Nintendo: Schreibt weiter rote Zahlen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Nintendo

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Nintendo: Schreibt weiter rote Zahlen

Nintendo (Unternehmen) von Nintendo
Nintendo (Unternehmen) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Im vergangenen Geschäftshalbjahr konnte Nintendo einen Umsatz von 215,7 Mrd. Yen (ca. 2,8 Mrd. Dollar) verbuchen. Damit lag man 40 Prozent unter dem Vorjahresergebnis und verfehlte auch die einstige Prognose von 240 Mrd. Yen. Höher als erwartet fiel hingegen das Minus in der Bilanz aus: Statt eines vorhergesagtes Verlustes von 35 Mrd. Yen musste der Hersteller ein Minus von 70 Mrd. Yen (ca. 925 Mio. Dollar) hinnehmen. Neben den mit der 3DS-Kurskorrektor verbundenen Kosten wirkte sich besonders die Stärke der japanischen Währung negativ auf das Gesamtergebnis aus - das Gros ihrer Einnahmen erwirtschaften Iwata & Co. schließlich in den westlichen Märkten.

Wii, 3DS und NDS gingen laut Angaben des Konzerns in jenem Zeitraum 3,35 Mio., 3,07 Mio. bzw. 2,58 Mio. Mal. an den Handel. Dabei wurden 36,45 Mio., 8,13 Mio. bzw. 28,99 Mio. Spiele ausgeliefert. Insbesondere mit den 3DS-Softwarezahlen ist der Hersteller nicht wirklich zufrieden: The Legend of Zelda: Ocarina of Time 3D habe sich zwar zum Millionen-Seller entwickelt - davon abgesehen würde es aber an Hitspielen mangeln, so das Unternehmen, das Besserung für die kommenden Monate verspricht. Insgesamt wurde der 3DS bis dato 6,68 Mio. Mal ausgeliefert - häufiger als der DS damals zu einem vergleichbaren Zeitpunkt. Nintendos älterer Handheld steht derweil kurz davor, weltweit die 150 Mio. Marke zu knacken. Die Hardwarebasis der Wii beträgt 89,3 Mio. Geräte.

Nintendo korrigierte angesichts der bisherigen Zahlen und der Entwicklung des Yens auch die Prognosen für das gesamte Geschäftsjahr (1. April 2011 bis 31. März 2012) nach unten. Ging man zuvor von einem Umsatz von 900 Mrd. Yen und einem Gewinn von 20 Mrd. Yen aus, so rechnet man jetzt mit Einnahmen von 790 Mrd. Yen und einem Minus von 20 Mrd. Yen.

Quelle: Nintendo, Bloomberg, AFP

Kommentare

crewmate schrieb am
Nur wenige wissen vom Geheimbund des Kuckkcuksclans, der heimlich den Lauf der Welt betimmt. Ihr Zeichen kannst du überall erkennen, auf Banknoten, alten Gebäuden, selbst auf Weinflaschen. If you can't join them, beat em.
Die Diskussion dreht sich doch schon seit Jahren im kreis als Ausdruck des Mitteilungsbedürfniss. Je weniger Aufmerksamkeit du diesen Leuten schenkst, desto besser. Von Aufmerksamkeit leben sie schließlich
D.V.T. schrieb am
GesangDerWinde hat geschrieben:kuckucksclan.
Der Ku-Klux-Klan hat nach wie vor nichts mit irgendwelchen Vereinen für Vogelliebhaber zu tun.
(x_x((o---(*_*Q) Duck Hunt schrieb am
Man sollte anfangen von Spiel zu Spiel zu unterscheiden. Das ist das einzige was Spaß macht und zum Punkt führt. Und nicht bis zum Threadende darüber reden wessen Konsole durch die News Punktet, wo es die besten Spiele gibt, oder wo es das höhere Durchschnittsalter gibt.
Ich hab nie das Gefühl ich schreibe in den Nintendo-Threads mit Leuten die die Konsole besitzen sie mit Lust und laune spielen.....neeee es sind eher so fachmänner die den atze in der aktuellen Bilanz rauslassen (natürlich nur ihren erbsenhirns nach), wie lange der lebenszyklus noch andauert und was sie noch alles falsch macht verglichen zu ihren konsolen.
Und solche Newas gehören in die boulevardzeitschrift, genau wie "Wie spielen frauen" das ebenfalls vor kurzem hier irgendwo war und völlig fehl am platz ist. Auch hier gilt von mensch zu mensch unterscheiden und nicht zwischen gothic und punks oder nationalsozialisten und kuckucksclan.
crewmate schrieb am
Mag sein das du erwachsen bist, Kein Name.
Aber bist du auch Reif? Das sind zwei unterschiedliche Sachen.
Kajetan schrieb am
KeinName hat geschrieben:Sehe ich nicht so, und ich würde mich schon als erwachsen bezeichnen.
Was siehst Du nicht so?
schrieb am

Facebook

Google+