kein Marketing mit einberechnet. ^^
6 Mio. ist für so ein Spiel wirklich nichts, aber es scheint ja noch anderes Geld drin zu stecken und trotzdem sagt der Entwickler es könnte ruhig noch viel mehr sein. Ich meine sogar, dass er damals bei Ankündigung davon gesprochen hätte wie viel Geld grob für so ein Spiel heutzutage gebraucht würde.
schrieb am

Facebook

Google+