Nintendo: Geschäftsbericht April bis September 2014: Gewinn erzielt; Wii U legt deutlich zu; 3DS schwächelt leicht - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Nintendo

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Nintendo - Geschäftsbericht April bis September 2014: Gewinn erzielt, Wii U legt zu und 3DS schwächelt leicht

Nintendo (Unternehmen) von Nintendo
Nintendo (Unternehmen) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Nach dem Verlust im letzten Geschäftsjahr geht es wieder aufwärts: Nintendo verzeichnete im ersten Halbjahr (01. April 2014 bis 30. September 2014) des laufenden Geschäftsjahres 2014 (April 2014 bis März 2015) einen unerwarteten Gewinn in Höhe von 14,30 Mrd. Yen (ca. 104 Mio. Euro). Das ist eine deutliche Steigerung im Vergleich zum ersten Halbjahr 2013 (600 Mio. Yen; 4,35 Mio. Euro). Zurück ging allerdings der Umsatz (um 12,8 Prozent) und betrug in dem besagten Zeitraum 171,399 Mrd. Yen (1,24 Mrd. Euro)

Wii U
Von April bis September 2014 wurden weltweit 1,12 Mio. Wii-U-Konsolen verkauft - im gleichen Zeitraum des Vorjahres waren es lediglich 460.000. Vor allem in Nordamerika und in allen anderen Ländern außer Japan legten die Verkaufszahlen deutlich zu (z.B. Nordamerika: von 230.000 auf 630.000). Seit der Veröffentlichung wurden weltweit 7,29 Mio. Geräte verkauft. Mario Kart 8 und Hyrule Warriors nennt das Unternehmen als Erfolgsfaktoren. 9,4 Mio. (insgesamt 41,67 Mio.) Software-Titel wurden abgesetzt.

Nintendo beschreibt im Geschäftsbericht, dass sich die Verkäufe der Wii U seit Mario Kart 8 deutlich verbessert hätten und sowohl Super Smash Bros. als auch die amiibo-Figuren diesen positiven Trend im Weihnachtsgeschäft weiter fortsetzen sollen.

Nintendo 3DS/2DS
2,09 Mio. Handhelds gingen ebenfalls über die Ladentheken - im gleichen Vorjahreszeitraum waren es noch 3,89 Millionen. Drei Viertel der Verkäufe (1,51 Mio.) entfielen auf den 3DS XL und knapp 420.000 Mal verkaufte sich der Nintendo 2DS. Die Hardware-Basis liegt nun bei 45,42 Millionen. Die Software-Verkäufe sind ebenso (leicht) rückläufig: 23,3 Mio. (April bis September 2014) vs. 27,4 Mio. (April bis September 2013). Die Summe aller 3DS-Software-Titel beläuft sich auf 186,22 Millionen. Super Smash Bros. für 3DS verkaufte sich bis Ende September über 3,22 Mio. Mal, wobei zu beachten ist, dass das Spiel erst im Oktober außerhalb Japans veröffentlicht wurde. Tomodachi Life schreibt ebenfalls gute Zahlen und hat sich in dem Zeitraum weltweit über 1,27 Mio. Mal verkauft (insgesamt: 3,12 Mio.).

Ansonsten macht Nintendo das Fehlen starker Titel in Japan (außer Super Smash Bros.) für die rückläufigen Verkaufszahlen verantwortlich. Aber mit Pokémon Omega Rubin und Pokémon Alpha Saphir sowie dem "New 3DS" sollen die Verkäufe wieder angefacht werden.

Wii
Von der Wii wurden noch 170.000 Exemplare (insgesamt: 101.230.000) und 6,18 Mio. Spiele verkauft (insgesamt: 901.410.000).

Satoru Iwata kehrt außerdem nach seiner krankheitsbedingten Auszeit (Tumorentfernung im Gallengang) an seinen Arbeitsplatz zurück.

Quelle: Nintendo, Reuters

Kommentare

camü schrieb am
Xris hat geschrieben:
Keiner sagt das du MS mögen musst aber denk dran, Konkurrenz belebt das Geschäft. Viele wünschen dass MS aus dem Konsolen Geschäft aussteigt aber wenn nur noch ein major am Hebel sitzt dann tanzen sie uns gamern nur noch auf der Nase rum.
Hast du das bei der PS2 so empfunden? Denn die Xbox hat sich daneben nur gehalten weil MS das nötige Kleingeld für massive Verluste hatten und haben. Interessiert hat sich für die erste Box so gut wie niemand. Und war es ein Nachteil das so gut wie alles für die PS2 kam? (von den Xbox Käufern mal abegsehen) Und davor war zuletzt das SNES ähnlich dominierend. Und auch hier hatte ich eine wunderbare Zeit.
Der Anteil an Exclusives beider Konsole ist sehr, sehr überschaubar. Ähnlich wie das Angebot der Xbox 1 damals. Diese Konsole war nicht umsonst als billiger PC Ersatz verschrien. Sry aber ich finde es gibt mindestens eine Konsole zu viel auf dem Markt.
Keine Ahnung, schadet doch niemand dass es neben der ps4 und WiiU auch eine XBox gibt. Im gegenteil, kann sich jeder der nur eine Konsole haben möchte selber überlegen, welches System ihm am meisten Zusagt. Ich finde es auch gut dass es Konkurenz gibt. Stell dir vor, dass Sony keine PS4 rausgebracht hätte, weil Sony aus dem Konsolenmarkt ausgestiegen wäre (soll nur ein Gedankenspiel sein...), ich bin mir sicher, dass MS dann das mit den Always on etc.. durchgedrückt hätte...
Was denkst du weshalb es jetzt die Xbone ohne Kinect gibt?...
Des weiteren sorgt das auch für einen Preiskampf, der gerade zum Weinachtsgeschäft hin durchaus interressant wird.
Und Thema PS2zeit, da hatte Sony kein Monopol sondern nur die meist verkaufteste Konsole parallel dazu gab es den Dreamcast, Gamecube und wie du schon geschrieben hast die XBox.
Wulgaru schrieb am
Ohne Box wären Onlinesysteme jetzt wie das ursprüngliche Playstationhome was dann quasi der Trendsetter gewesen wäre, also quasi ein schlechter Rip Off von Second Life. Ich denke zumindest daher sollte man sehr dankbar sein das die bösen Jungs von Microsoft im Geschäft sind...jeder trägt irgendwas gutes bei was andere kopieren. Ich glaube es wäre auf jeden Fall nicht gut für den Markt, wenn nur noch Sony und Nintendo drin wären.
Xris schrieb am
Keiner sagt das du MS mögen musst aber denk dran, Konkurrenz belebt das Geschäft. Viele wünschen dass MS aus dem Konsolen Geschäft aussteigt aber wenn nur noch ein major am Hebel sitzt dann tanzen sie uns gamern nur noch auf der Nase rum.
Hast du das bei der PS2 so empfunden? Denn die Xbox hat sich daneben nur gehalten weil MS das nötige Kleingeld für massive Verluste hatten und haben. Interessiert hat sich für die erste Box so gut wie niemand. Und war es ein Nachteil das so gut wie alles für die PS2 kam? (von den Xbox Käufern mal abegsehen) Und davor war zuletzt das SNES ähnlich dominierend. Und auch hier hatte ich eine wunderbare Zeit.
Der Anteil an Exclusives beider Konsole ist sehr, sehr überschaubar. Ähnlich wie das Angebot der Xbox 1 damals. Diese Konsole war nicht umsonst als billiger PC Ersatz verschrien. Sry aber ich finde es gibt mindestens eine Konsole zu viel auf dem Markt.
greenelve schrieb am
Jeder Handheld von Nintendo, angefangen mit dem GameBoy, hinkte seiner Zeit hinterher. Sega Game Gear war nicht nur in Farbe, er war generell grafisch überlegen und konnte sogar mit dem NES mithalten - plus per Zusatzmodul als Mini-Fernseher benutzbar. 8O
Dennoch war der GameBoy so dominant, dass er ewig hielt und selbst sein "Nachfolger", der GameBoy Color kam technisch nicht an den acht Jahre alten Game Gear heran.
camü schrieb am
kindra_riegel hat geschrieben:Naja, er redet vom DS ... der ist nun schon wirklich veraltet und knapp 10 Jahre alt. Der 3DS dagegen ...
Naja, auch der 3ds ist technisch nicht auf der höhe der Zeit... und ich bezweifle, dass der new 3ds die Leistung von aktuellen Smartphones überholen wird. Schau dir alleine mal infinity Blade 3 für ios an.. das ist grafisch schon eine andere Liga... spielerisch aber auch nur in die andere Reichtung :P
Geht halt nicht nur um Technik und ich würde meinen 3DS derzeit nicht abgeben wollen... außer gegen den neuen der aber noch nicht raus ist.
Der 3ds hat gegenüber dem Smartphone den Vorteil, dass er nicht von inapp-purchases verseucht ist.
Das ist auch der Hauptgrund, warum ich nicht möchte dass Nintendo auf dem Smartphone veröffentlicht. Die Verlockung nach Inapp ist dort einfach zu groß für Entwickler. Ich kann mir ein Pokemon z.b. enorm gut mit Touch vorstellen und das würde einen riesen Absatz haben, Problem ist aber, dass es gerade bei Pokemon enorm einfach wäre Inapp--purchases einzubauen.
so könnte dass dann z.b. aussehen (ein Alptraum meiner meinung nach):
http://screenburn.kotaku.com/pokemon-as ... 1615901589
schrieb am

Facebook

Google+