Nintendo: Nintendo verabschiedet sich vom Casual-Image - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Nintendo

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Miyamoto: Nintendo verabschiedet sich vom Casual-Image

Nintendo (Unternehmen) von Nintendo
Nintendo (Unternehmen) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
In einem Interview mit den Print-Kollegen von Edge hat Shigeru Miyamoto verraten, dass Nintendo nicht länger auf den Gelegenheitsspieler als Hauptzielgruppe setzen würde. Der Spiele-Chef von Big N erklärte, die Funktion als Einsteigerklasse für Spieler hätten - trotz Wii Fit - mittlerweile Smartphones und Tablets übernommen. Nintendo würde wieder auf ein Publikum mit höherem Komplexitätsanspruch abzielen.

Während der Wii- und DS-Ära hätte Nintendo alles getan, um das Spielepublikum zu erweitern. Dank der modernen Mobile-Geräte würde diese Gruppe Spiele nun als gegeben hinnehmen und Nintendo "müsse sich nun keine Gedanken mehr darüber machen, Spiele zu produzieren, die relevant für das tägliche Leben der Leute sind."

Tatsächlich wird er sogar mit den Worten zitiert, Nichtspieler hätten die Einstellung "Okay, ich bin der Kunde. Du bist derjenige, der mich unterhalten soll. Das ist eine Art sehr passiver Einstellung [...] und für mich ist das eine miserable Sache. Sie wissen nicht, wie interessant es ist, wenn man [...] sich selbst mit fortschrittlichen Spielen herausfordert."

Mit Platinums Bayonetta 2 (Vorschau: Fit 4 Hit) hat Nintendo diesen Herbst jedenfalls ein Spiel im Portfolio, das sich an die besonders anspruchsvollen Kämpfer-Naturen richten dürfte.

Quelle: Gamesindustry.biz, Edge

Kommentare

Balki schrieb am
Man sollte Aussagen richtig interpretieren und nicht um der Klickzahl willen verdrehen.
Miyamoto sagte nicht: ?Nie wieder Casual?.
Es ging eher darum, dass er Spieler nicht mag, die keine Mühe in ein Spiel stecken und ein Spiel nicht verstehen wollen. Viele selbst ernannte ?Core-Gamer? gehören zu dieser Gruppe.
Wie viele der ?Core-Gamer? haben bspw. nicht Bayonetta oder The Wonderful 101 gespielt, nur weil's nicht von Anfang an verständlich war? Solche Spiele muss man von Grund auf neu erlernen, da es tatsächlich neue Spiele sind. Die bekannten Formeln (?das haben alle anderen Spiele auch so gemacht?) funktionieren hier nicht.
Es ging Miyamoto auch darum, dass Nintendo sich nicht mehr darum bemühen muss Videospiele im Alltag zu integrieren, da dies längst geschah.
GrinderFX hat geschrieben:[...] Die Spiele heute auf der Wii/WiiU wirken eher für 5 Jährige gemacht, kaum Schwierigkeitsgrad und extrem bunt. [...]

Diese Aussage ist kompletter Schwachsinn. Du hast vermutlich nicht mal 'ne Ahnung welche Spiele es auf der U gibt. Schonmal TW101 gespielt? Das ist kein Kinderspiel! Und jetzt kommt mir bitte niemand mit ?USK?. Dass es für Kinder geeignet ist, macht es nicht zum Kinderspiel. Beispiel: FIFA USK 0 oder so gut wie jedes andere EA Sports Spiel. Und bunt = kindisch - konstrastarm, grau = erwachsen? Blödsinn. So zu denken muss einen ja depressiv machen. Als hätte man als Erwachsener keinen Spaß im Leben, würde keinen Blödsinn machen, sehe alles matschig grau und wäre immer total ernst - was exakt dem Gegenteil von Videospiele spielen entspricht.
Falls du es nicht gespielt hast - was offensichtlich scheint - kannst du hier mal 'n Blick riskieren.
https://www.youtube.com/watch?v=AbDUlHvtVZ0
oder auch hier
Steppenwaelder schrieb am
in ssb gibts sogar echte achievements ;) zumindest seit brawl - is so ein puzzlefeld, bei jedem erreichten achievment schalten sich die danebenliegenden teile frei und man sieht was man machen muss... man kriegt auch kleine belohnungen dafür wie soundstücke die man dann den stages zuweisen kann - das gabs in Kid Icarus(auch von Sakurai) übrigens auch und ist meiner Meinung nach ne richtig intelligente Variante achievements in Spiele einzubaun.
Sir Richfield schrieb am
Spike vs Zombies hat geschrieben:
Mr.Prinz hat geschrieben:Man kann mal damit anfangen und zeitgemäß mal "Achievements" von den Spielen einführen... das wäre mal ein guter Schritt.

Inwiefern wird ein Spiel dadurch wirklich besser?

Der ePeen wächst, wenn man sein Profil in die Signatur setzen kann.
Mal abgesehen davon, dass diese Aussage verkennt, dass es sowas in Nintendo Spielen irgendwie schon gibt:
Die Krone bei SMB3D, das Münzensammeln bei dem 3DS Teil, die Sterne, 100% Mario, Zelda Sammelquesten und dann wären da noch die Trohpäen von Smash Bros...
Spike vs Zombies schrieb am
Mr.Prinz hat geschrieben:Man kann mal damit anfangen und zeitgemäß mal "Achievements" von den Spielen einführen... das wäre mal ein guter Schritt.

Inwiefern wird ein Spiel dadurch wirklich besser?
Asturaetus schrieb am
Mr.Prinz hat geschrieben:Man kann mal damit anfangen und zeitgemäß mal "Achievements" von den Spielen einführen... das wäre mal ein guter Schritt.

Nee lass mal - für Sammelbildchen gibts Panini.
schrieb am

Facebook

Google+