Nintendo: Über AppStore & 'Must-Haves' - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Nintendo

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

GDC 2011: Nintendo: Iwata über AppStore & 'Must-Haves'

Nintendo (Unternehmen) von Nintendo
Nintendo (Unternehmen) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Im Rahmen seiner GDC-Keynote plauderte Satoru Iwata u.a. über einige Dinge, die seiner Meinung nach Grundpfeiler eines erfolgreichen Produktes sind.

Ein stetiger Wandel sei eines jener "Must-Haves", so der Nintendo-Präsident, der an jener Stelle auf das hauseigene Maskottchen verwies. Mario habe man schließlich im Laufe der Jahre mit Neuerungen und Veränderungen aufgefrischt. Auch habe der Klempner in Ablegern andere Genres erkundet.

Ein Produkt müsse auch soziale Komponenten haben, so Iwata, der findet, dass Spiele schon lange vor 'Social Games' sozial waren. Als Beispiel nannte er die Pokémon-Reihe, bei der die Nutzer aufgrund des Designs - verschiedene Editionen mit unterschiedlichen Monstern - dazu animiert würden, Daten mit anderen Spielern zu tauschen.

Auch müsste ein Produkt einen universellen Appeal haben - schwierig! - und an festgefahrenen Denkweisen rütteln. Wenn es um Innovation geht, dann frage man sich bei Nintendo immer, welche unmögliche Sache man als nächstes möglich machen könnte. Wer davon überzeugt sei, dass es Dinge gibt, die man definitiv nie irgendwie irgendwann umsetzen kann, werde es schwer haben, innovativ zu sein.



Nintendo unterscheide sich letztendlich nicht von anderen Unternehmen.  Auch dort sei das Entwickeln eines Produkts ein oft frustrierender Prozess, bei dem man stets das Gefühl habe, nie ausreichend Manpower zur Verfügung zu haben.

Abschließend griff der Firmenpräsident allerdings noch die Äußerungen von Reggie Fils-Aime indirekt auf, der vor Kurzem die Bedingungen im AppStore kritisiert hatte. Nintendo, aber auch Microsoft und Sony wüssten den wirklichen Wert von Spielen zu schätzen, die über ihre Plattformen vertrieben werden.

Bei Plattformen, bei denen Spiele hingegen nur eines von vielen Elementen seien -
Iwata bezog sich auf "Smartphones und soziale Netzwerke", ohne Apple oder Facebook konkret zu nennen - würde dies aber anders aussehen. Deren Betreiber würden eine andere Sicht auf Spiele haben,

"Ihr Ziel ist es, einfach möglichst viel Software zu sammeln - so funktioniert deren Geschäftsmodell eben. Der Wert bzw. die Qualität von Videospielsoftware ist ihnen egal. Fakt ist: Was wir produzieren hat Wert, und diesen Wert sollten wir schützen."

Bei den Tausenden von Spielen, die für mobile Plattformen verfügbar seien, wäre es für einzelne Entwickler nur noch äußerst schwer, überhaupt einen Hit zu landen. Natürlich seien die Produktionskosten geringer - man müsse sich aber auch fragen, wieviel Umsatz man so überhaupt noch erwirtschaftet. Angesichts der Masse an Software habe man das Gefühl, die Branche werde "ertrinken".

Quelle: GDC-Stream & Gamasutra

Kommentare

kneedeepinyourblood schrieb am
es gibt wirklich sehr gute spiele für das iphone, die auf einer richtigen konsole locker 30-40? kosten würden.. z.b. real racing 2 oder auch die diversen shooter, die werden zum teil in aktionen für 0,79 cent angeboten und bieten teils wirklich für stunden spielspass..
dcc schrieb am
Ja, wenn die Nintendo Konsolen hardwaremäßig unter Smartphone power liegen, dann muss man sich solche Gedanken machen. Warum nicht einmal auf etwas aktuelles setzen? Innovation muss nicht immer mit 20 Jahre alter Hardware daherkommen !
Xbox360 und PS3 jucken die Casuals eh wenig, Smartphone und Facebook hin oder her. Es ist nicht Mario Party was in meinem Umkreis boomt, sondern Call of Duty....
Der Schlüssel für Nintendos Erfolg ist eine Konsole, die technisch mit der Konkurrenz mit hält und die übliche Nintendo Innovation bietet.
Doch nur MS und Sony passen sich an und übernehmen einfach die WIImote & Co. Mal sehen wie lange eine WII da noch Sinn macht....
ruffygx schrieb am
rz70 hat geschrieben:ich freue mich schon auf die 0,79 - 2,99 ? Spiele im 3DS Store. Ach die wird es nie geben. Naja, ich hab meinen 3 DS erstmal abbestellt. Spiele sowieso mobil nur noch mit dem iPhone oder dem iPad. Ich finde die DS Spiele zu 90% total überteuert. Vor allen Dingen werden Kinder dort richtig abgezockt. Aber auch das werden die Herren bei Nintendo schon merken. Ganz sicher.

Öhm, er hat damit nur die Spiele gemeint, die Nintendo auch selbst produziert. Und wenn du 40? für ein paar hundert Stunden mit Pokemon, Dragon Quest IX, Golden Sun DS etc. zu teuer findest, weiß ich auch nicht weiter...^^
rz70 schrieb am
ich freue mich schon auf die 0,79 - 2,99 ? Spiele im 3DS Store. Ach die wird es nie geben. Naja, ich hab meinen 3 DS erstmal abbestellt. Spiele sowieso mobil nur noch mit dem iPhone oder dem iPad. Ich finde die DS Spiele zu 90% total überteuert. Vor allen Dingen werden Kinder dort richtig abgezockt. Aber auch das werden die Herren bei Nintendo schon merken. Ganz sicher.
stormgamer schrieb am
naja auf jeden fall besser formuliert als der alte reggie, obwohls bei den auch nicht so arg war wie jeder tut. er hat schon gewissermaßen recht, auf smartphones wird wirklich sehr viel datenmüll gesammelt.
man muss sich nur bei manch quantitativen inhalt von so manchen eigenen games ein wenig an die nase fassen
schrieb am

Facebook

Google+