Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Nintendo

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Nintendo: Schraubt Prognosen runter

Nintendo (Unternehmen) von Nintendo
Nintendo (Unternehmen) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Im vergangenen Geschäftsjahr hatte Nintendo zum ersten Mal seit seinem Börsengang einen Verlust verzeichnen müssen. Im laufenden Geschäftsjahr (1. April 2012 bis 31. März 2013) wollen die Mannen um Satoru Iwata wieder schwarze Zahlen schreiben - die werden allerdings geringer ausfallen als erhofft.

Im Rahmen der jüngsten Bilanz senkte der Hersteller die Prognosen (PDF). Die Umsatzerwartung wurde von 820 auf 810 Mrd. Yen runtergeschraubt. Die Gewinnprognose von 20 Mrd. Yen wurde auf sechs Mrd. Yen (ca. 58 Mio. Euro) korrigiert. Das Unternehmen verweist darauf, dass sich der 3DS in Nordamerika und Europa schwächer verkauft habe als einst kalkuliert. Auch habe man aufgrund der Stärke des Yens Wechselkursverluste in Höhe von 23,2 Mrd. Yen verkraften müssen.

In der ersten Hälfte des Geschäftsjahres verbuchte Nintendo Einnahmen in Höhe von 201 Mrd. Yen und lag damit knapp sieben Prozent unter der Vorjahresmarke. Der Verlust konnte immerhin von 107,9 auf 47,2 Mrd. Yen zurückgefahren werden.

In den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres wanderten 5,09 Mio. 3DS-Exemplare und 19,03 Mio. Spiele für den Handheld über den Ladentisch. New Super Mario Bros. 2 konnte sich laut Hersteller schon über drei Mio. Mal verkaufen. Der Absatz des Oldies DS ging auf 980.000 Geräte zurück. Pokémon Black/White 2 hat sich insgesamt schon über 4,26 Mio. Mal verkauft. Einen starken Rückgang musste man erwartungsgemäß auf der Wii verzeichnen: Hier wurden 1,32 Mio. Geräte und 23,74 Mio. Spiele (Vorjahr: 3,35 Mio. bzw. 36,45 Mio.) verkauft. Mario Party 9 konnte mittlerweile immerhin die Millionen-Marke knacken.

Der Nachfolger steht bekannermaßen in den Startlöchern und wird in einem Monat in den Handel kommen. Laut der hauseigenen Prognosen rechnet Nintendo damit, bis zum 31. März 5,5 Mio. Geräte und 24 Mio. Spiele an den Mann zu bringen.

Kommentare

crewmate schrieb am
Es wird ein harter Kampf, Raksoris, wenn du dich mit absolut jedem wegen dem Scheiß anlegst.
Mal ganz davon abgesehen, das er objektiv gesehen Recht hat. Das weiß doch jedes codKleinkind. DOOOOOOOOM.
Raksoris schrieb am
coltrane1000 hat geschrieben:47,2 Mrd. Yen Verlust im gerade abgelaufenen Halbjahr! Puh, es geht weiter bergab mit Nintendo. Und das obwohl das Geschäft noch einigermaßen läuft. Was passiert da erst wenn die U nicht in Fahrt kommt?
Nintendo geht unter wie sie seit 20 Jahren untergehen.
coltrane1000 schrieb am
47,2 Mrd. Yen Verlust im gerade abgelaufenen Halbjahr! Puh, es geht weiter bergab mit Nintendo. Und das obwohl das Geschäft noch einigermaßen läuft. Was passiert da erst wenn die U nicht in Fahrt kommt?
PanzerGrenadiere schrieb am
Vanquish00X hat geschrieben:
Gewinnprognose von 20 Mrd. Yen wurde auf sechs Mrd. Yen (ca. 58 Mio. Euro)
Der verdammte Euro ist auch nichts mehr Wert 8O
Wundert mich ein wenig das überhaupt noch Wii´s verkauft werden. Mir ist gerade kein einziger Titel bekannt der dieses Jahr vweöffentlicht wurde
the last story und pandoras tower?
Vanquish00X schrieb am
Gewinnprognose von 20 Mrd. Yen wurde auf sechs Mrd. Yen (ca. 58 Mio. Euro)
Der verdammte Euro ist auch nichts mehr Wert 8O
Wundert mich ein wenig das überhaupt noch Wii´s verkauft werden. Mir ist gerade kein einziger Titel bekannt der dieses Jahr vweöffentlicht wurde
schrieb am

Facebook

Google+