Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Nintendo

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Zelda: Ocarina of Time als Referenz

Nintendo (Unternehmen) von Nintendo
Nintendo (Unternehmen) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Seit einigen Jahren ist Eiji Aonuma bei Nintendo hauptverantwortlich für die Zelda-Serie. Der Japaner, der seit Zelda: Ocarina of Time in die Reihe involviert ist, hält jene N64-Produktion nach wie vor für den gelungensten Vertreter.

"Ich schätze mich glücklich, dass ein Titel, an dem ich vor so langer Zeit gearbeitet habe, immer noch so hoch angesehen wird, es zeigt aber auch, dass keines der Spiele, die folgten, ihn überbieten konnte."

Und das betrachte er mit "gemischten Gefühlen":

"Weil ich es [Ocarina of Time] noch nicht übertroffen habe, kann ich nicht aufhören. Überraschenderweise ist es vielleicht diese einfache Motivation, die der Grund dafür ist, dass ich weiter an der Zelda-Serie arbeite."

Kommentare

S3bish schrieb am
Hunk hat geschrieben:In der Tat.
Zwar waren auch alle nachfolgenden Teile gut bis sehr gut, doch Ocarina of Time hat damals wirklich ein neues Kapitel in der Geschichte der Videospiele eingeläutet.
So ist es nur recht und logisch, dass es bis heute als Referenz gilt.
Für mich das beste Spiel aller Zeiten! Ich verlange einen HD Remake für PC oder Dolphin! :wink:
thonsch schrieb am
ich weiß net...ich hab die ganzen zeldas schon seit nintendo immer gern gespielt, aber inzwischen ist für mich iwie die luft raus, hab TP nicht wirklich lang gespielt, weil die kämpfe zu langweilg und anspruchslos sind und es auch nix bringt gegner zu besiegen ausser sein leben aufzufüllen. die kämpfe bestehen immer nur aus anvisieren und dauerangreifen. die boss kämpfe sind meistens au net so schwer wenn man erst mal weiß wie, aber das war bei allen teilen der fall. der endgegner von MM war zb ein witz, einfach in zora verwandeln und immer bumerang werfen, hat immer getroffen..
Anonymous D. schrieb am
J1natic hat geschrieben:Wii + Zelda + WiimotionPLUS + Miyamoto + Aonuma + Kondo = Top10 game-Anwärter *hehe
Vll. wird dieser Traum nächstes Jahr Wirklichkeit? :wink:
Zockerator schrieb am
Aonuma sollte sich nicht bekloppt machen lassen, bessere Wertungen als mit OOT wird er so oder so nie bekommen. Es sind mittlerweile andere Zeiten.
Persönlich fand ich Majora's Mask auch noch besser. Aber eigentlich waren alle Zeldas großartig, und ich kann es überhaupt nicht erwarten, wieder ein neues auszupacken.
Ich geh mal alle Zeldas der Neuzeit durch:
OOT:
Ich kann mich nicht mehr so gut erinnern, aber es war überwältigend. Zusammen mit Mario64.
MM:
Unglaublich intensive, düstere Atmosphäre, Musik, Grafik... und durch die vielen verschachtelten und zeitpunktgebundenen Nebenhandlungen wirkte die Spielwelt noch tiefer und geheimnisvoller. Mein Favorit.
WW:
Löste die starre Trennung von Dungeons und Oberwelt. Und alles andere war eh auf Zelda-Niveau. Einziger Kritikpunkt: Der leere, zähe Ozean und das mühselige Navigieren darauf. Daher etwas unter den anderen Teilen, für meinen Geschmack.
TP:
Am meisten sind mir die storybezogenen "Zwischenmissionen" im Gedächtnis geblieben, z.B. das Eskortieren der Kutsche, der Transport der verletzten Midna, ... sowas finde ich super, das lässt das Spiel weniger schematisch wirken.
Eine Spielwelt zum drin versinken, es gibt irre viel zu tun. Kleine Schwäche gegen Ende: Ab Dungeon 5 oder 6 passiert fast nichts mehr dazwischen, es wirkt, als hätte das Team fertig werden müssen. Dennoch mein Lieblingszelda nach MM.
PH:
Erstaunlich nah an den großen Zeldas. Tolle Dungeons und perfekte Steuerung. Und grafisch hat man das Maximum aus dem DS rausgeholt. Aber man kommt nicht umhin, den etwas kleineren Fokus zu bemerken: Die Dörfer wirken etwas leer, mit ca. 3 verlorenen Häuschen.
Und das Deja-Vu-Dungeon hat mich echt aufgeregt. Und das sinnlose Schiffs-Gepimpe und die sonstigen nutzlosen "Schätze".
Battle_Snake schrieb am
OoT, schön und gut, Majoras Mask allerdings hat alles grandiose von dem Spiel genommen und mit seinem eigenen, unverwechselbarem Stil verfeinert.
Deshalb ist MM der mit Abstand beste 3D Teil, Oracle of Seasons der beste 2D-Teil.
Vielleicht sind sie auch einfach meine Lieblinge weil sie von der typischen Zelda-Norm abschweiften, aber ich liebe sie definitiv.
;)
schrieb am

Facebook

Google+