Nintendo: Wii U- & 3DS-Spiele auch als Download - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Nintendo

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Nintendo: Wii U- & 3DS-Spiele auch als Download

Nintendo (Unternehmen) von Nintendo
Nintendo (Unternehmen) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Nachdem Nintendo seine jüngsten Geschäftszahlen veröffentlicht hatte, analysierten die Mannen um Satoru Iwata wie üblich im Rahmen einer Präsentation das vergangene Jahr - und blickten in die Zukunft.

Spät, aber immerhin: Auch Nintendo entdeckt das Internet langsam für sich. Im Falle des 3DS konnte das Unternehmen feststellen, dass über 70 Prozent der verkauften 3DS-Exemplare in den USA und Japan schon mal im Netz unterwegs gewesen sind. Dies sei die höchste Quote aller bisher veröffentlichten Nintendo-Handhelds, heißt es da in einer angesichts der Online-Historie des Unternehmens gar sensationell wenig überraschenden Feststellung. In Europa liegt die Quote bei 50 Prozent - zufrieden sei man damit nicht. Es sei ein klarer Trend, dass die Nutzer dem eShop nicht nur ein einziges Mal einen Besuch abstatten.

Dabei gab der Hersteller auch bekannt: Beginnend mit dem vor einigen Tagen angekündigten New Super Mario Bros. 2 sollen alle von Nintendo vertriebenen Spiele sowohl im Handel als auch als Download-Version im eShop angeboten werden.

3DS-Download-Spiele werden erwartungsgemäß auf SD-Karten gespeichert und lassen sich nur auf dem System nutzen, auf dem sie erworben wurden. Ein 'Sharing' ist nicht vorgesehen. Wer also einen Titel kaufen, ihn später aber auch Familienmitgliedern oder Freunden ausleihen will, sollte also weiterhin zur Retailfassung greifen. Der Vorteil der Download-Version: Man müsse sich nicht zum Händler bequemen und könne natürlich mehrere Spiele auf einer Karte speichern, anstatt mehrere individuelle Speicherkarten mit sich führen zu müssen. Dank Download-Codes sollen Digital-Versionen aber auch über den üblichen Handel angeboten werden.

Last but not least: Vom Launch der Wii U an sollen alle Spiele für die neue Konsole sowohl im Handel als auch per Download zur Verfügung stehen.

Kommentare

Kannachu schrieb am
Wo liest du, dass ich das bei PSN und XBL akzeptiere, dass das auch so ist? Ich hasse Prepaid und die extra wege die damit verbunden sind. Sie sind mMn unnötig.
Wobei es aber auch den Unterschied gibt, dass man die PSN und XBL Points Karten online bestellen kann, bei zb Amazon.
Die eShop Karte eben nur im Einzelhandel in ausgewählten Geschäften. Bei meinem ersten Post hier im Thread wusste ich ja noch nicht, dass REWE diese Karten jetzt auch schon vertickt. Da war mein Stand noch "Gamestop und Mediamarkt" und das geht mMn gar nicht, da ich dafür eben 25 KM mitten in die Stadt fahren muss (was unglaublich viel Spaß macht, wenn man relativ beschäftigt ist) und es macht mMn auch überhaupt keinen Sinn diese Karten dort zu kaufen, da ich mir die Spiele dort auch Retail kaufen kann (außer die Klassiker).
Ich bevorzuge einfach die Zeitsparende, bequeme Variante. Denn, wie gesagt, dass ist der ganze Sinn hinter diesen Onlinegeschäften.
Zu den beiden Karten:
Nach ein wenig Googlen habe ich herausfinden können, dass die eShop Karte schon seit mindestens Dezember 2011 für alle Systeme gültig ist. Wenn Nintendo keine Nintendo Points Karten mehr nachproduzieren würde, dann müsste der Bestand schon längst aufgebraucht sein. Ich bezweifele nämlich, dass hier Milliarden von Karten im Deutschen Einzelhandel rumliegen.
Auch im Nintendo Club bekomme ich für meine Treuepunkte nur Nintendo Points Cards und keine eShop Karten. Ich gehe deshalb davon aus, dass hier beide Sachen nebenher bewusst angeboten und nach wie vor produziert werden.
Es gibt auch keine News die besagt, dass es eine Umstellung gab. Auch auf der Offiziellen Nintendo Seite steht nur, dass man die eShop Karte für den 3DS und Points Karten für die Wii/DSi Systeme kaufen soll.
Beam02 schrieb am
Lumilicious hat geschrieben:Jo, Ich hatte ja schon ohnehin vor, beim nächsten mal im Rewe zu gucken (bin da ja, wie gesagt jede Woche 1x ^^), wo jemand sagt, dass es die da jetzt auch schon gibt. Das wusste ich halt nicht, da ich nie nach Prepaidkarten gucke. Habe im Internet halt immer nur was von Gamestop, Mediamarkt und Saturn gelesen gehabt.
Ich verstehe nur eins nicht. Beim PSN und Xbox Live ist es doch genau wie bei Nintendo. Entweder du zahlst mit Kreditkarte oder per Prepaid-Cards. Und im Gegensatz zu den eShop Cards bekommt man die anderen Prepaid-Karten auch nicht an Supermarktkassen. Also warum ist das beim PSN und Xbox Live scheinbar kein Problem, bei Nintendo aber schon?
Lumilicious hat geschrieben:Ich frage mich jetzt aber, warum es überhaupt noch die Points Karten gibt, wenn die eShop Karte für alle Systeme gilt?
Die Nintendo Points Karten wurden halt schon an den Handel ausgeliefert und müssen jetzt erstmal abverkauft werden. Die ganzen im Umlauf befindlichen Karten einzuziehen dürfte logistisch ziemlich unmöglich sein.
Außerdem kann man die Nintendo Points für Wii und DS ja weiterhin nutzen.
Chigai schrieb am
Das ist mitunter auch ein Grund, warum ich lieber Disk- oder Modulspiele kaufe und weniger gern die Downloadtitel. Nachteil ist zwar, für jedes Spiel das Medium wechseln zu müssen, während die ganzen Downloadtitel auf der Konsole drauf sind, soweit der Speicherplatz reicht. Allerdings ist die Mitnahme bei den digitalen Versionen auf die nächste oder selben Generation schwieriger oder umständlicher, so wie es im Moment ist. Beim 3DS kann man noch die meisten DS-Modulspiele daddeln und bei der WiiU soll es möglich sein Wii-Disksspiele zocken zu können. Und man muß zur Zeit die ganzen Downloadtitel einer kaputten Wii umständlich vom Nintendo-Service auf die neue Konsole übertragen lassen. Bei den Diskversionen der Spiele hat man diesen Umstand nicht. Wird es bei der WiiU auch so sein, frage ich mich?
Wulgaru schrieb am
Die alte Points-Card habe ich immer nur in Fachmärkten wie Pro Markt oder Saturn gesehen. Schön eigentlich das Supermärkte jetzt auch dabei sind. Fakt bleibt aber die Konsolengebundenheit. Ich hätte mir sicher mehr als die 4,5 Spiele für die VC/WiiWare gekauft, wenn das nicht so wäre....wesentlich mehr.
Kannachu schrieb am
Jo, Ich hatte ja schon ohnehin vor, beim nächsten mal im Rewe zu gucken (bin da ja, wie gesagt jede Woche 1x ^^), wo jemand sagt, dass es die da jetzt auch schon gibt. Das wusste ich halt nicht, da ich nie nach Prepaidkarten gucke. Habe im Internet halt immer nur was von Gamestop, Mediamarkt und Saturn gelesen gehabt.
Ich frage mich jetzt aber, warum es überhaupt noch die Points Karten gibt, wenn die eShop Karte für alle Systeme gilt?
ps: ~300 Euro im Monat für mein Hobby. :P Ich kaufe mehr als ich Spielen kann, oder spiele gewisse Spiele nur für 20-30 minuten (weil ich bock drauf hatte) und nie wieder. >.>
schrieb am

Facebook

Google+