Nintendo: "Dürfen nicht arrogant werden" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Nintendo

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Nintendo: "Dürfen nicht arrogant werden"

Nintendo (Unternehmen) von Nintendo
Nintendo (Unternehmen) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo

Im Gespräch mit Newsweek hat Nintendo-Präsident Satoru Iwata gesagt, dass hauptsächlich die Eigendynamik innerhalb des Unternehmens dazu geführt hat, dass Nintendo sich so gut gegenüber den Konkurrenten behaupten konnte. Außerdem sei es wichtig gewesen, nicht zu einer arroganten Firma zu verkommen, die sich auf ihren Lorbeeren ausruht.

"Meiner Meinung nach besteht meine wichtigste Aufgabe momentan darin, Nintendo davor zu bewahren, ein Unternehmen zu werden, über das die Leute sagen 'Oh, Nintendo ist arrogant, Nintendo steht mit offener Deckung da' oder 'Nintendo hat den Biss verloren, sich einer Herausforderung zu stellen'. Wir wollen allen Fallgruben aus dem Weg gehen, die sich auftun können, sobald man an Schwung verliert", so Iwata.

Außerdem plauderte er über die Schwierigkeit, das richtige Verhältnis zwischen First Party- und Third Party-Entwicklungen zu finden.

"Ich glaube, die Dritthersteller schauen auf die Softwaretitel, die auf Nintendo-Systemen verkauft werden und sie wollen nicht, dass Nintendo mehr als ein Drittel einnimmt, da Nintendo sonst zu stark wird. Sie wollen zwei Drittel von dem, was auf der Plattform verkauft wird. Allerdings bin ich der Ansicht, dass der Job von First Party Software darin besteht, den Verkauf der Hardware anzukurbeln. Wenn man nicht schnell bei den Konsumenten einschlägt und eine schnelle Verbreitung erreicht, verliert man an Schwung. Wenn man nicht in Schwung kommt, wollen die Dritthersteller nicht auf unsere Plattform aufspringen - und das ist sicher keine gute Ausgangssituation." 

Deshalb versucht Nintendo den Drittherstellern entgegen zu kommen und stellt ihnen z.B. intern entwickelte Technologien zur Entwicklung von Wii-Titeln zur Verfügung. Doch auch hier mussten laut Iwata sensible Entscheidungen getroffen werden.

"Ich habe eine ganze Menge Leute bei Nintendo davon überzeugt uns zu erlauben, all diese Informationen weiter zu geben. Jetzt besteht selbstverständlich die Möglichkeit, imitiert zu werden, indem Ideen von uns genutzt werden, bevor wir sie selbst umsetzen können. Gleichzeitig muss man aber bedenken: Wenn die Industrie nicht wächst, dann können auch wir nicht wachsen [...]. Wir müssen dafür sorgen, dass die Industrie überlebt, so dass auch wir weiter bestehen werden."  


Kommentare

Darth Nihilus schrieb am
Egon Olsen hat geschrieben:
Lion33 hat geschrieben:Man muss wirklich sagen, dass Nintendo im Moment einfach zu wenig Knaller rausbringt die jeder haben will .Man sollte es so machen wie Microsoft, dass man jeden Monat ein Wahnsinns-Spiel rausbringt z.B.: BioShock. Aber immerhin ist man noch besser wie Sony die bisher mit ihrer PS3 noch garnix zerrissen ham... :lol:
Warhawk vergessen? Und MotoStorm & Resistance sind immer noch in den Top30 Charts, ergo auch Knaller. Viel ist das nicht, aber mehr als garnix. :wink:
Mit Knaller meint er wahrscheinlich Spiele, die sich eindeutig von der grossen Masse abheben, Durchschnit 90% + . aber dann ist jeder Monat n Xbox Knaller auch übertrieben. :wink:
Egon Olsen schrieb am
Lion33 hat geschrieben:Man muss wirklich sagen, dass Nintendo im Moment einfach zu wenig Knaller rausbringt die jeder haben will .Man sollte es so machen wie Microsoft, dass man jeden Monat ein Wahnsinns-Spiel rausbringt z.B.: BioShock. Aber immerhin ist man noch besser wie Sony die bisher mit ihrer PS3 noch garnix zerrissen ham... :lol:
Warhawk vergessen? Und MotoStorm & Resistance sind immer noch in den Top30 Charts, ergo auch Knaller. Viel ist das nicht, aber mehr als garnix. :wink:
Lion33 schrieb am
Man muss wirklich sagen, dass Nintendo im Moment einfach zu wenig Knaller rausbringt die jeder haben will .Man sollte es so machen wie Microsoft, dass man jeden Monat ein Wahnsinns-Spiel rausbringt z.B.: BioShock. Aber immerhin ist man noch besser wie Sony die bisher mit ihrer PS3 noch garnix zerrissen ham... :lol:
FeslmuDeluxe schrieb am
das stimmt allerdings ^^ hab se mir zum release gekauft mit zelda... und das wars :p
nur nen paar klassiker
johndoe137077 schrieb am
Da gebe ich dir völlig recht, es dauert einfach zu lange, bis die ersten Knaller bei uns erscheinen. Aber so ab Ende diesen Jahres und 2008 ansich wird es sicherlich besser.
schrieb am

Facebook

Google+