Nintendo: Reggies Indie-Grenze - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Nintendo

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Nintendo: Reggies Indie-Grenze

Nintendo (Unternehmen) von Nintendo
Nintendo (Unternehmen) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Vor ein paar Wochen hatte sich Reggie Fils-Aime kritisch geäußert über die in Apples AppStore und vergleichbaren Plattformen üblichen Preise. Bei jenen Konditionen laufe man Gefahr, dass Spiele immer mehr als Wegwerf-Ware wahrgenommen werden, so der Präsident von Nintendo of America. 

Satoru Iwata schlug kurz darauf in die gleiche Kerbe. Firmen wie Nintendo, Sony und Microsoft gehe es noch um Qualität. Die anderen Anbieter - beim Namen nannte er Apple und Facebook allerdings nicht - würden sich dagegen eigentlich nur für Quantität interessieren, appellierte er im Rahmen seiner GDC-Keynote.

Die Kollegen von Gamasutra wollten nun von Fils-Aime wissen, wie Nintendo denn sich und seine Plattformen für jene Spielerschöpfer öffnen will, die derzeit ihr Geld über AppStore & Co. verdienen.

"Ich würde da schon unterscheiden zwischen wahrem Independent-Entwickler und Hobby-Entwickler. Wir versuchen absolut, den Independent-Entwickler zu erreichen. Mit Garagenentwicklern wollen wir dieser Tage aber nicht ins Geschäft kommen; da haben wir die Grenze gezogen. Das ist aus unserer Sicht keine Strategie, der wir nachgehen."

'Wahre' Indie-Entwickler seien solche, die ihren kompletten Lebensunterhalt über Spiele bestreiten.

Fils-Aime ging auch nochmals auf seine Preiskritik ein:

"Wenn wir über den Wert von Software reden, dann könnte es ein tolles Stück für einen Dollar sein oder ein tolles Stück für 50 Dollar. Die Sache ist: Behält es seinen Wert über einen gewissen Zeitraum hinweg - oder ist es so entbehrlich, dass der Wert schnell gegen Null sinkt? Wir wollen, dass die Kunden den Wert von Software erkennen, was auch immer für ein passender Wert das ist. Und wir wollen, dass dieser Wert auch über eine gewisse Zeit hinweg erhalten bleibt."

Gerüchte über einen Wii-Nachfolger wollte der Nintendo-Mann nicht beflügeln. Die Wii koste schließlich immerhin noch 199 Dollar. Es gebe da also diverse Marketingmöglichkeiten, die Nintendo zur Verfügung stehen.

Kommentare

Soraldor schrieb am
Naja, ich würde die Spielqualität jetzt nicht daran festmachen, ob es von einem Garagenentwickler(team) oder einem Indie-Entwickler (wie in der Meldung definiert) kommt. Ich denke, die von Reggie genannte Grenze ist wesentlich zu engstirnig weil man so schon vorab potenzielle Perlen ausgrenzt.
Und wenn er vor Konkurrenz aus dem Garagen-Bereich Angst hat würde ich mir doch mal Gedanken machen - ich meine ein Multimillionen-Euro/Dollar-Konzern baut Spiele und hat Angst, dass aus dem Garagen-Bereich jemand ernsthaft Marktanteile wegschnappt - äh, ja ne ist klar. :)
sYntiq schrieb am
Ponyo hat geschrieben:Was zum... das kostet wirklich nur 79 Cent, ich dachte, das wär ne Übertreibung. 8O

Wenn du dich auf Street Fighter II beziehst: Das ist nur eine vorrübergehende Preissenkung. Capcom möchte damit kurzzeitig die Verkäufe ankurbeln mit dem Hintergedanken: Die kompletten Einnahmen werden nach Japan gespendet. Es kostet normalerweise 3.99 und ist meiner Meinung nach NICHT mit einem Konsolen-Street Fighter zu vergleichen. Gerade bei einem Beat´em Up möchte ich doch präzise Eingabeabfolgen via Arcadestick usw. machen, und nicht auf einer "Arcade-Stick Emulation" auf einem Touchscreen ohne jegliches taktiles Feedback herumdrücken.
kleinerKrieger schrieb am
Ich kenn mich mit dem Entwickeln der Spiele zwar nicht aus, also welche Voraussetzungen es gibt, um ein selbst kreiertes Spiel auf dem 3DS zum laufen zu bringen. Ich hoffe nur, dass man als Hobby-Indie-Entwickler Games für den 3DS releasen kann. Sei es über den Nintendo Shop oder auf einer separaten Homepage.
Ich bin allerdings immer noch der festen Überzeugung, dass einige Vollpreis Spiele ihren Preis nicht gerechtfertigt sind (wobei ich mich nicht auf Zelda, Mario, Metroid oder dergleichen berufe).
crewmate schrieb am
es wird wohl vor allem um den 3ds shop gegen den app store von apple gehen.
da ist das Angebot durch aus ähnlich. Dieses flughafen spiel gibt es in beiden, diner dsah und bestimmt einige weitere.
und wieder kein grund, aus einem furz einen giftgas anschlag zu machen. wie schon jaffre und die bösen bösen hipster spiele
Ilumi schrieb am
Was zum... das kostet wirklich nur 79 Cent, ich dachte, das wär ne Übertreibung. 8O
schrieb am

Facebook

Google+